Ausgabe #52

Ausgabe #52

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Freitag, dem 19. Juli 2019 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #52(8/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

HUSQVARNA ENDURO 2016

Husqvarna hat in einer Pressemitteilung ihre Enduro-Modelle 2016 vorgestellt, die im Laufe des Juli bei autorisierten Husqvarna Händlern zur Verfügung stehen werden.

Auf Basis der aktuellen Modelle wurde viel Detailarbeit geleistet. Die wichtigsten Änderungen sind hierbei:

  • Neue 22mm-Vorderachse
  • Gabelbrücken mit 22mm-Versatz
  • Überarbeitete Abstimmung der 4CS-Federgabel und des Federbeins
  • Überarbeitetes Getriebe bei FE 250 und FE 350
  • Überarbeitete DDS Kupplung bei FE 450 und FE 501
  • Serienmäßiger Zündkurvenschalter
  • Modifiziertes Schmiersystem bei FE 250 und FE 350

Die überarbeitete Federungsgeometrie, verbesserte Abstimmung und der serienmäßigen Zündkurvenschalter sollen das Handling, das Vertrauen ins Bike und die Kontrolle verbessern. Dazu gibt es neue Farben und Grafiken, die eine moderne Interpretation der traditionellen schwedischen Farbgebung darstellen.

Neue 22mm-Vorderachse

Die Optimierungen an den Enduros des MJ 2016 basieren auf einem modifizierten Vorderradbereich, wo eine Vorderachse mit 22mm Durchmesser und speziellen Gabelfäusten, die bisherige 26mm-Achse ersetzt. Die neue Achse ist um 40 Gramm leichter und die Gabelfäuste haben einen kürzeren Versatz und verlängerten Nachlauf, was zu mehr Stabilität und einem verbesserten Gefühl für das Vorderrad führt.

Gabelbrücke mit 22 mm Versatz

Die CNC-gefrästen Gabelbrücken an allen Bikes haben nun einen Versatz von 22mm. Der daraus resultierende kürzere Nachlauf kompensiert die Verlängerung desselben durch die neue Vorderachse und die Gabelfäuste und sorgt für eine optimale Mischung aus Wendigkeit und Stabilität. Bei der Konstruktion der Gabelbrücke wurde auf die richtige Biegecharakteristik geachtet und gibt somit detailliertes Feedback an den Fahrer weiter. Ergonomie spielt eine wichtige Rolle, wenn es um das Fahrgefühl und das Vertrauen des Fahrers geht. Deshalb kann der Lenker in vier Positionen eingestellt und so an viele verschiedene Fahrertypen angepasst werden.

Überarbeitete Abstimmung der 4CS-Federgabel

Zusammen mit dem neuen Versatz der Gabelbrücke und der Gabelfäuste wurde auch die 4CS-Abstimmung überarbeitet, um der neuen Vorderrad-Geometrie zu entsprechen. In ihrem vierten Produktionsjahr hat die 4CS-Gabel die perfekte Mischung aus Leistung, Rückmeldung und Zuverlässigkeit erreicht. Das Vier-Kammer-System der 4CS-Gabel wurde mit dem Ziel entwickelt, alle Eigenschaften, die eine Enduro perfekt machen – die Dämpfung, das Handling, die Federung und den Fahrerkomfort – zu verbessern. Die Clicker-Einstellungen können einfach und schnell über das Einstellrad oben an den Gabelholmen vorgenommen werden.

Neue Federbein-Abstimmung

Das von WP hergestellte Hochleistungs-DCC-Federbein (Dual Compression Control) verfügt über eine neue Abstimmung und überarbeitete Ventile und ist so besser an die geänderte Geometrie und die neue Abstimmung der Vorderachse angepasst. Die neue Abstimmung sorgt für mehr Kontrolle und verbesserte Dämpfungseigenschaften. Das Federbein ist in der Zugstufe sowie in High/Low Speed in der Druckstufe komplett einstellbar.

Neuer Gabelschutz mit In-Mould-Aufklebern

Der Gabelschutz wurde neu entworfen und umschließt jetzt nicht mehr die Gabelbeine. Das neue Design bietet einen besseren Zugang zu den Gabelbeinen und vereinfacht so Wartung und Reinigung, wodurch auch der Austausch leichter von statten geht.

Die Frontpartie wurde mit Nachlauf, Achsversatz und Gabelbrücke recht stark überarbeitet.

Überarbeitetes Getriebe

Alle Enduro-Modelle verfügen über ein leichtes Getriebe mit sechs Gängen und spezieller Enduro-Abstufung. Besonderes Augenmerk wurde auf leichtgängiges und präzises Schalten gelegt. Für das Modelljahr 2016 wurden die FE 250 und die FE 350 mit einem neuen Lager an der Getriebeeingangswelle sowie einer neuen Schraube mit Unterlegscheibe zur Vereinfachung der Montage des Schalthebels ausgerüstet.

Überarbeitete DDSKupplung

Die DDS-Kupplung (Damped Diaphragm Steel), die bei allen Enduro-Modellen (mit Ausnahme der TE 125) serienmäßig eingebaut wird, gewährleistet sanfte Dosierung und einfache Kontrollierbarkeit. Das System verwendet eine Stahl-Druckplatte mit einzelner Membran statt Schraubenfedern. Außerdem sorgt ein integriertes Dämpfungssystem für bessere Traktion und Standfestigkeit. Der Kupplungskorb wird mittels CNC-Technik aus einem Stück Stahl gefräst, was die Verwendung von dünnen Stahl-Laufbuchsen und eine schmale Motorkonstruktion ermöglicht. Für das Modelljahr 2016 wurde der Kupplungskorb der FE 450 und der FE 501 um 80 g leichter gemacht, und verfügt über eine optimierte Druckplatte für bessere Modulation und höhere Standfestigkeit.

Serienmäßiger Zündkurvenschalter

Mit dem Schalter zur Auswahl der Zündkurve, der nun bei allen Enduros mit Ausnahme der TE 125 serienmäßig ist, kann man die Motorcharakteristik an das Gelände und die Vorlieben des Fahrers anpassen.

Modifiziertes Schmiersystem

Bei den 4-Takt-Motoren stellen zwei Ölpumpen sicher, dass alle kritischen Bereiche des Motors korrekt geschmiert werden. Die erste Pumpe schmiert die Kurbelwelle, den Kolben, die Multifunktions-Welle und den Ventiltrieb, während die zweite – die Rückförderpumpe – das Getriebe versorgt. Das Schmiersystem der FE 250 und FE 350 wurde so modifiziert, dass es Schäden durch unsachgemäße Wartungsarbeiten, etwa einer Überfüllung mit Öl, verhindert. Ein weiterer Vorteil dieser Modifikation ist eine verbesserte Schmierung in extremem Gelände, wie zum Beispiel bei steilen Auf- oder Abfahrten.

Neue Bremsscheiben

Die neuen Bremsscheiben von GFK an Vorder- und Hinterrad sorgen bei neuem Design für höhere Bremskraft und verbesserte Kontrolle.

Leichtere Speichen

Im ständigen Bemühen um Gewichtseinsparung und Optimierung des Handlings verfügen alle Enduros des Modelljahrgangs 2016 über leichtere Speichen an beiden Rädern, was insgesamt 100g Gewicht spart.

Blau eloxiertes Kettenrad

Das blau eloxierte Supersprox 2K Kettenrad ist eine wertvolle Bereicherung, da es den sportlichen Look auf eine neue Ebene bringt und gleichzeitig Qualität und Performance verbessert.

Neuer Sitzbankbezug

Der neue Sitzbankbezug ist äußerst widerstandsfähig und verbessert den Grip im Vergleich zu den bisher verwendeten Materialien deutlich. Die Sitzbank ist jetzt in dunklem Blau gehalten und passt so perfekt zur neuen Farbe des Bodyworks.

Neue Bremsscheiben vorne und hinten sowie ein leichte sund haltbares Supersprox Kettenblatt

Chrom-Molybdän-Stahl-Rahmen

Fein abgestimmte Verwindungssteifigkeit führt zu ausgezeichnetem Handling und hoher Stabilität, während eine definierte Biegecharakteristik in Längsrichtung dabei hilft, vom Untergrund verursachte Schläge zu absorbieren. Zusammen mit der Federung sorgt dies für höheren Komfort und bessere Rückmeldung.

Polyamid-Heckrahmen

Der leichte, dreiteilige Heckrahmen aus Polyamid ist flexibler als herkömmliche Aluminium-Heckrahmen. Zusammen mit der Biegecharakteristik der hinteren Umlenkung und des Rahmens in Längsrichtung gibt dies dem Fahrer ein komfortableres und vertrauenerweckendes Gefühl am Bike. So kann man unter allen Bedingungen und in jedem Gelände ans Limit gehen. Der Verbund-Heckrahmen verfügt über eine integrierte Airbox und hintere Haltegriffe.

Aluminium-Schwinge

Unermüdliche Entwicklungsarbeit wurde in das Design der Aluminium-Schwinge investiert, um die unglaublichen Zielsetzungen, die die Husqvarna Profi-Fahrer vorgeben, zu erreichen. Dank der präzise gestalteten Biegecharakteristik der Schwinge können Fahrer das Gelände richtig spüren und genau die richtige Menge an Leistung an das Hinterrad schicken, um Traktion und Geschwindigkeit optimieren zu können. Die einteilige Konstruktion der Schwinge kommt ohne Schweißnähte aus. Im Vergleich zu anderen Fertigungsprozessen sorgt dies für höhere Zuverlässigkeit, Stabilität und Sicherheit sowie überragende Qualität und verlässlicheres Verhalten im Zeitablauf.

Federbeinumlenkung

Die hintere Umlenkung der Husqvarna-Enduros befindet sich schon in ihrem dritten Entwicklungsjahr und konnte bereits unter Beweis stellen, dass sie die beste Wahl für alle Fahrstile und Stufen des Fahrkönnens darstellt. Von engen und technisch anspruchsvollen Pfaden bis hin zu weiten, offenen Hochgeschwindigkeits-Strecken – das vielseitige System funktioniert auf unterschiedlichsten Untergründen. Der hohe Komfort unseres Umlenksystems erlaubt es dem Fahrer, mit Hilfe optimaler Rückmeldung und Traktion mit jeder Situation in rauem Gelände fertig zu werden.

Kurbelwelle und Pleuel

Fortschrittlichste Kurbelwellen- und Pleueltechnologie ermöglichen klassenbeste Performance, gepaart mit beeindruckender Zuverlässigkeit. Alle 4-Takt-Motoren sind mit Kurbelwellen und Pleuel vom Marktführer Pankl ausgestattet. Diese bieten höchste Standfestigkeit und die längsten Serviceintervalle im Segment der Wettbewerbs-Enduros (große Motorinstandsetzung alle 135 Stunden). Dass Standfestigkeit und höchste Leistung vereinbar sind beweisen die Pleuellager als Gleitlager und die eingepressten Lagerschalen.

Kurbelgehäuse

Die Kurbelgehäuse werden im Druckgussverfahren gefertigt, da dies geringere Wandstärken und höhere Oberflächenqualität als andere Fertigungsverfahren erlaubt. Die bronzefarbene Beschichtung und das Husqvarna-Logo auf der Seitenverkleidung tragen zu einer stilvollen Optik bei.

Ausgleichswelle

Vibrationen bei den 4-Takt-Motoren werden von einer Multifunktions-Ausgleichswelle, die Trägheitskräfte aufhebt und das kompakte Motorkonzept fördert, auf einem Minimum gehalten. Die Ausgleichswelle treibt außerdem die Wasserpumpe und die Steuerkette an, was wiederum zu einer kompakten Motorkonstruktion beträgt.

Kühlsystem

Kühler von WP Performance Systems verfügen über im Rahmen verlegte Leitungen. Dieses System führt Wärme effizienter ab und garantiert optimale Kühlung und Passung dank verkürzter Schläuche.

Engine Management System (EMS)

Die 4-Takt-Motoren verfügen über eine elektronische Keihin-Kraftstoffeinspritzung mit einer 42 mm messenden Drosselklappe für überragende Gasannahme und sanfte Leistungsentfaltung, ideal für das Enduro-Fahren. Der serienmäßige, am Lenker angebrachte Schalter zur Auswahl der Zündkurve erlaubt es Fahrern, das Motormapping an Gelände und Bedingungen anzupassen. Die Motordaten können mittels eines Einstellungs-Tools aus dem Husqvarna-Zubehörprogramm mit einem Laptop ausgelesen werden.

Husqvarna FE 350, Bj. 2016

Husqvarna Modellpreise 2016

Enduro 2-Takt

TE 125 € 7.845
TE 250 € 8.645
TE 300 € 8.895

Enduro 4-Takt

FE 250 € 9.445
FE 350 € 9.595
FE 450 € 9.695
FE 501 € 9.995

Preisempfehlung inkl. 19% MWSt., zzgl. Nebenkosten

Husqvarna TE 300, Bj. 2016

Ähnliche Artikel

HUSQVARNA ROCKSTAR ENERGY Team

HUSQVARNA ROCKSTAR ENERGY Team

Rockstar Energy wird weltweiter Partner der Husqvarna Motorcycles Factory ...

04

Dec

2015

Husqvarna Test Ride Day

Husqvarna Test Ride Day

Am 19. März findet der große Husqvarna 701 Test Ride Day statt!

02

Feb

2016

Husqvarna Motorsportförderung 2016

Husqvarna Motorsportförderung 2016

Auch für die Saison 2016 bietet Husqvarna für Enduro und Cross Country wieder ...

24

Nov

2015