Ausgabe #56

Ausgabe #56

Dirtbiker Magazine #55
Ab 21. November 2019 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 21. November 2019 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #56(12/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

KTM-MOTOCROSS-STARS VON MORGEN

Die Motocross-Stars von morgen kämpften an diesem Wochenende im belgischen Lierneux um die Junioren Motocross Weltmeisterschaft 2014. KTM Fahrer Jett Lawrence und Kim Savaste gewannen den Titel in der 65ccm und 85ccm Klasse.

Fast 300 junge Piloten starteten auf der schwierigen Strecke, die durch heftige Regenfälle noch herausfordernder wurde.

Jett Lawrence Junioren Weltmeister 65ccm

Der erste, der sich 2014 zum Juniorenweltmeister krönen konnte, war der Australier Jett Lawrence, für den der oberste Podestplatz als Australischer Meister nichts Neues ist. In den beiden Läufen der 65ccm-Klasse erzielte er ein 1-2 Ergebnis und gewann den Titel vor seinen beiden Markenkollegen Jo Shimoda aus Japan (4-1) und dem Amerikaner Jeremy Ryan (3-3). KTM Fahrer belegten neun der Top10-Plätze.

Kim Savaste Junioren Weltmeister 85ccm

Auch in der 85ccm Klasse zeigten die KTM Piloten ihre Klasse. Mit einem 3-2 Ergebnis sicherte sich der Finne Kim Savaste den Titel. Nach zwei Stürzen in der vor Kurzem ausgetragenen EMX85 Europameisterschaft, die ihn den Titel kosteten, sicherte er sich nun mit konstanten Ergebnissen den Weltmeistertitel.

Der Australier Caleb Grothues dominierte den ersten Lauf, musste sich im zweiten Durchgang aber mit Platz 6 und dem Vizetitel begnügen; ein enttäuschendes Ergebnis für den FIM 65ccm Junioren Weltmeister aus dem Jahr 2012. Der dritte Platz ging an den Dänen Mikkel Haarup, der mit einem Sieg im zweiten Lauf die Gesamtwertung von hinten aufrollte. Auch in dieser Klasse belegten KTM Fahrer die ersten acht Plätze.

Hsu Junioren Weltmeister 125ccm

Durch den verletzungsbedingten Ausfall zahlreicher junger KTM Piloten, darunter der Niederländer Davy Pootjes, der erst vor Kurzem einen Fünfjahresvertrag mit KTM Factory Racing unterschrieb, war kein KTM Fahrer unter den ersten drei der 125ccm Weltmeisterschaft. Weltmeister wurde der Deutsche Brian Hsu vor Gilberto Locurcio aus Venezuela und dem Schweden Alvin Ostlund. Trotz des verpassten Podiums zeigten die KTM Fahrer eine starke Leistung und belegten fünf Plätze unter den ersten Zehn.

Nationenwertung an die USA
Dank guter Rennen von Jeremy Ryan, Jett Reynolds und Carter Biese, siegten die USA in der Nationenwertung vor Deutschland und Frankreich. 

Ähnliche Artikel

Ausgabe #56

Ausgabe #56

Dirtbiker Magazine #55 Ab 21. November 2019 im Handel Hallo liebe Freunde des ...

20

Nov

2019

BLAZUSIAK UND WALKER SIND BEREIT FÜR DIE RENNEN DER 2020 SUPERENDURO-SERIE

BLAZUSIAK UND WALKER SIND BEREIT FÜR DIE RENNEN DER 2020 SUPERENDURO-SERIE

Red Bull KTM Factory Racing ist bereit, die FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft ...

06

Dec

2019

Videoblog 6 ISDE SIxdays 2019

Videoblog 6 ISDE SIxdays 2019

Unser 6ter Teil von unserem Videoblog zu den ISDE Six Days Enduro 2019.

19

Nov

2019