Ausgabe #67

Ausgabe #67

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!

ab Donnerstag, dem 22. Oktober 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #67(11/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

RED BULL KTM BEHERRSCHT SOWOHL DIE MXGP- ALS AUCH DIE MX2-KLASSE BEIM GROßEN PREIS VON SPANIEN.

Red Bull KTM beherrscht sowohl die MXGP- als auch die MX2-Klasse beim Großen Preis von Spanien
 

Jorge Prado holte mit seinem Triumph beim Heim-Grand Prix in Spanien eine volle Punktesammlung und seinen zweiten MXGP-Sieg im Jahr 2020 mit seiner KTM 450 SX-F. In der MX2 gewann Tom Vialle mit der KTM 250 SX-F zum fünften Mal in dieser Saison und baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf 52 Punkte aus.

MXGP entfernte sich nach sechs Spielen zum ersten Mal von Italien und besuchte die brandneue Rennstrecke Xanadú - Arroyomolinos südlich von Madrid. Die beeindruckende Anlage bot ein raues und zerfurchtes Gelände und einige große Sprünge, wobei die leichte Erhebung des natürlichen Geländes genutzt wurde, um eine Rundenzeit von einer Minute und fünfzig Runden zu schaffen. Red Bull KTM konnte nicht auf die Anwesenheit von Jeffrey Herlings zählen; der Niederländer hat wegen seines Sturzes beim Grand Prix Citta di Faenza einen Rennmonat verpasst und sich mit Blick auf seine volle Fitness für 2021 für eine kleine Operation am Fuß entschieden.
 
MXGP
 
Jorge Prado - Ein perfekter Tag für den 19-jährigen MXGP-Neuling. Prado schlug beide Löcher und beide Motos und registrierte damit sein erstes 1:1 in der Königsklasse, sein sechstes Podium und seinen allerersten GP-Erfolg auf spanischem Boden. Prado lief im ersten Rennen frei von Romain Febvre und musste dann im zweiten Rennen dem Druck von Tim Gajser standhalten. Schließlich setzte sich Prado vom Weltmeister ab und erreichte die Zielflagge mit einem Vorsprung von fünf Sekunden. Prados fünfter Auftritt auf dem Siegerpodest der letzten sechs Grands Prix bedeutet, dass er nun auf Platz 4 in der Meisterschaftswertung steht und nur noch 5 Punkte von den ersten drei Punkten entfernt ist.
 
Tony Cairoli - Der neunmalige Weltmeister belegte im Zeittraining Platz 16. Seine Torposition bedeutete einen schlechten Start im ersten Moto und Cairoli erholte sich auf Platz 7. Der Sizilianer hatte im zweiten Rennen einen besseren Start, erwischte aber sein lästiges Knie am Boden und konnte die Fahrer vor ihm auf der Strecke nicht angreifen. Tony begnügte sich schließlich mit dem 6. Platz und belegte in der Endwertung den gleichen Rang. #222 ist Zweiter in der Punktetabelle, 24 hinter Gajser.
 
Jorge Prado: "Genau das wollte ich heute tun. Das war mein Ziel hier in Spanien. Mein erstes 1:1 in MXGP! Ich hatte das Gefühl, der Beste zu sein, und ich war wirklich aufgeregt, als ich die Ziellinie überquerte. Das zweite Rennen war wirklich gut. Die ersten Runden waren intensiv mit Tim, und die Strecke war sehr technisch und voller Spurrillen. Man musste sehr präzise und geschmeidig sein, keine Fehler. Es war ein unglaublicher Tag.
 
Tony Cairoli: "Ein schlechter Start im ersten Moto, und ich schaffte es, mich auf den 7. Es war nicht so einfach, hier zu überholen, aber ich wollte nicht viele Punkte verlieren, also musste ich es schaffen. Ich war nicht allzu glücklich, aber der zweite Moto-Start war besser. Ich versuchte, die zweite Kurve aggressiv zu fahren, erwischte aber mein Knie, und das tat eine Zeit lang weh. Ich schob wieder. Ich verlor einige Positionen und gewann einige, kam aber als 6. ins Ziel. Kein wirklich gutes Wochenende, aber wir können uns neu gruppieren, um in den letzten sechs Rennen einen Push zu machen. Es stehen noch viele weitere Punkte auf dem Programm. Wir fahren jetzt nach Lommel und im Sand kann noch viel passieren".
 
MX2
 
Tom Vialle - Vialle fuhr in einem kühlen, aber sonnigen morgendlichen Zeittraining die siebtschnellste Runde. Der Franzose konnte den Sprung vom Tor zu seinem vierzehnten Lochwurf der Saison im ersten Moto schaffen (11 mehr als der nächstplatzierte Fahrer). Er sah sich dem Druck des Husqvarna-Duos Jed Beaton und Thomas Kjer Olsen ausgesetzt, konnte den Dänen aber schließlich auf dem Hinterrad halten und gewann sein elftes Rennen im Jahr 2020. Im zweiten Durchgang lag Vialle von Beginn der 30 Minuten und 2 Runden Distanz an der Spitze. Er kämpfte mit Titelrivale Jago Geerts und baute einen komfortablen Vorsprung auf den Belgier auf. Beim letzten Umlauf unterlief ihm in der Kurve vor der Boxengasse ein Fehler und er blockierte sein Motorrad. Die Pause erlaubte Geerts zu überholen, aber Vialle startete erneut, um Zweiter zu werden und trotzdem den Gesamtsieg zu holen. Vialle ist der erste französische Sieger des GP von Spanien seit zehn Jahren. Er verteidigt ein 52-Punkte-Kissen (ein voller Grand Prix mit sechs verbleibenden Punkten im Kalender) vor Geerts.
 
Tom Vialle: "Ich bin den ganzen Tag gut gefahren. Gerade in diesem zweiten Rennen kam das Hinterrad hoch und ich habe das Motorrad beim Bremsen abgewürgt. Ich war ein wenig verärgert, weil es in der letzten Runde war, aber wir haben trotzdem die Gesamtwertung übernommen und noch einige Punkte in der Meisterschaft gemacht. Ich bin viel im Sand gefahren und es gefällt mir sehr gut, deshalb hoffe ich, dass wir in Lommel gut abschneiden können.
 
MXGP zieht diese Woche nach Norden und nach Belgien, wo der Große Preis von Flandern im Sand von Lommel am 18., 21. und 25. Oktober einen weiteren Dreifach-Kopfball startet.
 
Ergebnisse MXGP-Grand Prix von Spanien 2020

1. Jorge Prado (ESP) Red Bull KTM-Werksrennen (1-1)
2. Tim Gajser (SLO) Honda (3-2)
3. Romain Febvre (FRA) Romain Febvre (FRA) Kawasaki (2-3)
4. Glenn Coldenhoff (NED) GasGas (5-4)
5. Clement Desalle (BEL) Kawasaki (4-7)
6. Tony Cairoli (ITA) Red Bull KTM-Werksrennen (7-6)
 
Stand MXGP 2020 nach Runde 12
 
1. Tim Gajser 441
2. Tony Kairoli 417
3. Jeremy Seewer 396
4. Jorge Prado 391
5. Glenn Coldenhoff 375
9. Jeffrey Herlings 263
 
Ergebnisse MX2 Großer Preis von Spanien 2020
 
1. Tom Vialle (FRA), Red Bull KTM-Werksrennen (1-2)
2. Jago Geerts (BEL) Yamaha (5-1)
3. Thomas Kjer Olsen (DEN) Husqvarna (2-7)
4. Roan van de Moosdijk (NED) Kawasaki (8-3)
5. Maxime Renaux (FRA) Yamaha (6-5)
 
Stand MX2 2020 nach Runde 12
 

1. Tom Vialle 525
2. Jago Geerts 473
3. Jed Beaton 379
4. Maxime Renaux 372
5. Thomas Olsen 347
21. Rene Hofer 73

 

 

Ähnliche Artikel

PRADO UND VIALLE HOLEN MOTO-SIEGE UND PODIUMSERGEBNISSE BEI 'MANTOVA 2

PRADO UND VIALLE HOLEN MOTO-SIEGE UND PODIUMSERGEBNISSE BEI 'MANTOVA 2

PRADO UND VIALLE HOLEN MOTO-SIEGE UND PODIUMSERGEBNISSE BEI 'MANTOVA 2. Alles ...

01

Oct

2020

Pressemitteilung von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel.

Pressemitteilung von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel.

Pressemitteilung, von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel. Mehr wie ...

19

Oct

2020

Jeffrey Herlings gewinnt den Saisonauftakt in Matterley Basin in England.

Jeffrey Herlings gewinnt den Saisonauftakt in Matterley Basin in England.

Jeffrey Herlings gewinnt den Saisonauftakt in Matterley Basin in England. Alles ...

02

Mar

2020