Magazine #40

Magazine #40

Ab 19. Juli 2018 im Handel
2019: Beta, Husqvarna, Kawasaki, Sherco
Zach Osborne - Mousse Reifenwechsel
GCC Telegramm - traveLove - EnduroGP
Must-Have: Neue Produkte

News

IN BIELSTEIN ERSTER SIEG DIESER SAISON FÜR DIE ROTEN RACER VON KMP HONDA RACING

Es gab für das Team aus Ketsch gleich doppelt Verstärkung aus Down Under. Hunter Lawrence war endlich auskuriert bei den Masters am Start und setzte gleich ein Zeichen. Mit Josiah Natzke aus Neuseeland wurden die Verletzungslücken in der MX2 geschlossen und auch er konnte sich wacker schlagen. In der Qualifikation lief es schon hervorragend für das Team mit den Plätzen 3,4 und 6 in der MX1 Klasse. Den ersten Lauf gewann dann unter großem Jubel in der Boxengasse Hunter Lawrence mit einem souveränen Sieg und 10 Sekunden Abstand auf den MXGP Veteranen Max Nagl. Im zweiten Lauf ging dann beim Start etwas die Power der CRF450R mit ihm durch so dass am Ende knapp Rang 2 auf dem Gesamtpodium zu Buche stand.

 

Hunter Lawrence (MX1)  Bielstein hat richtig Spaß gemacht und die 450er war eine Abwechslung. Den ersten Lauf konnte ich mit Abstand gewinnen. Im zweiten Lauf hab ich dann die ganze Startgerade runter einen Wheelie gezogen, zu viel Power im Motorrad. Dadurch musste ich das Feld dann von hinten aufrollen bis auf den 4. Platz. Gesamt dann Zweiter, ein super Einstand in die MX Masters dieses Jahr. Danke an KMP Honda Racing und meine anderen Sponsoren.

Nathan Renkens (MX1) Nach meiner besten Qualifikation in dieser Saison bin ich sehr selbstbewusst in die Rennen auf dieser kniffligen Piste gestartet. Am Start war ich in den Top 10 dabei, aber drei Kurven später musste ich zu Boden und konnte dann nur 19. werden. Im zweiten Lauf bin ich noch besser gestartet und wieder früh gestürzt. Als Letzter ging es los und ich habe mich schneller zurück gekämpft. Mit einem beschädigten Motorrad aus dem Sturz musste ich dann aufgeben. Eigentlich bin ich mit der Leistung zufrieden, aber diese kleinen Fehler kosten mich ein gutes Ergebnis. Das werde ich in Möggers besser machen, danke an das Team für alles.

Jeremy Delince (MX1) Ich hatte ein sehr schwieriges Wochenende. Die Qualifikation lief richtig gut, aber ich habe mich auf der Strecke nicht wirklich wohl gefühlt. Im Rennen war es aber leider einfach nicht mein Tag und ich habe den Kopf nicht richtig frei bekommen. Das Ergebnis entspricht nicht meinem Level, immerhin ein paar Punkte mit einem 17 Platz konnte ich mitnehmen. Ich schaue nun in Möggers nach vorne und werde hart arbeiten um wieder in den Top 10 dort zu sein. Danke an alle die mich unterstützen, allen voran KMP Honda Racing.

Josiah Natzke (MX2) Ich bin zufrieden mit einem ersten ADAC MX Masters Wochenende. Die Ergebnisse auf dem Papier können noch besser werden, insgesamt war ich dreizehnter (11 und 16). Aber im Anbetracht der Tatsache dass ich in den letzten zwei Monaten eigentlich nicht trainieren konnte ist es gut gelaufen. Seit langem haben mir die Rennen mal wieder richtig Spaß gemacht und ich habe mich gut gefühlt auf der Strecke. Jetzt weiß ich wo ich stehe und werde gezielt trainieren um dann bald auf dem Podium zu stehen. Es geht mit Riesenschritten aufwärts.

Tom Oster (MX2) Das Wochenende in Bielstein war auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich konnte mich als 16. in meiner Quali-Gruppe zum ersten Mal direkt für die Wertungsläufe qualifizieren, womit ich sehr zufrieden war.

Im ersten Lauf am Sonntag war ich nach dem Start im Mittelfeld, konnte mich auch einige Runden ungefähr auf Platz 22 halten, bis ich einen Fehler machte und stürzte, somit kam ich als 31 in Ziel. Im zweiten Lauf kam es am Start zur Berührung mit einigen anderen Fahrern und ich musste in der ersten Kurve auf die Wiese ausweichen, was mich ans Ende des Feldes beförderte, was es für mich schwer machte, eine gute Platzierung einzufahren. Zu allem Überfluss stürzte ich noch und verdrehte mir das Knie. Ich versuchte noch weiter zu fahren, jedoch machte mir das Knie zu sehr Probleme. Mit dem Speed war ich zufrieden und es geht eindeutig in die richtige Richtung.

David Cherkasov (MX2): Mein Rennen in Bielstein verlief nicht so wie ich es gerne gewollt hatte .Im freien Training fühlte ich mich sehr wohl auf dem Bike und kam relativ gut mit der Strecke zurecht. Doch im Qualifying hatte ich Probleme eine schnelle Runde  zu fahren und war nicht ganz bei der Sache was sehr schlecht war weil ich  konnte mich nicht direkt für die Rennen qualifizieren. Mein Start zum LCQ war relativ gut und ich kam gut aus dem Gatter doch in der ersten links Kurve stürzten mehrere Fahrer direkt vor mir und ich ging auch zu Boden. Doch ich wollte nicht aufgeben und fuhr weiter und stürzte wieder und musste das Rennen beenden. Ich habe daraus gelernt und weiß woran ich arbeiten muss. Ich werde hart trainieren um mein Ziel zu erreichen was ich mir für die nächstes Rennen gesetzt habe. Danke an das Team, Familie und Mechaniker.

Pascal Jungmann (MX2): Bielstein dritte Runde bei den MX Masters. Im freien Training und Zeittraining lief es soweit ganz gut. Die direkte Qualifikation war in greifbare Nähe. Beim letzten Versuch nochmal die Zeit zu verbessern habe ich den Bogen überspannt und  einen schönen Abgang an der ersten Straßenquerung hingelegt. Das Last Chance Rennen lief an mir vorbei. Mit Rang 12 war ich nicht zufrieden. Fazit: Die Rundenzeiten werden besser aber sonst war das Wochenende für mich eher nicht besonders gut gelaufen.

Peter König (MX1 LM Berlin Brandenburg):  Ich war bei der MX 1 LM Berlin Brandenburg unterwegs und im Freien und Pflichttraining lief es erst richtig gut und ich konnte als 6 in die Startaufstellung gehen im ersten Rennen habe ich mich dann nach einem gute Start bis auf 7 vorgekämpft, doch beim Start hat man ja mit der kleinen Karre schon Nachteil. Dann bin ich hingefallen und konnte leider nur als achtzehnter ins Ziel kommen. Im Zweiten Lauf konnte ich mich nach einem ähnlichen Start bis auf 9 vorkämpfen. Alles in allem konnte ich mich gut weiter entwickeln und genau darum ging es auch.

Alexander Karg (Teamchef): Es war ein sehr gutes Wochenende für uns. In der kleinen Klasse hat sich Josiah sofort gut eingelebt und ist spektakulär gefahren und Tom hat sich zum ersten Mal direkt qualifiziert. Hunter war eine Klasse für sich wir freuen uns unheimlich über den Laufsieg. Die Qualifikation mit 3 Fahrern in den Top 6 hat uns natürlich hoffen lassen, ein kleiner Dämpfer war, dass Nathan und Jeremy ihre Klasse nicht in zählbare Ergebnisse wandeln konnten, das wird sicher in Möggers schon anders aussehen. Mit unserem gesamten Auftritt sind wir als junges Team in der Spitze angekommen und es ist für alle schön wenn harte Arbeit sich bezahlt macht.

Ähnliche Artikel

Solide Teamleistung von KMP Honda Racing bei den MX Masters in Möggers

Solide Teamleistung von KMP Honda Racing bei den MX Masters in Möggers

Bei dem Abstecher der MX Masters Serie nach Österreich/Möggers konnte das ...

18

Jul

2018

KMP Honda Racing im hohen Norden

KMP Honda Racing im hohen Norden

Die dritte Runde der ADAC MX Masters fand diesmal im hohen Norden statt. Der ...

18

May

2017

KMP Honda Racing mit Platz 5 stark zurück.

KMP Honda Racing mit Platz 5 stark zurück.

Auf dem Waldkurs in Bielstein wurde das vierte Aufeinandertreffen der ADAC MX ...

21

Jun

2017