Ausgabe #39

Ausgabe #39

KTM „SX“-Modelle 2019, Sherco SE-R 300
Story: Tony Cairoli, Grand Prix Teutschenthal
Gipfelsturm am Erzberg, Pascal Rauchenecker
Reifenwechsel mit Schlauch, Motorrad-Weltreise
50 ccm Bikes im Geländesport, M. Lettenbichler

News

PLATZ 1 & 2 FÜR DUNLOP IM WMX DER MXGP IN TEUTSCHENTHAL

  • Courtney Duncans erster WMX Sieg mit Dunlop Reifen
  • Kiara Fontanesi holt für Dunlop Platz 2
  • Zwei vierte Plätze in der MXGP & MX2

Courtney Duncan (Neuseeland) holt sich ihren ersten Sieg nachdem sie in der dritten Runde der FIM Women's Motocross World Championship (WMX) auf Dunlop umgesattelt ist. Die Yamaha-Fahrerin hatte ein perfektes Wochenende und gewann beide Rennen. Damit sicherte sie sich den Grand Prix Sieg, führt nun die Rangliste an und trägt die begehrte rote Startnummer.
 

Ebenfalls auf einer Yamaha unterwegs hatte Kiara Fontanessi (Italien) ein starkes Wochenende und führte schon im Zeittraining die Rundenzeiten an. In der ersten Runde lag die Italienerin in Führung, bis Duncan in der vorletzten Runde von außen ein unglaubliches Überholmanöver fährt. Im zweiten Rennen halten Duncan und Fontanesi Plätze eins und zwei vom Start bis ins Ziel. Nachdem die drei Bestplatzierten des Zeittrainings alle auf Dunlop unterwegs waren, gab es Hoffnungen auf alle drei Podiumsplätze. Amandine Verstappen, die belgische KTM-Fahrerin, hatte im ersten Rennen allerdings einen schweren Unfall, der sie auf Platz 23 zurückwarf und sich auch auf das zweite Rennen auswirkte, das sie auf Platz zehn beenden konnte.

Mit 141 Punkten führt Duncan die Ranglisten der WMX an, Fontanesi ist mit 118 Punkten auf Platz drei aufgestiegen und Verstappen liegt auf Platz sieben (78 Punkte). Drei der sechs verbleibenden Runden werden bei der nächsten MXGP in Lombardia am 16.-17. Juni abgehalten.

In der MXGP beendet Clement Desalle (Kawasaki) den Grand Prix als vierter nachdem er die Ziellinie in den beiden Rennen als fünfter bzw. vierter überschritten hatte. In der Gesamtwertung liegt er jetzt auf Platz drei. Evgeny Bobryshev (Suzuki) und Jeremy Seewer (Yamaha) sind beide unter den Top 10.
Briton Ben Watson (Yamaha) hat ein weiteres MX2 Podium knapp verpasst und beendet das Event als Vierter. Der Deutsche Henry Jacobi (Husqvarna) und der Italiener Michele Cervellin (Honda) werden Fünfter und Sechster. Jago Geerts (Belgien/Husqvarna) schließt die Top-Ten ab. Watson ist als Vierter in der MX2 der am höchsten gewertete Dunlop-Fahrer, gefolgt von Geerts, Jacobi und Cervellin auf sieben, acht und zehn.


Reifenwahl: Dunlop Fahrer nutzen alle den neuen Dunlop Geomax MX33 für weiche bis mittelharte Böden.


Das nächste Event, die MXGP Großbritannien, findet am 2. Juni statt.

Eddy Seel, Dunlop Event Leader:
"Das war eine großartige Runde für unsere WMX Fahrer. Super, dass Courtney beide Siege einfahren und sich die rote Startnummer sichern konnte. Ihr Fahrstil war exzellent, so hat sie es sich redlich verdient. Kiara hatte auch einen guten GP und ist sicherlich noch immer im Rennen für den Titel. In der MXGP fuhr Clement ein weiteres konstantes Rennen und war wieder sehr nah am Podium. Unsere MX2 Fahrer sind mit Ben auch sehr nah am Podium. Er zeigt gutes Durchhaltevermögen und ich bin mir sicher, er wird sehr bald wieder einen Pokal in den Handen halten."

Ähnliche Artikel

Motocross-Weltmeisterschaft am 19./20. Mai im TALKESSEL

Motocross-Weltmeisterschaft am 19./20. Mai im TALKESSEL

Teutschenthal fiebert Jubiläums-Grand-Prix entgegen

02

May

2018

Toni Cairoli ist zurück

Toni Cairoli ist zurück

Das Motocross Highlight des Jahres 2016 auf deutschem Boden. Die Vorfreude war ...

09

May

2016

In Teutschenthal heißt es Endspurt für die MX-Weltmeisterschaft

In Teutschenthal heißt es Endspurt für die MX-Weltmeisterschaft

WM-Lauf am 7./8. Mai im „Talkessel“ Fünf Klassen mit mehr als 200 Fahrern ...

26

Apr

2016