Ausgabe #42

Ausgabe #42

Ab 27. September 2018 im Handel
Mario Roman, Mani Lettenbichler, Pascal Rauchenecker
Endurotraum Costa Brava, Enduro-Europameisterschaft
Toys for Big Boys, Schorsch Weiss, Werkbank: Bremsen
Dauereinsatz: KTM 250 & 300 EXC TPI, Freeride E-XC

News

AGUEDA (POR): STARKER HENRY JACOBI ERREICHT TOP 10!

Zum fünften Motocross WM-Lauf reiste das Team STC Racing Husqvarna mit seinem Top-Piloten Henry Jacobi in den Norden von Portugal. Nach dem sensationellen WM-Podium eine Woche zuvor in Arco/Italien war die extrem schwierige Mischbodenstrecke „Crossdromo Internacional“ in Agueda mental und physisch keine einfache Aufgabe für den MX 2-Piloten aus dem thüringischen Bad Sulza, doch Henry und sein Team meisterten auch diese Prüfung mit Bravour. Der 21jährige Husqvarna-Pilot erreichte nach großem Kampf Rang 8 im Tagesklassement.

Nach solch einem Erfolg sah es zu Beginn des Wochenendes zunächst nicht aus. Tagelanger Regen hatte die Strecke mit der charakteristisch roten Erde in einen extremen Zustand versetzt. Wie vielen anderen Fahrern fiel es Henry Jacobi zunächst nicht einfach, sich in den ersten Trainingseinheiten an den schweren Boden zu gewöhnen. Auch die optimale Abstimmung seiner Husqvarna an die Bedingungen war eine große Herausforderung, die vom Team aber gut gemeistert wurde. Bereits im MX2-Qualifying am Samstag kam Henry besser zurecht und konnte mit Rang 15 erfolgreich Schadensbegrenzung betreiben.

Der Startplatz in der Mitte sollte am Renntag nicht die schlechteste Wahl gewesen sein. Die # 29 schoss im ersten MX2-Finale gewohnt explosiv aus dem Gatter und lag in der Startkurve in der Spitzengruppe. Nach den üblichen Rangeleien in der Anfangsphase des Rennens konnte sich Henry auf Rang 9 gut einordnen, hatte sowohl nach vorn als auch zum Hintermann einen beruhigenden Abstand. Leider war diese Ruhe trügerisch, denn in Runde 7 unterlief dem Thüringer ein Konzentrationsfehler. Henry musste kurz zu Boden und verlor zwei Plätze. Der Ärger war natürlich groß, aber es gelang ihm schnell den Schalter wieder auf Angriff umzulegen. Bereits wenige Runden später war der Fehler ausgebügelt und Jacobi wieder auf Rang 9. So ging es für unsere Nr. 1 auch über den Zielsprung.

Der zweite Lauf war ein Spiegelbild des ersten. Einem erneut sehr guten Start ließ Henry eine beeindruckende Leistung in den ersten Runden folgen. Die zweite Rennhälfte lieferte er sich zunächst einen harten Kampf mit Calvin Vlaanderen um Platz 7, beide gingen mehrfach spektakulär im Parallelflug über die Sprünge. Zusätzlich für Spannung sorgte der Weltmeister Pauls Jonass, der aus dem Zweikampf einen Dreikampf machte. Somit kam es wie in Arco (ITA) zum Kampf zwischen Henry und dem Letten, am Ende setzte sich der Weltmeister durch. Henry Jacobi aber kam als Achter in das Ziel und war mit seinem Wochenende zufrieden und überglücklich. „Das war ein richtig gutes Wochenende hier in Portugal. Die Strecke war wirklich nicht ungefährlich und ich bin froh, gut gepunktet zu haben. Jetzt steht das ADAC MX Masters in Drehna an, aber die Gedanken sind fast schon beim nächsten GP in Russland.“

Als Achter der Tageswertung in der MX2-Kategorie schob sich Henry Jacobi nach dem fünften GP der Saison 2018 auf Rang 10 im Gesamtklassement.

Ähnliche Artikel

STC Racing Team Husqvarna: Redsand MX Park

STC Racing Team Husqvarna: Redsand MX Park

Holeshot Nr. 1 für Henry Jacobi!

27

Mar

2018

Mittendrin in Teutschenthal...

Mittendrin in Teutschenthal...

… statt nur dabei! So haben wir den MXGP erlebt: geile Fans, Pechvogel Max ...

26

Jun

2015

Herlings und Jonass schnappen sich die ersten Red Plates 2018

Herlings und Jonass schnappen sich die ersten Red Plates 2018

Die amtierenden Weltmeister dominierten die Rennen. Jeffrey Herlings konnte in ...

05

Mar

2018