Ausgabe #54

Ausgabe #54

Ausgabe #54
September 2019

News

GCC MÜHLHAUSEN – SCHEU, RISTENBIETER UND DIE FANTASTISCHEN FÜNF!

Das erste gemeinsame Racing-Wochenende der Deutschen und Österreichischen Cross Country Meisterschaft war ein voller Erfolg. Fast 800 Teilnehmer aus beiden Rennserien sorgten für ein volles Haus auf der Strecke des MC Mühlhausen. MCM Chef Harald Scheidig war begeistert: „Es war eine tolle Sache, Teilnehmer aus beiden Serien zu Gast zu haben. Mit den Österreichern sind auch einige Tschechen, Slowenen und Italiener mitgekommen.“  Nicht nur auf der Strecke war einiges los. Auch die Party am Samstagabend mit Livemusik von „Monkey Business“ war rappelvoll. Der Sonntag gehörte dann wie immer ausschließlich der Maxxis Cross Country Meisterschaft und somit den Teilnehmern der Deutschen Serie.

 

In der Klasse XC Quad Pro beendete der Meisterschaftsführende Sandy Schulze die erste Runde als Spitzenreiter, gefolgt von den Gaststartern Miro Cappuccio und Manfred Zienecker. Schulzes größter Verfolger in der Meisterschaft, Kevin Ristenbieter, hatte wieder einmal Probleme am Start und rollte das Feld von hinten auf. Bereits in den darauffolgenden Runden gab es Wechsel an der Spitze, sowohl Cappuccio und Zienecker zeigten sich ganz vorne. Die Duelle spielten Ristenbieter in die Karten, der Platz für Platz gut machte und sich schließlich die Führung nach der zwölften Runde eroberte. Diese gab er nicht mehr ab und holte sich den Sieg. Hinter ihm kamen Cappuccio und Marius Kernchen auf den folgenden Plätzen ins Ziel.

 

In der Klasse XC Pro holte sich Max Müller erneut den Holeshot, wurde dann aber direkt vom „Duo Infernale“, Mark Scheu und Chris Gundermann, geschnappt und nach hinten gereicht. Die beiden legten mal wieder los wie die Wilden und fuhren von Beginn an ihr eigenes Rennen. Scheu, zunächst vorne, musste nach vier Runden Gundermann vorbei lassen, blieb aber direkt dahinter. Der Rest war bereits früh abgeschlagen und eröffnete den Kampf um Rang drei. In der zwölften Runde hatte Gundermann Probleme bei einer Überrundung und geriet mit einem Konkurrenten auf der Strecke zusammen. Dabei wurde das Vorderrad so zerstört, dass er nicht weiter fahren konnte. Kopfschüttelnd verließ er die Strecke, und Mark Scheu hatte nun freie Bahn, konnte es etwas ruhiger angehen lassen und holte sich überlegen seinen ersten Sieg bei den Pros. Hinter ihm fuhren Maxi Hahn und Robert Riedel durchs Ziel.

 

Beim Abschlussrennen sorgten die „Fantastischen Fünf“ für Furore. Eines der spannendsten und abwechslungsreichsten Rennen in der noch jungen Supersprintgeschichte sorgte an und auf der Strecke für ordentlich Adrenalin. Insgesamt drei Führungswechsel, 30 Meter Sprünge und packende Zweikämpfe  machten den Abschluss zu einem richtig geilen Rennen. Nachdem Michael Kartenberg in den ersten Runden das Tempo vorlegte, war es dann nach sechs Runden Roland Diepold, der sich an der Spitze zeigte. Immer mit dabei: Kevin Winkle. Nach weiteren sechs Runden übernahm der Pechvogel und Doppelstarter aus dem Pro Lauf, Chris Gundermann die Führung, gefolgt von Diepold und dem immer schnelleren Schittenhelm. Dieser zog schließlich vorbei und war nun Gundermann-Jäger Nummer eins. Gundermann rettete den Vorsprung am Ende ins Ziel und wurde mit einer Motorrad Länge Vorsprung von den Maxxis Babes abgewunken. Somit holte der Doppelsieger von Goldbach „zumindest“ einen Sieg in Mühlhausen. Schittenhelm landete auf dem zweiten Platz gefolgt von Roland Diepold.

 

Alle Infos und Ergebnisse gibt es auf: www.gcc.xcc-racing.com

Ähnliche Artikel

Herbstanfang bei der GCC in Schefflenz!

Herbstanfang bei der GCC in Schefflenz!

Das vorletzte Rennwochenende der Maxxis Cross Country Meisterschaft 2019....

09

Sep

2019

GCC Schefflenz - Ab auf die Zielgerade

GCC Schefflenz - Ab auf die Zielgerade

Am Wochenende 07./08.09.2019 geht es in die Endphase der Maxxis Cross Country ...

05

Sep

2019

Matsch Fun in Bühlertann

Matsch Fun in Bühlertann

Das Finalwochenende der Maxxis Cross Country Meisterschaft (GCC) 2019 ist ...

09

Oct

2019