Ausgabe #80

Ausgabe #80

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

News

COOPER WEBB WIRD ZUM 450SX-MEISTER 2021

Cooper Webb wird 450er Supercross-Meister

Cooper Webb von Red Bull KTM Factory Racing erlebte einen unglaublichen Abschluss der AMA Supercross Meisterschaft 2021. Er holte sich seinen zweiten 450SX-Titel in seiner Karriere mit einem dominanten Sieg beim Saisonfinale am Samstag. Marvin Musquin trug zu der bemerkenswerten Nacht für das Team bei, als er eine starke Leistung als Zweiter ablieferte, um Red Bull KTM einen Doppelsieg in Salt Lake City, Utah, zu bescheren.
 
Webb, der für seinen Kampfgeist und seinen Siegeswillen bekannt ist, hat seit seinem ersten 450SX-Titel im Jahr 2019 schon einige Widrigkeiten überwunden. Als Supercross-Vizemeister von 2020 verpasste Webb den Großteil der AMA Pro Motocross Championship aufgrund einer Rückenverletzung und er hatte sogar einen steinigen Start in das Jahr 2021 mit einem neunten Platz in der ersten Runde. Doch in wahrer Champion-Form verbrachte Webb den frühen Teil der Saison damit, den Punkterückstand aufzuholen und bereitete sich auf ein massives Comeback in der zweiten Hälfte der Serie vor. Er ging mit einem komfortablen Vorsprung von 22 Punkten auf Ken Roczen in die letzte Runde, was ihn aber nicht davon abhielt, im Rice-Eccles-Stadion noch einmal richtig Gas zu geben.
 
Mit einem zweiten Platz im 450SX Heat 2, schoss der frischgebackene Champion auf seiner KTM 450 SX-F FACTORY EDITION von der Linie und positionierte sich früh an zweiter Stelle. In den ersten fünf Runden setzte er Roczen stark unter Druck und verlor früh einen Platz an den Dritten. Er ließ jedoch nicht locker und überholte schließlich Roczen und dann Chase Sexton, um sieben Runden vor Schluss in Führung zu gehen. Von dort aus marschierte er bis ins Ziel und holte sich seinen achten Main Event Sieg in dieser Saison.
 
Cooper Webb: "Es war ein verdammt hartes Jahr mit allem, was auf der Welt so passiert, aber wir haben uns dieses Jahr tief eingegraben und sind auf Kurs geblieben. Es war eine unglaubliche Reise, eine hart umkämpfte Saison mit vielen harten Rennen, aber das alles hier ist es wert. Zweimaliger Champion zu sein ist unglaublich, und heute Abend zu gewinnen ist die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Ich bin sprachlos, das ist unglaublich."
 
Ian Harrison - Red Bull KTM Team Manager: "Diese Saison war meiner Meinung nach Coopers stärkste Saison - er hat die meisten Siege geholt und die Konkurrenz von Honda und Kawasaki war wirklich stark, aber er hat sich einfach durchgekämpft. Was für ein Kämpfer, er war am Ende aller Rennen außergewöhnlich stark und er kämpfte mit so vielen Jungs in der letzten Runde und ging viele Male als Sieger hervor. Als wir in Runde 4 ankamen, fand er wirklich seinen Groove und übernahm dann zur Mitte der Saison die Führung in den Punkten und es gab kein Zurück mehr. Es war wirklich eine erstaunliche Saison und es war toll, ein Teil davon zu sein. Unser Team, alle Beteiligten, haben genau das getan, was sie tun mussten und mehr, und wir haben geliefert, also bin ich super glücklich."
 
Roger De Coster - Director of Motorsports, North America: "Es gab im Laufe der Jahre viele große Champions, aber wenn es um Rennhandwerk und den wirklich tiefen Wunsch zu gewinnen geht, ist Cooper etwas Besonderes und er steht ganz oben auf der Liste. Auch wenn es heute nicht nötig war zu gewinnen - er hätte einfach herumfahren können und Platz 18 hätte gereicht - aber er wollte das Rennen gewinnen und es war sehr beeindruckend, wie er die Saison beendet hat. Der Kerl hat so viel Herz, er beeindruckt mich immer wieder aufs Neue und dafür bin ich wirklich dankbar.
 
Ich bin auch dankbar für die Leute, die das möglich machen, denn natürlich ist der Fahrer der mit Abstand größte Faktor in diesem Sport, aber es gibt auch viele Leute, die das möglich machen, die Einfluss haben und einen Unterschied machen, um dorthin zu kommen. Besonders die Leute in Österreich, auch in Slowenien mit Akrapovic und dann all die Leute in den USA wie WP Suspension, Carlos und so viele andere Leute, die etwas mit dieser Meisterschaft zu tun haben. Ich bin einfach dankbar, immer noch ein Teil davon zu sein und dieses großartige Racing zu erleben."
 
Nach seinem großen Sieg in der letzten Runde kam Musquin in Schwung, als das Gatter für den 450SX Heat 1 fiel und er seine KTM 450 SX-F FACTORY EDITION in der ersten Runde auf den zweiten Platz fuhr. Während des gesamten Rennens lieferte er sich ein Hin und Her mit den Spitzenfahrern und wurde schließlich Vierter im Heat. Er sicherte sich einen guten Start für das Hauptrennen, holte sich den Holeshot und kämpfte in den ersten Runden an der Spitze. Mit den fünf Top-Fahrern in einer Güterzug-Formation hielt Musquin die meiste Zeit des Rennens eine stabile Position als Vierter, bevor er gegen Ende des Rennens in die Podiumsanwärterrolle fuhr. Als Dritter in die letzten beiden Runden gehend, kämpfte sich Musquin bis auf den zweiten Platz vor, wo er das Rennen stark zu Ende fuhr.
 
Musquin: "Ich bin glücklich, dass ich die Saison mit dem 1. Platz in Salt Lake City auf einem sehr hohen Niveau beenden konnte. Die Verfolgungsjagd war wirklich schnell und wir sind super hoch in der Luft, also war das Atmen schwer, aber es fühlte sich gut an, so mein Bestes zu geben. Ich bin wirklich froh, dass ich jetzt gute Ergebnisse liefern kann, denn es war eine harte Saison, aber ich zeige, dass ich immer noch Geschwindigkeit und Ausdauer habe. Ich bin aufgeregt, wir werden nächstes Jahr wieder dabei sein!"

Das Red Bull KTM Factory Racing Team wird ein paar Wochen Rennpause einlegen, um sich auf die AMA Pro Motocross Meisterschaft 2021 vorzubereiten, die am Samstag, den 29. Mai in Pala, Kalifornien beginnen wird.
 
450SX Ergebnisse - Salt Lake City 2

1. Cooper Webb (USA), KTM, 29 Runden
2. Marvin Musquin (FRA), KTM, +3,556
3. Chase Sexton (USA), Honda, 5,566
ANDERE KTM
6. Joey Savatgy (USA), KTM
17. Justin Starling (USA), KTM
 
450SX-Meisterschaftsstand 2021
1. Webb, 388 Punkte
2. Roczen, 353
3. Tomac, 326
ANDERE KTM
9. Musquin, 231
10. Savatgy, 207
14. Davalos, 124

 

Ähnliche Artikel

Cooper Webb sichert sich seinen ersten Doppelsieg in der 450er Klasse.

Cooper Webb sichert sich seinen ersten Doppelsieg in der 450er Klasse.

Cooper Webb, sichert sich seinen ersten Doppelsieg in der 450er Klasse. Er fuhr ...

21

Jul

2019

WEBB SICHERT EIN TOP-FÜNF-FINISH BEI GLENDALE SX TRIPLE CROWN

WEBB SICHERT EIN TOP-FÜNF-FINISH BEI GLENDALE SX TRIPLE CROWN

Cooper Webb von Red Bull KTM Factory Racing fuhr beim Glendale SX Triple Crown ...

27

Jan

2020

Cooper Webb sichert sich erneut einen Podiumsplatz in Salt Lake City in Utah.

Cooper Webb sichert sich erneut einen Podiumsplatz in Salt Lake City in Utah.

Cooper Webb sichert sich erneut einen Podiumsplatz in Salt Lake City in Utah. ...

15

Jun

2020