Ausgabe #49

Ausgabe #49

Ab 25. März 2019 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 25. März 2019 steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #49(5/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

THE NEXT DIRTBIKER GENERATION: INTERVIEW MARNIQUE APPELT

Um die Winterpause etwas zu überbrücken werden wir euch in den nächsten Wochen die jungen Wilden vorstellen. Ob Motocross, Enduro oder Supermoto wir haben die jugendlichen Talente interviewt. Mit Marnique Appelt starten wir unsere Serie.

Fünf europäische MX Nachwuchstalente wurden eingeladen, an der Premiere des MXGP Rookie Projekts teilzunehmen. Hierunter versteht sich eine besondere Förderung, bei der MX-Training und die schulische Weiterbildung Hand in Hand gehen. Einer der Auserwählten kommt aus Deutschland. Wir haben bei Marnique Appelt mal genauer nachgefragt, wie der Alltag im MXGP Rookies Camp so aussieht und wie es überhaupt dazu kam.

Marnique Appelt

Hallo Marnique, wie viele wahrscheinlich mitbekommen haben, hast du die Chance bekommen ins MXGP Rookie Camp einzuziehen. Jetzt bist du ja schon fast einen Monat im High Performance Centre Papendal in den Niederlanden. Wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass du einer der Auserwählten für das Camp wurdest und wie war deine erste Reaktion als du das gehört hast, dass es klappt?

Genau weiß ich das eigentlich gar nicht. Ich kann mir vorstellen, dass ich durch meine Rennen bei den Dutch Masters und dem Rennen der EMX125 in Lommel für Aufmerksamkeit gesorgt habe. Als ich anfangs davon gehört habe, dachte ich nicht, das ich es packe am Ende ausgewählt zu werden, aber mit der Zeit wurden meine Chance immer besser.

 

Das heißt ja auch, dass du weit weg von deiner vertrauten Umgebung bist. Wie hast du dich in den ersten Tagen eingelebt?

Ich habe mich schneller eingelebt, als ich gedacht habe. Man fühlt sich hier echt superwohl, die Jungs sind total nett zueinander, wir sind eine super Truppe und alle Leute sind nett. An so eine Umgebung passt man sich schnell an. Es gab überhaupt keine Problem.

 

Wie ist es mit der Verständigung mit den anderen Schülern, den anderen Motocrosser bzw. mit den Lehrern und Trainern?

Wir sprechen den ganzen Tag Englisch und das klappt super.

 

Dein Vater, Uwe Appelt, war ja bisher immer dein Trainer, Mechaniker und so weiter. Wie ist es jetzt ohne ihn an deiner Seite?

Es ist natürlich sehr ungewohnt. Keiner sieht hier, wenn etwas nicht stimmt, so wie das mein Vater kann. Ich muss hier sehr selbstständig sein und sagen, wenn ich etwas möchte.

 

Viele MX Kids in Deutschland träumen bestimmt von einer MX Schule. Erzähle mal kurz wie dein Tag so abläuft.

Der Unterricht beginnt um 8:30 Uhr. Davor gehen wir alle zusammen in der Kantine frühstücken. Bis 12:30 geht der Unterricht. Dort müssen wir die Aufgaben erledigen, die wir von unseren Schulen bekommen. Anschließend gibt es Mittagessen bis 13 Uhr. Wir gehen dann aufs Zimmer duschen und ziehen unsere Sportsachen an. Gehen dann mit unserem Trainer Marcel Hartmann in die verschiedenen Sporthallen. Das Training geht von 14 Uhr bis 16 Uhr. Anschließend duschen, umziehen und dann geht es zum Abendbrot. Dann haben wir Freizeit.

 

Das hört sich ja ziemlich hart an. Wie oft trainiert ihr auf dem Bike?

Wir trainieren innerhalb der Woche nur einmal auf den Motorrädern und dann am Samstag. Das Training am Samstag müssen wir selbst organisieren und entscheiden wo wir fahren. Ich trainiere immer mit Raivo Dankers zusammen. Wir sind richtig gute Freunde geworden und verstehen uns super. Mein Mechaniker macht dann noch mein Motorrad.

 

Wie oft siehst du deine Eltern? Kommen sie dich besuchen oder fährst du auch mal nach Hause?

Meine Eltern sind bisher an jedem Wochenende hierher gekommen. An diesem Wochenende kommt mein Vater auch wieder. Ich könnte theoretisch auch jedes Wochenende nach Hause, aber der Weg bis zu uns, bei Berlin, ist einfach zu weit, dass es sich nicht lohnt.

 

Wann geht es für dich wieder nach Hause?

Am 23.12. steht mein Papa hier und dann werden die Sachen gepackt und es geht bis Neujahr nach Hause.

 

Vielen Dank für das kurze Interview. Wir wünschen dir viel Glück, eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Wir werden euch auf unserer Website weiterhin über Marniques Alltag im MXGP Rookies Camp auf dem laufenden halten.

Ähnliche Artikel

Ausgabe #27

Ausgabe #27

Ab 22. Juni 2017 im Handel 2018: KTM EXC TPI / Gas Gas EC 300 Halbzeit bei den ...

20

Jun

2017

Start der MX GP Saison 2019 in Argentinien

Start der MX GP Saison 2019 in Argentinien

Cairoli und Prado dominieren wie erwartet den MX Weltmeisterschaftsauftakt 2019 ...

04

Mar

2019

Gajser und Prado gewinnen in Trentino

Gajser und Prado gewinnen in Trentino

Starke Zweikämpfe. Gajser und Cairoli kämpfen bis zur letzten Runde. Prado ...

08

Apr

2019