Ausgabe #94

Ausgabe #94

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

TOP-5 START IN DIE SAISON 2021 FÜR JEREMY SEEWER

Top-5 Start in die Saison 2021 für Jeremy Seewer


In einer herausfordernden ersten Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 konnte Jeremy Seewer von Monster Energy Yamaha Factory MXGP solide Punkte einfahren. Er rundete die Top Fünf in Orlyonok, Russland, mit einem 6-5 Ergebnis ab. Die Teamkollegen Glenn Coldenhoff und Ben Watson hatten in beiden Rennen mit Widrigkeiten zu kämpfen und belegten die Plätze 17 und 23.


Alle 19 Läufe der FIM Motocross-Weltmeisterschaft werden 2021 aufgrund der Coronavirus-Pandemie im Ein-Tages-Format ausgetragen. Das bedeutet, dass es in dieser Saison keine Qualifying-Rennen geben wird. Stattdessen erhalten die Fahrer eine 45-minütige Trainingssitzung, in der sie alle erforderlichen Änderungen an der Abstimmung ihrer YZ450FM vornehmen müssen. Jeder Fahrer muss in dieser Trainingseinheit eine schnelle Runde fahren, die über die Startaufstellung entscheidet.


Im Zeittraining heute Morgen lagen die Rundenzeiten dicht beieinander. Seewer beendete das Training als bestplatzierter Yamaha-Pilot auf dem sechsten Platz, während Coldenhoff eine gute Zeit für den neunten Platz fuhr. MXGP-Neuling Watson kämpfte damit, sich auf der Strecke wohl zu fühlen und beendete die Session auf Platz 21.


Im ersten Rennen des Jahres 2021 startete Seewer mit einer Top-10-Platzierung aus dem Startgatter, während seine Teamkollegen Coldenhoff und Watson von der Strecke abkamen und an das Ende des Feldes geschoben wurden.  


Watson stürzte in der Hektik der ersten Runde, während Seewer cool, ruhig und gesammelt blieb, während er versuchte, in der stickigen 30-Grad-Hitze Energie zu sparen.


Gute Starts sind in der MXGP lebenswichtig, besonders auf schnellen Strecken, wo alle Fahrer relativ schnell sind. Coldenhoff schaffte es, sich bis auf Platz 10 vorzukämpfen, obwohl er eine verbogene Vorderbremse und einige Beschwerden im Knie hatte, nachdem ein anderer Fahrer aggressiv in seine Seite gestürzt war.


Seewer musste sich im Ziel mit dem sechsten Platz zufrieden geben, während Watson als 20. seinen ersten MXGP-Meisterschaftspunkt holte.


Das zweite und letzte Rennen des Tages war ein Abnutzungskampf für die Monster Energy Yamaha Factory MXGP-Fahrer. Coldenhoff erwischte auf seiner YZ450FM einen fulminanten Start, wurde aber in Kurve eins abgewürgt, während Seewer es schaffte, die erste Runde innerhalb der Top-Fünf zu beenden.  


Der extrem trockene und rutschige Lehm in Orlyonok machte heute vielen MXGP-Piloten zu schaffen. Eines der Opfer war Seewer, der auf der Zielgeraden plötzlich die Traktion verlor und spektakulär stürzte. Der "91er" bestätigte seinen Status als einer der Hauptakteure in dieser Saison, indem er sich von seinem Sturz erholte und Fünfter wurde, während Coldenhoff und Watson die Strecke als sehr unberechenbar empfanden und froh waren, das Rennen in einem Stück zu beenden - sie kamen als 18. und 21. ins Ziel.


Obwohl das Ziel für die erste Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2021 höher gesteckt war, bleiben das Team und alle drei Fahrer optimistisch für die nächste Runde der Serie, die am 27. Juni in Matterley Basin, in Winchester, England, stattfinden wird.


Jeremy Seewer: "Wenn man bedenkt, wie beide Wertungsläufe heute für mich gelaufen sind, ist das Ergebnis nicht allzu schlecht. Ich habe ein paar gute Punkte geholt, was auch ein schlechtes Wochenende hätte werden können. Die Strecke war skizzenhaft; der Speed ist hoch. Ich bin froh, dass das hier erledigt ist. Ich bin in einem Stück. Es fühlte sich an wie Eis da draußen. Top fünf war das Ziel hier und ich denke, das habe ich erreicht. Das ist ein guter Startplatz und es ist gut, ein paar Punkte in der Tasche zu haben. Ich bin immer noch nicht bei 100%, ich erhole mich von einem Problem, das ich vor der Saison hatte, aber ich fühle mich gut mit dem Team und dem Motorrad. Meine Zeit wird bald kommen."  


Glenn Coldenhoff: "Ich habe mich heute Morgen gut gefühlt; ich hatte ein gutes Gefühl im Training. Mein Start heute Morgen war nicht so toll. Das machte die Sache schwierig, und dann hat mich jemand 't-boned', und das hat mein Knie sehr verletzt. Das hat auch meine Vorderbremse verbogen, also war es sehr schwierig, eine solche Strecke ohne Vorderbremse zu fahren. Nachdem ich es geschafft hatte, die Vorderbremse ein wenig zu reparieren, ging es wieder besser. Ich habe es wirklich dem Physiotherapeuten Phillipe zu verdanken, dass ich für Rennen 2 bereit war. Ich hatte einen guten Start im zweiten Rennen, aber ich wurde von innen getroffen und hatte einen sehr großen Sturz. Dann machte ich einen Fehler und steckte für einige Zeit in einem wirklich tiefen Loch am Streckenrand fest. Ich weiß nicht einmal, wo ich ins Ziel kam. Es ist gut, ein paar Punkte zu holen, aber insgesamt war es ein sehr enttäuschender Tag."

Ähnliche Artikel

Jeremy Seewer belegt starken 2.Platz beim Italienischen Garda-Trentino MXGP.

Jeremy Seewer belegt starken 2.Platz beim Italienischen Garda-Trentino MXGP.

Jeremy Seewer belegt einen starken 2. Platz beim Italienischen Garda-Trentino ...

09

Nov

2020

Seewer & Paulin holen gute Punkte beim MXGP of Europe.

Seewer & Paulin holen gute Punkte beim MXGP of Europe.

Seewer & Paulin holen gute Punkte beim MXGP of Europe. Alles weitere im Artikel.

05

Oct

2020

Jeremy Seewer feiert den ersten Podiumsplatz im Jahr 2020.

Jeremy Seewer feiert den ersten Podiumsplatz im Jahr 2020.

Jeremy Seewer feiert den ersten Podiumsplatz im Jahr 2020. Alle weiteren ...

12

Aug

2020