Ausgabe #68

Ausgabe #68

Ausgabe #68

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!

ab Donnerstag, dem 19. November 2020 , steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #68(12/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

TOP TEN FÜR EKEROLD ADAC MX MASTERS IN TENSFELD AM 3./4.10.2020.

Top Ten für Ekerold ADAC MX Masters in Tensfeld am 3./4.10.2020

Zum Finale der ADAC MX Masters Short Season ging es für das Team Castrol Power1 Moto-Base vor die Haustür nach Tensfeld. Nach den mauen Ergebnissen aus Grevenbroich konnten sich im hohen Norden alle Fahrer steigern und mit Stefan Ekerold einer von ihnen sogar in die Top Ten fahren.

Dabei begann die Qualifikation am Samstag alles andere als hervorragend für Stefan: „Ich hab leider keine saubere Runde zusammenbekommen und musste dadurch immer am Start von außen mein Glück probieren“, resümierte der 25. des Zeittrainings. In den drei Wertungsläufen kam der Mann aus Willich jedoch besser zurecht und überquerte auf den Positionen 11, 10 und 12 die Ziellinie: „Mit meinem Fahren in den Läufen bin ich nicht unzufrieden und es war eine klare Steigerung zu Grevenbroich. Die letzte Konsequenz beim Überholen hat noch gefehlt, wodurch ich am Ende der Rennen ein paar Plätze liegen ließ. Gesamtplatz 10 ist aber solide.“ Mit Rang 13 in der Meisterschaftswertung ist Ekerold der beste Suzuki-Fahrer im Masters-Feld.

Betrachtet man nur die Rennergebnisse, war es kein gutes Wochenende für Nick Domann. Der talentierte Merseburger zeigte zwar mit Platz 5 in seiner Qualifikationsgruppe seinen guten Speed, hatte aber in den Rennen meist Pech. Bei den Starts der ersten beiden Läufe ging Nick jeweils zu Boden und musste dem Youngster-Cup-Feld hinterherfahren. Während in Moto 1 noch die 23. Position heraussprang, musste der Suzuki-Pilot den zweiten Durchgang nach zwei weiteren Stürzen vorzeitig beenden: „Ich war noch angeschlagen vom Samstag und habe mich unwohl auf dem Motorrad gefühlt. Das hat sich in dem Lauf widergespiegelt.“ Im dritten und letzten Race konnte sich Nick rehabilitieren und fuhr bis kurz vor Schluss auf der zwölften Position, ehe ein Sturz ihn aus den Punkterängen schleuderte.

Das Saisonziel von Eric Jette war es, Punkte im Youngster-Cup zu holen. In Grevenbroich gelang ihm das nach Stürzen in jeweils der ersten Runde noch nicht, das sollte sich aber in Tensfeld ändern. Mit der 13. Zeit in seiner Qualifikationsgruppe startete Eric bestens in den Samstag, hatte aber wenig später im ersten Moto Pech: „Ich hatte zunächst ein kleines technisches Problem und verletzte mich auch noch bei einem Fahrfehler. Ich musste das Rennen leider aufgeben.“

Mit Schmerzen ging Eric den zweiten Lauf an und zeigte dennoch eine starke Leistung. Am Ende verfehlte er als Einundzwanzigster nur knapp seinen ersten Punkt. Im letzten Rennen der verkürzten Saison hat endlich alles geklappt und mit Rang 17 gab es die ersten Punkte für den Sachsen-Anhaltiner: „Ein Tag mit Happy End! Alles in allem war das aber nur Schadensbegrenzung, denn ich wollte es schon früher in die Punkte schaffen.“

Teamchef Michael Peters zu Tensfeld: „Wir haben natürlich etwas mehr erwartet dieses Wochenende, dennoch bin ich mit der Einstellung der Jungs zufrieden. Sie haben sich durchgekämpft und gesteigert, das will ich sehen.“

 

Ähnliche Artikel

Jugend zeigt Biss.

Jugend zeigt Biss.

Jugend zeigt Biss. Presserbericht von Castrol Suzuki, für die ADAC MX Masters ...

25

Sep

2020

Schwieriger Abschluss für Stefan Ekerold in Kegums.

Schwieriger Abschluss für Stefan Ekerold in Kegums.

Schwieriger Abschluss für Stefan Ekerold in Kegums. Alles weitere im Artikel.

17

Aug

2020

Ekerold Vierter in Europa.

Ekerold Vierter in Europa.

Stefan Ekerold Vierter in Europa. Alles weitere zur EMX Open Klasse und dem ...

12

Nov

2020