Ausgabe #54

Ausgabe #54

Ausgabe #54
September 2019

News

TEAM GERMANY BEREITET SICH GEMEINSAM AUF MXON 2014 VOR

Nagl, Ullrich und Schiffer repräsentieren das Team Germany bei der Motocross-Mannschafts-Weltmeisterschaft in Lettland.

Für Max Nagl, Dennis Ullrich und Marcus Schiffer könnte die letzte Woche der Motocross-Saison 2014 nicht aufregender laufen. Alle drei Piloten repräsentieren am kommenden Wochenende im lettischen Kegums bei der Motocross-Mannschafts-Weltmeisterschaft "FIM Motocross of Nations" das Team Germany und wollen es bei dem prestigeträchtigen Highlight-Event im Baltikum mindestens unter die Top-Five schaffen. In diesem Zusammenhang fanden am Freitag im sachsen-anhaltischen Teutschenthal noch einmal eine Pressekonferenz sowie ein erstes gemeinsames Showtraining statt. 

Auf der 1.635 Meter langen Hartboden-Strecke im "Talkessel" zeigten die drei zweifachen ADAC MX Masters-Gewinner ihr Können und drehten als Mannschaft in den offiziellen Team-Trikots in diesem Jahr erste Runden zusammen auf dem Rennkurs. "Es hat Spaß gemacht, mit den Jungs als Team auf der Strecke zu sein. Zwar war das ausschließlich ein Termin für die Presse und das Publikum, aber dadurch, dass wir erstmalig als Mannschaft auf der Piste Motorrad gefahren sind, erfüllt es mich schon mit viel Stolz", sagte Nagl. Der 27-Jährige ist genau wie seine beiden MX-Kollegen in Top-Form. Erst am vergangenen Wochenende überzeugte der Weilheimer erneut beim Grand Prix im mexikanischen León und beendete das Finale der diesjährigen Weltmeisterschaft mit einem zweiten Platz auf dem Podium. Damit positionierte er sich insgesamt auf Platz sechs im Ranking der Crème de la crème der besten internationalen Motocrosser. 

 Aber auch Ullrich und Schiffer stehen ihrem bayerischen Teammitglied in nichts nach. Ulle, der am 7. September beim ADAC MX Masters im baden-württembergischen Holzgerlingen erfolgreich seinen Titel verteidigte und bereits vorzeitig zum abermaligen Champion der Rennserie gekürt wurde, nimmt das gute Ergebnis als Motivationskick mit nach Kegums. "Der zweite Masters-Sieg verhilft mir zu mehr Lockerheit. Der Druck ist nun komplett weg und ich kann mich einzig und allein auf die Veranstaltung in Lettland konzentrieren", erklärte der Saarlouiser. Schiffer fuhr am Freitag das erste Mal wieder vor Publikum auf einer 250er-Maschine. Der gebürtige Kölner tritt im Baltikum in der Klasse MX2 an und geht im Zuge dessen mit einem kleineren Motorrad als Nagl und Ullrich in die Rennen. "Das Bike ist deutlich beweglicher und ich fühle mich sehr wohl. Auch beim Showtraining heute konnte ich zeigen, dass ich auf einer kleineren Maschine ebenso gute, konstante Leistung bringen kann und auf die Stabilität kommt es beim MX of Nations schließlich an", so der 27-Jährige, der genau wie Nagl bereits seit mehr als zehn Jahren bei der Motocross-Mannschafts-WM mit dabei ist. 

Für Teamchef Hubert Nagl zählt in der letzten Woche vor dem Event nur noch, dass seine Fahrer gesund bleiben. "Der Gedanke, dass sich nun noch einer hier beim finalen ADAC MX Masters verletzten und nicht mitfahren könnte, macht mich etwas nervös. Ansonsten bin ich entspannt, da das ganze Organisatorische bereits erledigt ist." 

Übertragen wird das MXoN im Free-TV sowohl von Sport1 als auch von Eurosport 2. Sport1 sendet am Samstag, den 4. Oktober, von 22:30 bis 23:00 Uhr einen halbstündigen Highlight-Zusammenschnitt aller spektakulären Szenen des Renngeschehens. Eurosport 2 bietet am Sonntag, den 28.09., ab 12:00 Uhr eine Live-Berichterstattung aller Läufe an. 

 Das MXoN Team Germany 2014 wird unterstützt von ADAC Motorsport, Fox Racing, Ortema, LS2 Helmets, Honda, Suzuki, KTM, STC Racing, Fahrzeughandel Jens Oestreich und der Storz Medienfabrik. 

Ähnliche Artikel

ADAC Masters 2015 Update

ADAC Masters 2015 Update

WM-Pilot Max Nagl startet wieder, zweifacher ADAC MX Masters-Champion Dennis ...

24

Feb

2015

Motocross-Weltmeisterschaft Teutschenthal

Motocross-Weltmeisterschaft Teutschenthal

Motocross-Weltmeisterschaft Teutschenthal 22. und 23. Juni 2019 im legendären ...

19

Jun

2019

Rennbericht von Henry Jacobi zum 9.Weltmeisterschaftslauf in Kegums (Lettland).

Rennbericht von Henry Jacobi zum 9.Weltmeisterschaftslauf in Kegums (Lettland).

Der neue Rennbericht von Henry Jacobi zum 9.Weltmeisterschaftslauf in Kegums ...

20

Jun

2019