Ausgabe #90

Ausgabe #90

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

2. GESAMTRANG FÜR GLEN COLDENHOFF IN MANTOVA.

2.Gesamtrang für Glen Coldenhoff in Mantova.

 

Glenn Coldenhoff von Standing Construct GASGAS Factory Racing ist mit einem beeindruckenden zweiten Gesamtergebnis bei der MXGP of Lombardia, der neunten Runde der FIM-Motocross-Weltmeisterschaft, auf das MXGP-Podium zurückgekehrt. An einem durchweg positiven Tag fuhr Coldenhoff in Rennen eins auf den vierten Platz, den er dann in Rennen zwei mit einem beeindruckenden zweiten Gesamtresultat noch übertraf und sich den zweiten Gesamtrang sicherte. Pech hatte weiterhin sein MXGP-Teamkollege Ivo Monticelli, der in Moto eins hart auf den Boden knallte, bevor er sich in Rennen zwei auf den konstanten 16. In der MX2 starteten die DIGA Procross Factory Juniors-Fahrer Isak Gifting und Michael Sandner auf MC 250F-Maschinen positiv in ihre Zeit und belegten in der Gesamtwertung die Plätze 10 und 20.

Es war ein positiver MXGP der Lombardei für Glenn Coldenhoff von Standing Construct GASGAS Factory Racing, der nach einer Änderung der Ergebnisse der beiden Rennen insgesamt den zweiten Platz belegte. Glenn Coldenhoff fühlte sich auf seiner MC 450F von der ersten Runde des Qualifyings an zuversichtlich, ein solider vierter Platz in Moto One bereitete Glenn auf ein starkes Gesamtergebnis vor.

Und das war es auch. Nachdem er die enge erste Kurve und die chaotischen ersten Runden sicher überstanden hatte, drängte Glenn nach vorne und überquerte die Ziellinie auf einem beständigen fünften Platz. Nach einer Revision der Rennergebnisse lange nach dem Ende des Rennens freute sich der Niederländer über den Aufstieg auf den zweiten Platz sowohl im Rennen als auch in der Gesamtwertung, verpasste es aber leider, Champagner auf dem Podium zu versprühen. Da in dieser Woche zwei weitere Rennen in Mantua stattfinden und der sandige Untergrund sein bevorzugter Fahruntergrund ist, freut sich Coldenhoff nun auf Runde 10.

Ivo Monticellis schreckliches Glück setzte sich in Mantua fort. Ein großartiger Sprung, als der Startschuss für Moto One fiel, war positiv, aber sich in der ersten Kurve mit einem anderen Fahrer anzulegen, war es definitiv nicht. Nach einem heftigen Sturz traf der Italiener hart auf den Boden und aus Angst vor Verletzungen entschied er sich, nicht weiterzufahren. Nachdem er dem Ärzteteam vor Ort einen Kontrollbesuch abgestattet hatte, wurde Ivo geschlagen und geprellt, wobei glücklicherweise nichts gebrochen war, so dass er sich tapfer für das zweite Rennen aufstellte. Ein 16. Platz brachte ihm weitere fünf Punkte ein, und er hofft auf mehr, wenn die Serie am Mittwoch nach Mantua zurückkehrt.

Isak Gifting und Michael Sandner sprangen in Mantua für die verletzten DIGA Procross Factory Juniors Teamfahrer Simon Langenfelder und Jeremy Sydow ein. Gifting erzielte mit 9-10 Punkten einen beeindruckenden zehnten Gesamtrang, nachdem er aus der EMX250-Division aufgestiegen war. Michael Sandner belegte im Eröffnungsmoto einen starken 15. und im Gesamtklassement den 20.

Glenn Coldenhoff: "Der zweite Gesamtrang ist mit Sicherheit ein gutes Ergebnis. Ich wäre gerne an der Spitze und nicht am Ende des Kampfes gestanden, aber es ist, was es ist. Ich hatte heute ein gutes Gefühl, was wichtig ist. Es ist ziemlich schwer, auf dieser Strecke zu überholen, und alle sind ähnlich schnell, aber zum Glück hatte ich gute Starts und konnte mich vorwärts bewegen, vor allem im zweiten Rennen. Das erste Rennen war ok, aber als ich auf Platz vier lag, geriet ich hinter Kairoli in einen Rhythmus und konnte nicht überholen. Insgesamt gute Punkte, Zweiter im Gesamtklassement, nachdem ein paar Jungs auf die gelbe Flagge gesprungen waren, und bis auf Platz fünf in der Meisterschaft. Ich freue mich auf Mittwoch."

Ivo Monticelli: "Wieder ein schwerer Tag. Ich hatte einen tollen Start im ersten Rennen, aber ich hatte mich mit jemandem verheddert, der in die erste Kurve ging. Ich stieß mir den Kopf, die Brust und den Rücken an und hatte starke Schmerzen, so dass ich nicht weiterfahren konnte. Ich sah das Ärzteteam und war ok, nur blaue Flecken, so dass ich mich für das zweite Rennen aufstellen musste. In der ersten Kurve traf ich wieder jemanden, aber ich blieb aufrecht stehen, aber ich lag weit hinten im Feld. Ich konnte mich durchsetzen und in den letzten beiden Runden als 16. an ein paar Jungs vorbeiziehen. Einige Punkte auf dem Brett, aber nicht dort, wo ich sein sollte. Wir werden uns am Mittwoch neu gruppieren und wieder aufstellen und hoffen, dass wir uns verbessern können.

Isak Gifting: "Es war ein sehr guter Tag für mich bei meinem allerersten GP und Rennen auf meiner GASGAS. Ich war ein bisschen nervös, aber nach dem Qualifying fühlte ich mich viel entspannter. 9-10 in den Motos und Platz 10 in der Gesamtwertung zu erreichen, fühlte sich großartig an, und ich bin dem Team so dankbar dafür, dass es mir die Mittel gegeben hat, um dies zu schaffen! Die Starts waren nicht so gut, aber daran werden wir vor dem nächsten Rennen am Mittwoch arbeiten.

Michael Sandner: "Mein Tag war wirklich durchwachsen. Ich wachte morgens auf und fühlte mich ein bisschen krank, aber ich machte das Beste daraus und gab alles! Mit einem 16. Platz im Zeittraining hatte ich eine gute Ausgangsposition für die Rennen, so dass es ein positiver Start in den Tag war. Das erste Moto begann mit einem perfekten Start, etwa als Siebter. In den ersten Runden hatte ich einen sehr guten Speed, aber dann hatte ich ein wenig Mühe, ich glaube, ich bin zu früh zu schnell gefahren und kam als 15. ins Ziel, was für mein erstes Rennen auf der GASGAS ziemlich gut war. Der zweite Moto-Start war nicht so toll, etwa auf Platz 16 in der ersten Runde. Dann hatte ich einen ziemlich großen Sturz, so dass mein Rennen vorbei war, aber ich bin gesund und freue mich auf Mittwoch.

Die Standing Construct GASGAS Factory Racing und die DIGA Procross Factory Juniors werden als nächstes in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft am 30. September für Runde 10 der Serie und den zweiten von drei Besuchen auf der Rennstrecke von Mantua an den Start gehen.

Ähnliche Artikel

Glenn Coldenhoff hat beim MXGP of Europe den dritten Platz belegt.

Glenn Coldenhoff hat beim MXGP of Europe den dritten Platz belegt.

Glenn Coldenhoff hat beim MXGP of Europe den dritten Platz belegt. Alles ...

05

Oct

2020

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP.

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP.

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP. Alle ...

14

Sep

2020

4. Gesamtrang für Glenn Coldenhoff beim MXGP von Spanien.

4. Gesamtrang für Glenn Coldenhoff beim MXGP von Spanien.

4 Gesamtrang für Glenn Coldenhoff beim MXGP von Spanien. Alles weitere im ...

12

Oct

2020