Ausgabe #77

Ausgabe #77

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 19. August. 2021 , steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #77(8/2021) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen

News

DAS BESTE FÜR DIE GÄSTE …

Das Beste für die Gäste …

Beim Auftakt zur diesjährigen Enduro-Europameisterschaft im italienischen Castel die Tora gewannen zwei Fahrer die sonst nicht in der Europameisterschaft starten: Der Italiener Thomas Oldrati und sein Honda-Teamkollege Theophile Espinasse aus Frankreich waren mit dem Honda-Werksteam aus der Weltmeisterschaft ebenfalls am Start. Sie nutzten den Wettbewerb „vor ihrer Haustür“ zu Training unter Wettbewerbsbedingungen, denn bis es in der Weltmeisterschaft losgeht, dauert es noch zwei Monate. Prompt gewannen die beiden Honda-Werksfahrer Platz 1 und 2. Und eigentlich hätten es die ersten drei Plätze werden können, doch der dritte Fahrer, der Finne Roni Kytönen, hatte nach eigenem Eingeständnis „einen dummen Sturz“, der ihn auf den vierten Platz zurückgeworfen hatte.

Doch bei dem Namen Roni Kytönen fällt ein, dass der Finne vor zwei Jahre tatsächlich Europameister in der Overall-Wertung geworden war und danach in die Enduro-Weltmeisterschaft aufgestiegen ist.

Die drei Gäste bekommen jedoch keine Punkte für die Europameisterschaft und so ist der beste Fahrer in der Europameisterschaft der Italiener Diego Nicoletti auf seiner Husqvarna.

Nur sechs Sekunden dahinter sein Landsmann, der Junior Enrico Rinaldi. Rinaldi platzierte sich bei den Junioren vor Krystof Kouble, dem Fahrer aus der tschechischen Republik, der bis zu seiner Verletzung vor zwei Jahren sogar noch um den Gesamttitel gekämpft hatte. Kouble belegte in der Tageswertung den achten, respektive den fünften EM-Platz.

Als wahrer Altmeister entpuppte sich Maurizio Micheluz: Der Italiener gewann als amtierender Meister in der kleinen Zweitakt-Klasse erneut seine Klasse und schob sich in der Gesamtwertung direkt hinter Kytönen auf den sechsten, respektive den dritten EM-Rang.

Insgesamt waren 132 Fahrer an den Start gegangen – angesichts der verschiedenen internationalen Covid-Auflagen eine beachtliche Anzahl, denn einige Fahrer mussten unfreiwilligerweise zuhause bleiben.

 

Das Live-Timing vom Sonntag:

http://live.italianoenduro.com/enduro/indexweb.asp?g=34&d=2&y=2021

Mehr Informationen, Pläne, Ergebnisse, Meisterschaftsstände und weiterführende Links gibt es immer aktuell und direkt auf der offiziellen Homepage: http://european-enduro.com/

Termine 2021

17./18. April                   Castel di Tora / Italien (www.italianoenduro.com/)
                                                           www.Facebook.com/MotoclubValturano)

7./8. August                   Plasy / Tschechische Republik (www.facebook.com/kpenduro.klub)

18./19. September       Kielce / Poland (www.ktmnovi.pl)

30. September-2. Oktober                  Hellendoorn / Netherlands (www.mcnh.nl)

Ähnliche Artikel

FIM Europe: Enduro 2021 - Kielce / Poland

FIM Europe: Enduro 2021 - Kielce / Poland

FIM Europe: Enduro 2021 - Kielce / Poland die zweite hälfte der Meisterschaft ...

15

Sep

2021

Enduro Europameisterschaft in Polen abgesagt.

Enduro Europameisterschaft in Polen abgesagt.

Wir müssen ihnen leider mitteilen, dass es auch nicht möglich sein wird, den ...

04

May

2020

Enduro Europameisterschaft zweiter Tag

Enduro Europameisterschaft zweiter Tag

Wir haben alles Info´s zum zweiten Tag der Enduro EM im italienischen Castel ...

19

Apr

2021