Ausgabe #31

Ausgabe #31

Ab 26. Oktober 2017 im Handel
Max Nagl 2018 - MXoN Team Germany
Beta Xtrainer „MXtreme“ / 30 Jahre LC4
Fahrschule Taddy Blazusiak & Jonny Walker
Adventure: Dirtbikes in Beirut

News

STC RACING: STARKER JACOBI WIRD FÜNFTER BEIM MASTERS AUFTAKT IN DREHNA!

Das Spiel ADAC MX Masters beginnt von neuem und mittendrin statt nur dabei das deutsche STC Racing-Team angeführt vom Thüringer WM-Piloten Henry Jacobi.

Der 21jährige auf der 250er Husqvarna war beim ersten Rennen der hochkarätigen ADAC MX Masters im brandenburgischen Fürstlich-Drehna vom ersten Training an hellwach und hochmotiviert. Für Jacobi und sein Team STC Racing war das schwere Sandrennen im Spreewald das erste echte Highlight der noch jungen Saison.
Auch wenn Henry am Samstag im Qualifying als Siebenter seiner Gruppe nicht die erhoffte superschnelle Runde hinlegen konnte, fühlte er sich bestens. Jacobi: „Der Track ist gut präpariert, am Bike passt alles, ich fühle mich wohl und es macht wirklich Spaß.“

24 Stunden später wurde aus Spaß schnell Ernst, die Finals der Masters-Klasse sorgten bei strahlendem Sonnenschein vor stattlicher Kulisse für Hochspannung.  Henry kam im ersten Lauf fantastisch aus dem Gatter und jagte mit der STCHusqvarna als einer der Ersten in die Startkurve.

Aber das war erst der Anfang, schilderte Henry den Rennverlauf: „Ich bin erstmal im Pulk gefahren und hab gesehen, dass alle dicht beieinander sind. Ich hab dann probiert weiter nach vorn zu kommen, bin eine Weile auf Position 4 hinter Jens Getteman gefahren. Als der dann in Richtung Spitze loslegte, konnte ich nicht mehr folgen und wollte Platz 3 absichern. Gegen Rennende hab ich gemerkt, dass Dennis gar nicht so weit weg ist und wollte ranfahren. Aber in Schlagdistanz kam ich nicht mehr.“
Im zweiten Heat war der Start durchwachsen,  nur im Mittelfeld begann der Juniorenweltmeister sein Rennen. Doch genau jetzt legte Henry den Turbo ein, bereits zwei Runden später wurde der Bad Sulzaer auf Rang 9 notiert! Das Tagespodium schon vor Augen, unterlief unserer Nr. 1 ein unglücklicher Fehler, der ihn wieder auf Position 25 zurückwarf. Aber Jacobi ergab sich nicht in sein Schicksal und schaffte es in der verbleibenden Rennzeit tatsächlich noch, sich bis auf den elften Rang vorzukämpfen.
Das Fazit des Thüringers fiel natürlich positiv aus: „Platz 5 in der Gesamtwertung ist gut. Das erste Masters-Wochenende hat gezeigt, dass ich vorn mitfahren kann. Motorrad, Fahrwerk, alles funktioniert perfekt und meine Fitness ist auch okay.“

Nun steht für Henry Jacobi am kommenden Wochenende der WM-Lauf im italienischen Arco auf dem Programm. Nach dem Erfolg in Drehna geht der STC-Pilot mit einem positiven Gefühl in die Rennen.   
Ebenfalls in Drehna am Start war der Österreicher Michael Kratzer. Der 23jährige fuhr auf der schweren Sandstrecke sein erstes Rennen mit der 450er Kawasaki und und setzte das Debüt nicht in den Sand. Kratzer überzeugte im ersten Lauf und musste leider Heat 2 wg. Schmerzen absagen. Der ächste Einsatz erfolgt beim GP kommendes Wochenende in Arco (ITA) in der EMX 250.
Für Justin Trache war es alles andere als ein leichtes Wochenende. Der junge Chemnitzer startet im topbesetzten Youngstercup mit einer 125er Zweitakt Yamaha und scheiterte in Drehna an der Qualihürde. Für Justin heißt es weiterhin hart arbeiten, die nächste Bewährungsprobe steht bereits mit der 125er EM im Rahmen des Italien-GP in Arco an.

Leider müssen wir uns von einem unserer Piloten trennen. Die Verpflichtung des Holländers Jaap Corneth wird mit sofortiger Wirkung beendet. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen Jaap und seiner Familie für die Zukunft das Beste.

 

Kommentare

Ähnliche Artikel

Henry Jacobi mit Tagessieg in Tensfeld

Henry Jacobi mit Tagessieg in Tensfeld

Zur 100. ADAC MX Masters ging es für die Motocross Gemeinde zum zweiten Mal in ...

18

Jul

2017

Henry Jacobi: ADAC MX Masters Bronze Titel in Holzgerlingen

Henry Jacobi: ADAC MX Masters Bronze Titel in Holzgerlingen

Im baden-württembergischen Holzgelingen stand für die Piloten der ADAC MX ...

26

Sep

2017

Henry Jacobi: Solide Fahrten im Sand von Assen

Henry Jacobi: Solide Fahrten im Sand von Assen

Der in der niederländischen Provinz Drente gelegene TT Circuit Assen, stellte ...

13

Sep

2017