Magazine #40

Magazine #40

Ab 19. Juli 2018 im Handel
2019: Beta, Husqvarna, Kawasaki, Sherco
Zach Osborne - Mousse Reifenwechsel
GCC Telegramm - traveLove - EnduroGP
Must-Have: Neue Produkte

News

ASPANG RACE 2018: DIE ANMELDUNG STARTET AM SONNTAG

Am 1. & 2. September 2018 nimmt das "DIMOCO Aspang Race" zum bereits 15. Mal volle Fahrt auf. Das Rennen im Tagbau im Herzen des Wechselgebiets zählt mittlerweile zu den Fix-Sternen am österreichischen Enduro-Himmel. Mit rund 1000 StarterInnen ist das "Aspang Race" nach dem "Erzberg Rodeo" die teilnehmerstärkste heimische Renn-Veranstaltung.

Die Online-Anmeldung auf der Homepage des "Aspang Race" wird am Sonntag, den 22. April 2018 um 9.00 freigeschaltet. Der Startplatz ist fix, wenn auch das Nenngeld einbezahlt ist. Die Startplätze an den beiden Renntagen sind wieder limitiert. Für das 3h-Rennen am Samstag gibt es 600 Startplätze. Für das 2h-Rennen am Sonntag gibt es 300 Startplätze. Beide Läufe zählen auch zur "Enduro ÖM 2018".

Das Anmeldeformular ist ab Sonntag auf www.aspangrace.at abrufbar.

Seit den ersten Schritten hat sich das "Aspang Race" vom kleinen Rennen unter Freunden zu einem sportlichen und organisatorischen Groß-Event entwickelt. Der veranstaltende Enduroclub Aspang ist mit der Aufgabe mitgewachsen, sagt dessen Obmann Bernhard Spitzer: "Unglaublich, dass wir das schon 15 Jahre lang machen. Dieses 'Kind' ist wirklich ordentlich gewachsen und in die Höhe geschossen. Zu Beginn haben wir gejubelt, als wir erstmals 50 Starter hatten und waren gespannt, ob wir jemals 100 schaffen. Jetzt haben wir gut 1000 Starter und unzählige schöne Erinnerungen an 15 intensive Jahre."

Die 12km lange Runde im Aspanger Bergbau ist traditionell kräfteraubend und passagenweise extrem schnell angelegt. Eine Charakteristik, die in den vergangenen Jahren auch viele sehr prominente Gäste angelockt hat. Unter anderem Dakar-Superstar Marc Coma, den späteren Erzberg-Sieger Alfredo Gómez Cantero und den österreichischen Enduro-WM-Starter Pascal Rauchenecker, der in diesem Jahr in der us-amerikanischen GNCC an der Spitze mitmischt. Auch zum 15jährigen Jubiläum wird es wohl den einen oder anderen bärenstarken Star-Gast geben. Hier gibt es schon einige vielversprechende Kontakte, bestätigt Bernhard Spitzer: "Die Erfahrung zeigt, dass sich auch die Top-Piloten extrem schwer tun beim 'Aspang Race'. Nicht zuletzt, weil die österreichischen Fahrer gerade hier mit maximalem Einsatz fahren und es auch den internationalen Kalibern irrsinnig schwer machen."

Zum 15jährigen Geburtstag kann man auch abseits der Rennstrecke gewinnen. Am Samstag wird unter allen PilotInnen eine nagelneue KTM 300 EXC TPI verlost