Ausgabe #50

Ausgabe #50

Ab 23. Mai 2019 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 23. Mai 2019 steht unsere Dirtbiker Magazine Jubiläumsausgabe #50(6/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

TOP TEN & STÜRZE IM SAND

Die fünfte von insgesamt sieben Runden der ADAC MX Masters lud das Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base vor die Haustür nach Tensfeld ein. Nördlich von Hamburg gingen Mike Stender und Stefan Ekerold auf die sandigste Strecke der Saison und die beiden präsentierten sich dort in Deutschlands Premiumserie ziemlich gut.

Dabei ging Mike Stender leicht angeschlagen die nur 30 Kilometer lange Fahrt nach Tensfeld an. Der Eutiner verletzte sich einige Tage zuvor beim Training am Fuß und konnte trotz Schmerzen eine hervorragende vierte Positionen im Zeittraining seiner Gruppe herausfahren.

Außerhalb der Top Ten gestartet fuhr der Suzuki-Pilot schnell auf die sechste Position vor und beendete den ersten Durchgang als guter Siebter. Auch Stefan Ekerold konnte bis zu diesem Zeitpunkt glänzen. Der Weiskirchener kam mit dem sandigen Geläuf von Beginn an sehr gut zurecht und verschaffte sich mit Rang sechs in seiner Quali-Gruppe eine sehr gute Ausgangsposition. Der Start zum ersten Heat war nicht optimal und so arbeitete sich der Neuling in dieser Klasse bis auf Platz neun durchs Feld. „Es war wieder eine Steigerung zu sehen und mein erstes Top-Ten-Ergebnis in der Masters-Klasse,“ resümierte Stefan, der zum Rennende direkt am Hinterrad des Achtplatzierten war.

Das bis dato sehr gute Wochenende endete leider vorzeitig im zweiten Durchgang am Sonntagnachmittag. Stefan ging nach Saisonbestleistung hoch motiviert ans Startgatters, stürzte aber am Start und wurde dabei von einem Konkurrenten erwischt: „Mir ist jemand in die Rippen gefahren, danach konnte ich nicht mehr aufs Bike. Die Diagnose beim Arzt ergab eine starke Prellung der Rippen, aber zum Glück ist nichts gebrochen. Zum DM-Lauf am Wochenende in Wolgast will ich wieder am Start stehen!“

Ein paar Runden weiter kam Mike, der zu Rennbeginn in den Top Ten fahrend zusammen mit einem Kontrahenten stürzte und sein bereits verletzten Fuss noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mike musste das Rennen daraufhin vorzeitig beenden.

Teamchef Michael Peters zu Tensfeld: „Nach dem ersten Lauf war ich super zufrieden mit den Jungs. Beide waren sehr schnell unterwegs und haben gute Ergebnisse eingefahren. Man hat gesehen, dass sich das Training in den letzten Wochen auszahlte. Vielleicht wäre für Stefan im zweiten Lauf mehr drin gewesen, denn er war wirklich sehr gut drauf. Sein Sturz am Start war schlicht Pech. Mikes Sturz war nicht unbedingt nötig, aber wichtig ist, dass er sich nun erstmal auskurieren kann und wieder fit wird.“

Ähnliche Artikel

Henry Jacobi mit Tagessieg in Tensfeld

Henry Jacobi mit Tagessieg in Tensfeld

Zur 100. ADAC MX Masters ging es für die Motocross Gemeinde zum zweiten Mal in ...

18

Jul

2017

Rundes Jubiläum - ADAC MX Masters feiert 100. Event

Rundes Jubiläum - ADAC MX Masters feiert 100. Event

Im April 2005 debütierte das ADAC MX Masters im norddeutschen Tensfeld - ADAC ...

08

Jul

2017

Video: M-Trax Highlights ADAC MX Masters MCE Tensfeld

Video: M-Trax Highlights ADAC MX Masters MCE Tensfeld

Zur 100. ADAC MX Masters ging es für die Motocross Gemeinde zum zweiten Mal in ...

21

Jul

2017