Ausgabe #36

Ausgabe #36

Ab 22. März 2018 im Handel
Jeremy Seewer, 50 Jahre THOR MX
Saisonstart der MXGP, ECHT-Enduro Cup
Kawasaki KX250F und KX450F 2018
HM Racing, KTM 250 EXC TPI

News

BERNHARD SCHÖPF GEWINNT IN RINEGG/RANTEN

Der Tiroler hält auch den deutschen Hard-Profi Manuel Lettenbichler auf Distanz

Die Steiermark ist ein guter Boden für den Enduro-Sport in Österreich! Immer wieder ist es hier möglich, neue Rennorte für den geländegängigen Motorsport zu finden. Am vergangenen Wochenende hat die „Enduro Trophy“ in der Gemeinde Rinegg/Ranten eine ganz und gar neue Location präsentiert. Die 5km-Runde forderte die ÖM-Starter mit einigen technischen Waldpassagen, schnellen Wiesenstücken und vielen anspruchsvollen Schrägfahrten.

Der Schnellste war wieder einmal KTM-Pilot Bernhard Schöpf. Nach dem Kickoff in Wimpassing konnte der 27jährige Tiroler auch den zweiten ÖM-Lauf der Saison für sich entscheiden: „Die Strecke war super! Es war ein richtig gutes und abwechslungsreiches Rennen.“ Abwechslungsreich nicht zuletzt, weil der deutsche Hard-Enduro-Spezialist Manuel Lettenbichler (KTM) als Gaststarter mit für hohes Tempo sorgte, sagt Bernhard Schöpf: „Nach dem Start konnte ich nach drei, vier Kurven die Spitze übernehmen. Doch als die Überrundungen anfingen, war mein Vorsprung schnell dahin. Manuel Lettenbichler und Thomas Hostinsky haben dann aufgeschlossen und gehörig Druck gemacht. Thomas ging dann kurz in Führung. Ich konnte mich aber zurück an die Spitze kämpfen und bin sehr froh über diesen Rennsieg.“

Der zweitplatzierte Manuel Lettenbichler befindet sich nach der Super-Enduro-Saison gerade in der Vorbereitung auf die großen Hard-Enduro-Rennen. Für ihn war der ÖM-Lauf in den Niederen Tauern ein gutes Training in Sachen Rennhärte und Speed: „Mein Rennen ist ziemlich gut gelaufen. Ich bin vor allem zufrieden, dass ich den Speed über die gesamten zwei Stunden halten konnte. Ich hätte mir natürlich gewünscht, wenn die Strecke noch schwieriger gewesen wäre. Doch es war ein sehr gutes Enduro-Training für mich.“ 

Platz 3 ging an den Osttiroler Routinier Matthias Wibmer. Der Husqvarna-Pilot konnte zunächst den Start gewinnen, musste das Trio Schöpf/Lettenbichler/Hostinsky dann aber ziehen lassen: „Ich habe versucht, so nah wie möglich dran zu bleiben. Thomas Hostinsky hat dann offenbar zu viel Risiko genommen und einige Fehler gemacht. So konnte ich ihn schließlich noch schnappen und auf’s Podium fahren.“

Das nächste Mal geht es wieder in der Steiermark um ÖM-Punkte. Und zwar am 16. Juni 2018 im Rahmen der „Enduro Trophy“ in Perchau. Das erste technische Kriterium wartet hier bereits kurz nach dem Start. Der legendäre Schottersteilhang sorgt jedes Jahr für spektakuläre Szenen.

ÖM #2 - „Enduro Trophy“ in Rinegg/Ranten: 1. Bernhard Schöpf (KTM), 2. Manuel Lettenbichler (KTM), 3. Matthias Wibmer (Husqvarna), 4. Thomas Hostinsky (Husqvarna), 5. Michael Feichtinger (Husqvarna), 6. Florian Reichinger (Husqvarna), 7. Philipp Schneider (KTM), 8. Martin Ortner (KTM)

Ähnliche Artikel

Motorex Dirt Mania 2018

Motorex Dirt Mania 2018

Mit Motorex und Dirtbiker Magazine an einem exklusiven Lehrgang mit Manuel und ...

21

Mar

2018

Wade Young gewinnt zum zweiten Mal das Wiesel-X

Wade Young gewinnt zum zweiten Mal das Wiesel-X

Das 5. Wiesel-X in der Wiesel Arena zwischen Frankenberg und Flöha kann man ...

02

Apr

2017

Ausgabe #25

Ausgabe #25

Ab 20. April 2017 im Handel
Matthias Walkner: Vom Spätstarter zum ...

17

Apr

2017