Ausgabe #90

Ausgabe #90

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

MX DM IN GEISLEDEN:

Runde 4 der deutschen Motocross Meisterschaft in den Kategorien Open und Seitwagen fanden im Thüringischen Geisleden statt. Für das Becker Racing Team starteten Noah Ludwig und Patrik Bender in der Open DM und Joachim Reimann und William Leutwyler bei den Seitwagen.

Auf der ca. 2100 Meter langen Naturstrecke konnten sich Patrik und Noah die Startplätz 7 und 10 sichern. Im ersten Durchgang erwischten beide einen soliden Start ins Rennen und fanden schnell ihren Rhythmus. Nach Ablauf der Renndistanz überquerten Noah und Patrik die Ziellinie auf den Plätzen 7 und 13. Beim Start des zweiten Wertungslaufs zeigte Noah wieder einen seiner Raketenstarts, sicherte sich den Holeshot und konnte das Feld zunächst anführen. Im Lauf des Rennens musste er jedoch noch einige Platzierungen abgeben und verpasste mit Platz 4 knapp das Podium. Patrik fuhr erneut ein konstantes Rennen und erreicht Platz 14. In der Tageswertung bedeuteten diese Ergebnisse für Noah Platz 4 und für Patrik Platz 15.

Bei den Seitwagen starteten Joachim und William jeweils gut ins Rennen und konnten sich direkt in der Spitzengruppe behaupten. Dabei hatten sie mit ihren Linksläufer Gespann an zwei Stellen der Strecke einen deutlichen Vorteil und konnten dort mit deutlich mehr Geschwindigkeit die Kurven nehmen und einige Konkurrenten überholen. Am Ende erreichten sie zwei Mal den dritten Platz und wurden in der Tageswertung hervorragender Zweiter der Deutschen Seitenwagen Meisterschaft.

Auch die dänischen 125 ccm Junioren des Becker Racing Teams waren am vergangenen Wochenende bei der Dänischen Meisterschaft unterwegs. Beim zweiten Meisterschaftslauf beim Vestjysk Moto Cross Club konnte Lucas Bruhn beide Läufe für sich entscheiden und die Führung in der Meisterschaft übernehmen. Nach dem Aufstieg aus der 85 ccm Klasse schlägt sich Jakob Frandsen in seiner ersten vollen 125 ccm Saison prächtig. Mit zwei vierten Plätzen liegt er in der Meisterschaft ebenfalls auf Rang vier.

Am kommenden Wochenende beginnt die ADAC MX Masters Saison 2022. Im Brandenburgischen Dreetz wird das Becker Racing Team in allen Klassen vertreten sein. Thomas Vermijl kann leider nicht in der Masters Klasse starten, er verletzte sich beim Training am Fuß und fällt zunächst aus.

Mehr unter beckerracing.de

Ähnliche Artikel

Entscheidungen in Deutschen & Dänischen MX Meisterschaft

Entscheidungen in Deutschen & Dänischen MX Meisterschaft

Bei der finalen Runde zur Deutschen Motocross Open Meisterschaft startete Noah ...

27

Sep

2022

Deutschen MX Meisterschaft 250

Deutschen MX Meisterschaft 250

In Rudersberg ging es im Rahmen der FIM Sidecar World Championship auch um ...

21

Sep

2022

Runde 3 und 4 der Deutschen MX Meisterschaft

Runde 3 und 4 der Deutschen MX Meisterschaft

An den letzten beiden Wochenenden ging es für das Becker Racing Team und Noah ...

22

Aug

2022