Ausgabe #67

Ausgabe #67

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!

ab Donnerstag, dem 22. Oktober 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #67(11/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

DANIEL SANDERS VON KTM FACTORY RACING HAT DIE VIERTE UND LETZTE ETAPPE DER ANDALUSIEN-RALLYE 2020 GEWONNEN.

Daniel Sanders von KTM Factory Racing hat die vierte und letzte Etappe der Andalusien-Rallye 2020 gewonnen

 

Auf den staubigen, spanischen Pisten setzte sich der Rallye-Rookie mit nur sieben Sekunden Vorsprung vor seinem australischen Teamkollegen Toby Price zum Tagessieg durch. Matthias Walkner lieferte ebenfalls eine starke Leistung ab und wurde Vierter, weniger als zwei Minuten hinter Sanders.

Zum Abschluss der Rallye Andalusien wurden auf der vierten Etappe insgesamt 233 Kilometer zurückgelegt, davon 210 auf den mittlerweile bekannten Feldwegen der Region. Da sich ein Großteil der Etappe die gleiche Route wie an den Vortagen teilte, war die Navigation weniger problematisch, und die Fahrer konnten auf dem schnellen, offenen Terrain mehr Gas geben.

Daniel Sanders hat bei seiner erst ersten Rallye-Veranstaltung für das KTM Factory Racing Team gezeigt, dass er mehr als fähig ist, eine präzise Navigation und die Geschwindigkeit zu bieten, die erforderlich ist, um sich mit den besten Rallye-Fahrern zu messen. Nur wenige Wochen nach Beginn seines Roadbook-Trainings hat der sympathische Aussie einen internationalen Rallye-Etappensieg errungen - eine beeindruckende Leistung für jeden Fahrer. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Rallye Andalusien - er sicherte sich den 11. Platz im Gesamtklassement - qualifiziert sich Sanders für die Rallye Dakar im Januar. Sein Training wird nun in den Monaten vor dem kultigen Ereignis fortgesetzt.

Daniel Sanders: "Ich habe den heutigen Tag sehr genossen, da ich mit der Navigation besser vertraut bin, konnte ich mich mehr konzentrieren und anfangen zu pushen. Ich habe ein paar kleine Fehler gemacht, aber den ganzen Tag über war nichts drin, also habe ich den Kopf unten behalten und einen schönen Fluss gefunden. Ehrlich gesagt, dachte ich, ich würde mich um die Top-Fünf-Marke herum platzieren, also fühlt es sich großartig an, mit dem Etappensieg davonzukommen. Ich hatte nicht den Sieg im Visier und wollte definitiv nichts Dummes versuchen, aber mit den meisten der Top-Fahrer hier am schnellsten zu fahren, ist wirklich ermutigend. Das ganze Team hat wirklich hart gearbeitet, um meine Rallyefähigkeiten zu verbessern, aber es sieht so aus, als ob es sich auszahlt, und ich kann ihnen nicht genug danken.

Dass Toby Price am Ende des Rennens einen provisorischen vierten Gesamtrang beanspruchen konnte, ist vielleicht nicht das Ergebnis, das Toby Price bei der spanischen Veranstaltung erreichen wollte. Nichtsdestotrotz war der zweimalige Dakar-Champion, der immer intelligent fährt, mit seinem Renntempo und seiner Navigation zufrieden. Nachdem er die Rallye Andalusien genutzt hat, um sich wieder auf die Rallye Andalusien zu konzentrieren und verschiedene neue Komponenten seiner KTM 450 RALLY zu testen, blickt Toby nun auf die Dakar und ist zuversichtlich für ein starkes Ergebnis.

Toby Price: "Der heutige Tag war nicht allzu knifflig, wir sind vielen der Strecken gefolgt, die wir schon früher bei der Rallye gefahren sind, so dass die Navigation kein allzu großes Problem darstellte. Ich fühle mich gut in mir und auf dem Motorrad, und so konnte ich heute etwas mehr Druck machen. Vierter zu werden und den Podiumsplatz zu verpassen, ist immer ein wenig enttäuschend, aber wir sind fit und gesund und haben keine Probleme, und das ist immer das Hauptziel. Wir haben viel gelernt und konnten einige Dinge testen, deshalb freue ich mich jetzt sehr auf die Dakar.

Die Rallye Andalusien war für Matthias Walkner ein durchwachsenes Schicksal. Mehrere Probleme, mit denen alle Teilnehmer zu kämpfen hatten, führten zu einer Reihe von Strafen für den österreichischen Fahrer. Trotz des Gesamtergebnisses, dass der sechste Platz nicht repräsentativ für Walkners wahre Form ist, kann er dennoch viel Positives aus der spanischen Veranstaltung mitnehmen und geht zuversichtlich und voll fit in die letzten Testmonate vor der Dakar.

Matthias Walkner: "Es war ein ziemlich cooler letzter Tag hier in Andalusien, es war schön, die Umgebung ein wenig in sich aufnehmen zu können und die Menschen am Streckenrand zu sehen. Schließlich konnte ich auf der heutigen Etappe noch ein bisschen mehr pushen, und ich bin zufrieden mit meiner Fahrweise. Über das Gesamtergebnis mache ich mir keine allzu großen Sorgen, da es hier ein kleines Chaos mit GPS-Problemen und fehlenden Wegpunkten gegeben hat. Das Wichtigste ist, dass die Veranstaltung uns Zeit gegeben hat, uns wieder an die Navigation und das Fahren im Wettkampf zu gewöhnen, und wir haben eine gute Vorstellung davon, woran wir jetzt vor dem großen Wettkampf in Saudi-Arabien arbeiten müssen.

Das Ende der Rallye Andalusien markiert den letzten Wettbewerbsausflug für Red Bull KTM Factory Racing im Jahr 2020. Das Team wird die Tests im Vorfeld der nächsten Veranstaltung, der Rallye Dakar 2021, die vom 3. bis 15. Januar in Saudi-Arabien stattfindet, fortsetzen.

Vorläufige Ergebnisse Vierte Etappe - Rallye Andalusien 2020

1. Daniel Sanders (AUS), KTM, 2:12:13
2. Toby Price (AUS), KTM, 2:12:20 +0:07
3. Jamie McCanney (GBR), Yamaha, 2:13:36 +1:23 3.
4. Matthias Walkner (AUT), KTM, 2:13:54 +1:41
5. Zweigstelle Ross (BWA), Yamaha, 2:14:13 +2.00

Vorläufiger Stand (nach der vierten Etappe) - Rallye Andalusien 2020

1. Kevin Benavides (ARG), Honda, 10:30:51
2. Adrien Van Beveren (FRA), Yamaha, 10:38:33 +7:42
3. Lorenzo Santolino (ESP), Sherco, 10:38:45 +7:54
4. Toby Price (AUS), KTM, 10:43:13 +12:22
5. Joan Barreda (ESP), Honda, 10:51:30 +20:39
Andere KTM
6. Matthias Walkner (AUT), KTM, 10:54:20 +23:29
11. Daniel Sanders (AUS), KTM, 10:57:18 +26:27

Ähnliche Artikel

RED BULL KTM BEREIT FÜR ANDALUSIEN-RALLYE.

RED BULL KTM BEREIT FÜR ANDALUSIEN-RALLYE.

Das Red Bull KTM Factory Racing Team von Toby Price, Sam Sunderland und ...

01

Oct

2020

HARTE ERÖFFNUNGSPHASE BEI DER ANDALUSIEN-RALLYE 2020 FÜR RED BULL KTM

HARTE ERÖFFNUNGSPHASE BEI DER ANDALUSIEN-RALLYE 2020 FÜR RED BULL KTM

Harte Eröffnungsphase bei der Andalusien-Rallye für das Red Bull Factory KTM ...

08

Oct

2020

TOBY-PRICE FÜNFTSCHNELLSTER AUF DER ZWEITEN ETAPPE DER ANDALUSIEN-RALLYE.

TOBY-PRICE FÜNFTSCHNELLSTER AUF DER ZWEITEN ETAPPE DER ANDALUSIEN-RALLYE.

TOBY-PRICE FÜNFTSCHNELLSTER AUF DER ZWEITEN ETAPPE DER ANDALUSIEN-RALLYE. ...

08

Oct

2020