Ausgabe #39

Ausgabe #39

KTM „SX“-Modelle 2019, Sherco SE-R 300
Story: Tony Cairoli, Grand Prix Teutschenthal
Gipfelsturm am Erzberg, Pascal Rauchenecker
Reifenwechsel mit Schlauch, Motorrad-Weltreise
50 ccm Bikes im Geländesport, M. Lettenbichler

News

STC RACING HUSQVARNA: STARKER JACOBI GLÄNZT IN ENGLAND!

Vergangenes Wochenende stand für das Team STC Racing Husqvarna mit dem Top-Piloten Henry Jacobi der Große Preis von England auf dem malerischen Track in Matterley Basin auf dem Programm. Die berühmte Hartbodenstrecke unweit vom Nationaldenkmal Stonehenge, dem berühmtesten Steinkreis der Welt, ist bekannt für seine riesigen Sprünge und etliche Highspeed-Passagen. Nichts für schwache Nerven! Der Thüringer Henry Jacobi zeigte sich von der ersten Minute an hellwach am englischen Wochenende. Mit dem ungewohnten Bergab-Start in Matterley Basin hatte unsere Nr.1 keine Probleme, das Qualifying am Samstag beendete Henry auf Rang 15 und sicherte sich damit eine ordentliche Position am Gatter.

Vor über 20 000 Fans startete der Rennsonntag bei Kaiserwetter und einer hervorragend präparierten Strecke. Nach dem Mittag waren die besten MX2-Piloten an der Reihe, das erste MX2-Finale wurde mit Hochspannung erwartet. Als das Gatter fiel, gelang Henry Jacobi wie mittlerweile gewohnt ein sehr guter Start. Im Getümmel nach der ersten Linkskurve verlor er allerdings einige Positionen und konnte sich erst gegen Ende der Startrunde auf Rang 15 einreihen. In der Folge fand der STC-Pilot schnell seinen Rhythmus und verbesserte sich in Runde 2 bereits auf Platz 11. Nach harten Positionskämpfen wurde es zum Ende des Laufes hin dramatisch. Zwei Kontrahenten, die vor Henry lagen, krachten ineinander. Unsere Nr. 1 sagte Danke und zog vorbei auf Platz 8. Als dann auch noch der nächste Kontrahent aus der Spitzengruppe mit technischem KO ausfiel und Henry als Siebenter den Zielsprung überflog war klar, dass dieses Wochenende unter einem besonders guten Stern stand!

Kein Wunder also, dass der Husky-Pilot im zweiten Umlauf wie von der Tarantel gestochen in die Startkurve jagte. Auf Rang 3 liegend duellierte sich Jacobi sofort heftig mit Calvin Vlaanderen und setzte sich durch. Zur Rennhälfte lag Henry immer noch auf Rang 3, als Top- Favorit Kjer-Olsen in Schlagdistanz kam. Gegen das Überholmanöver wehrte sich Henry nach Kräften und konnte nach einem knüppelharten, aber fairen Duell seinen dritten Platz halten. Danach erlahmten etwas die Kräfte beim jungen Deutschen, er musste zwei Kontrahenten passieren lassen, fuhr aber mit Platz 5 erneut ein fantastisches Ergebnis ein. In der Tageswertung landete Henry Jacobi damit auf Rang 6 und schob sich im GP-Klassement auf Position 7 vor! Der Kommentar Jacobi’s zum Rennen war kurz, aber knackig: „Wieder ein gutes Wochenende in England. Ich liebe meinen Job und das konnte jeder sehen. Ich habe jede Runde auf dieser Strecke genossen!“

Auf seiner Europatour steht nun der Große Preis von Frankreich in Saint Jean d‘ Angely an. Der zweite Mann im STC Racing Team Husqvarna, der Südafrikaner Michael Docherty, hatte leider Pech in Matterley Basin. Docherty kam nach England mit einer Handverletzung vom ADAC MX Masters-Rennen in Mölln vergangene Woche und versuchte im Freien Training zu fahren. Danach waren die Schmerzen zu groß, Docherty war nicht in der Lage den Lenker zu halten und musste das Rennen absagen. Gute Besserung wünscht unser Team!

Ähnliche Artikel

MXGP of of Trentino - spannende Rennen in Italien

MXGP of of Trentino - spannende Rennen in Italien

Henry Jacobi auf dem Podest - Larissa Papenmeier schnappt sich das Red Plate

08

Apr

2018

Henry Jacobi: Gelungener Start in Argentinien

Henry Jacobi: Gelungener Start in Argentinien

Während in Deutschland der Winter noch einmal richtig in Fahrt kam, reiste der ...

07

Mar

2018

Jacobi zu Honda

Jacobi zu Honda

Henry Jacobi wird in der kommenden Saison im Honda Jtech Team auf der CRF250 ...

10

Sep

2015