Dirtbiker Magazine #55

Dirtbiker Magazine #55

Dirtbiker Magazine #55
Ab 24. Oktober 2019 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Freitag, dem 24. Oktober 2019 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #55(11/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

SUNDERLAND DRITTSCHNELLSTER AUF DER ZWEITEN ETAPPE DER ATACAMA-RALLYE

Sam Sunderland von Red Bull KTM Factory Racing...

hat bei der Atacama-Rallye 2019 eine weitere starke Leistung gezeigt, um auf der extrem schnellen und technischen Etappe zwei die drittschnellste Zeit zu fahren. Toby Price beeindruckte auch nach seiner Rückkehr in den Rallye-Wettbewerb und wurde Vierter mit den Teamkollegen Luciano Benavides und Matthias Walkner, die auf den Plätzen neun und zehn die Top 10 erreichten.

Nach einer kurzen Verzögerung durch eine Nebeldecke im Gebiet von Copiapó starteten die Fahrer die zweite Etappe am Mittwoch mit 294 Kilometern felsigen Pisten und kniffligen offenen Pisten vor ihnen. Die Art der zeitlichen Spezialisierung sorgte für sehr hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten und erforderte schnelle Reaktionen und präzise Navigation, um ein Spitzenergebnis zu erzielen.

Der zweite Fahrer, der die Etappe betrat, Sam Sunderland, machte sich sofort daran, den Tagessieger Pablo Quintanilla zu verfolgen. Sunderland schnappte sich seinen Rivalen vor der Neutralisation und beendete die Etappe dann in einer Dreiergruppe und kam sicher im Ziel an, um die drittschnellste Zeit des Tages zu erreichen. Nach zwei Etappen und fast sechs Stunden Timed Special liegt Sam vorläufig auf Platz drei der Gesamtwertung, weniger als eine Minute vom Führenden entfernt.

Sam Sunderland: "Es war heute viel anders als gestern - es gab viele Pisten und viele Steine, also war es schwierig zu navigieren, besonders bei den hohen Geschwindigkeiten. Ich fühlte mich gut, ich machte ein solides Tempo auf der ganzen Etappe und fing dann Pablo gegen Ende ein, also fuhr ich eine Weile in seinem Staub. Ich habe über Nacht einige Änderungen am Motorrad vorgenommen und sie scheinen mein Gefühl verbessert zu haben, also bin ich damit zufrieden. Ich werde die Dinge Tag für Tag weitermachen und sehen, was morgen kommt."

Toby Price beendete die Etappe mit nur sechs Sekunden Rückstand auf Teamkollege Sunderland und gewinnt weiterhin Vertrauen an Bord seiner KTM 450 RALLY. In seiner erst zweiten Rallye-Plattform seit seinem Dakar-Sieg Anfang des Jahres fuhr der Australier die viertschnellste Zeit und liegt nun knapp fünf Minuten hinter dem vorläufigen Führenden auf dem fünften Gesamtrang. Toby genoss die Bühne und war mit seiner Leistung zufrieden.

Ähnliche Artikel

Sam Sunderland baut seine Führung der Silkway-Rallye weiter aus.

Sam Sunderland baut seine Führung der Silkway-Rallye weiter aus.

Sam Sunderland, baut seine Führung der Silkway Rallye weiter aus. Bis zum Ende ...

15

Jul

2019

ROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING TEAM TRIFFT IN MAROKKO EIN, UM DIE ENDRUNDE DER WELTMEISTERSCHAFT 2019 ZU BESTREITEN.

03

Oct

2019

KTM Factory TEAMS & Bikes 2016

KTM Factory TEAMS & Bikes 2016

KTM präsentiert seine Factory Teams und die neuen Factory Bikes für die 2016 ...

17

Dec

2015