Ausgabe #39

Ausgabe #39

KTM „SX“-Modelle 2019, Sherco SE-R 300
Story: Tony Cairoli, Grand Prix Teutschenthal
Gipfelsturm am Erzberg, Pascal Rauchenecker
Reifenwechsel mit Schlauch, Motorrad-Weltreise
50 ccm Bikes im Geländesport, M. Lettenbichler

News

MELEROS SIEGESSERIE VON PODMOL DURCHBROCHEN

In der Olympiahalle in München fand der dritte Grand Prix der Freestyle MX European Championship statt, es gingen 11 Fahrer aus sechs Nationen an den Start. Der Österreicher Gerhard Mayr feierte mit seinem 650 Kilogramm schweren Buggy den ersten Backflip der Serie.

Die beiden Brüder Hannes und Luc Ackermann aus Deutschland wurden von den über 10.000 Zuschauern frenetisch gefeiert.

Mit der Egg Roll, dem Hartattack Flip, 360 Nac und der Volt im Double-up wäre Hannes sicher im Finale gewesen. Doch bei der Landung seines Body Varials crashte er und musste so seine Endrundenträume beenden. Luc, im Trikot des neuen Eishockey Meisters  EHC Red Bull München zog den 360, Flair und Surfer Tsunami Flip und beendete die Vorrunde als Fünfter.

In einem Herzschlag LifeProof Best Whip Finale triumphierte Pinyol mit krassen Whips über Remi Bizouard und Lokalmatador Luc Ackermann. Die Maxxis Highest Air Trophäe holte sich Jose Miralles mit übersprungenen 8,50 Meter.

Direkt nach Leonardo Fini folgte Luc Ackermann im Finale. Dieser hatte zu seinen Tricks aus der Vorrunde noch zwei absolute Kracher in petto. Erst zeigte er eine sauberen Open Loop und packte im Double-up noch die California Roll aus. Mit 374 Punkten ging es für ihn in den Hotseat.

Selbst der amtierende Weltmeister Maikel Melero konnte Luc nicht aus diesem verdrängen können, dieser stürzte gleich beim ersten Trick, der Egg Roll. Damit war der Seriensieger, der zuletzt 10 NIGHT of the JUMPs hintereinander gewinnen konnte, geschlagen aus dem Rennen.

Libor Podmol war an diesem Abend nicht zu schlagen: California Roll, Egg Roll im 360 Style, Cliffhanger Flip, TP Roll, Supercan Flip, Kicker Surfer Flip und die Volt brachten ihm unglaubliche 414 Punkte ein. Damit stieß er Ackermann vom Thron und sollte diesen auch nicht mehr verlassen.

Remi Bizouard zog zwar die Egg Roll, ließ aber die Volt stecken. Damit landete er hinter dem Deutschen Ackermann auf dem vierten Platz. Doch auch Rinaldo konnte Podmol nicht einholen. Deadbody Flip, Lazyflip, Onehand Takeoff Seatgrab Flip, California Roll und der Doublegrab Flip reichten nur zu 404 Punkten und dem zweiten Platz.

Der sensationelle dritte Platz für Luc Ackermann bedeutete seinen ersten Podiumsplatz der Saison. Damit belegt der Thüringer den vierten Platz in der Freestyle MX European Championship. Die EM-Gesamtwertung führt Maikel Melero mit 54 Punkten an, gefolgt von Remi Bizouard mit 44 Zählern.

Das Finale der Freestyle Motocross European Championship steigt in exakt einen Monat bei der NIGHT of the JUMPs in Mannheim (21. Mai 2016, SAP Arena).

 

FACTS

NIGHT of the JUMPs/Freestyle MX European Championships

München, 23. April 2016 – Runde 3

Results NIGHT of the JUMPs – Final

1. Libor Podmol                    CZE    ACCR          Yamaha        414 Points

2. David Rinaldo                   FRA    FFM             Yamaha         404 Points

3. Luc Ackermann                GER    DMSB          Husqvarna     374 Points

4. Remi Bizouard                  FRA    FFM             Kawasaki       372 Points    

5. Leonardo Fini                     ITA     OSK             KTM               317 Points    

6. Maikel Melero                     ESP    RFME          Yamaha         190 Points

 

 

Ähnliche Artikel

Night of the Jumps in München 2016

Night of the Jumps in München 2016

Die extremste Freestyle Motocross Serie mit der Premiere des Buggy-Flips in der ...

20

Apr

2016

NIGHT of the JUMPs 2018 Runde 1

NIGHT of the JUMPs 2018 Runde 1

Maikel Melero gewinnt NIGHT of the JUMPs WM-Auftakt knapp vor Luc Ackermann in ...

28

Jan

2018

Trick-Battle bei der NIGHT of the JUMPs Berlin

Trick-Battle bei der NIGHT of the JUMPs Berlin

Podmol beendet unglaubliche Siegesserie von Melero. Mit der dritten Runde der ...

06

Feb

2017