Ausgabe #67

Ausgabe #67

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!

ab Donnerstag, dem 22. Oktober 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #67(11/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

JORGE PRADO IN MANTOVA AUF DEM PODIUM.

MXGP-'Rookie' Jorge Prado erzielte sein viertes Podiumsergebnis im Jahr 2020 und sein drittes in Folge mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung beim Großen Preis von Lombardei. Dem Spanier wurde ein zweiter Sieg mit der KTM 450 SX-F verwehrt, nachdem er wegen eines Sprungs bestraft worden war, während im zweiten Moto in Mantova gelbe Flaggen geschwenkt wurden.

 

 

MXGP traf sich auf dem schmalen, holprigen und flachen Sand der Rennstrecke Tazio Nuvolari in Mantova zum dritten "Dreifach-Kopfball" des Jahres 2020 und zum ersten von drei Versuchen am italienischen Austragungsort in dieser Woche. Red Bull KTM war ohne Jeffrey Herlings und Rene Hofer für den sonnigen, aber windigen Grand Prix der Lombardei.
 
MXGP
 
Jorge Prado - Der Spanier legte seinen gewohnt schnellen Start im ersten Moto hin und setzte sich hinter Jeremy Seewer ein. Er versuchte, den Schweizer unter Druck zu setzen und minimierte Fehler auf einer holprigen und welligen Strecke. Prado, der Sieger des MX2-GP 2019 in Mantua, brachte die KTM 450 SX-F als Vizemeister nach Hause. Im zweiten Rennen trotzte Prado dem starken Druck von Romain Febvre und erzielte einen weiteren wohlverdienten zweiten Platz. Das 2:2 reichte für seinen zweiten Gesamtsieg, doch der zweifache MX2-Weltmeister wurde später auf den 4. Platz zurückgestuft, nachdem er bei geschwenkten gelben Flaggen als gesprungen gewertet worden war. Die neue Rangliste von 2-4 beförderte Prado auf den dritten Platz auf dem Podium.
 
Tony Cairoli - Der Führende der Meisterschaft sprang vom 13. Platz im Tor weg und kämpfte in den ersten Kurven des ersten Rennens um die ersten vier Plätze. #222 hatte nicht die Geschwindigkeit, um Prado und Seewer hinterherzujagen, aber sein Rhythmus hielt ihn außer Reichweite von Glenn Coldenhoff und er bestätigte den dritten Platz. Im zweiten Moto startete Kairoli im Mittelfeld, erlitt aber zwei Stürze, wobei der zweite zu einem Nasenbruch führte. Er schaffte es dennoch, das Rennen als 15. auf Platz 8 der Gesamtwertung zu beenden. Kairoli liegt in der Gesamtwertung hinter Tim Gajser, hat aber nur 5 Punkte Rückstand auf den Slowenen.
 
Jorge Prado: "Der Sieg lag heute in meinen Händen. Ich habe das Gefühl, ihn verdient zu haben. Es war ein sehr guter Tag, und in meinem ersten Jahr in dieser sehr harten Klasse zweimal zu gewinnen, ist etwas, worüber man sich freuen kann. Bei diesem zweiten Moto habe ich mir das Hemd vollgeschwitzt, um auf dem zweiten Platz zu bleiben. Mein Speed war nicht ganz so gut wie im ersten Rennen, aber ich hatte in den letzten Wochen mit meiner körperlichen Verfassung Fortschritte gemacht, und das Motorrad funktionierte so gut. Die Art und Weise, wie wir das Rennen beendet haben, stimmt mich zuversichtlich.

Tony Cairoli: "Der heutige Tag hat gut begonnen, und ich war mit dem dritten Platz zufrieden, denn die Strecke war ziemlich lückenhaft. Es war positiv, diese Punkte mitzunehmen. Mein Start war im zweiten Rennen gar nicht so schlecht, aber als ich auf einige Fahrer traf, die Positionen erreichen wollten, erwischte ich das Rad eines anderen und stürzte. Ich musste vom letzten Startplatz zurückkommen und die Goggle Lane benutzen, weil mein Roll-Off beendet war. Ich habe mich großartig gefühlt und habe Druck gemacht. Dann hatte ich einen weiteren Sturz, als ich auf der ersten Steigung seitwärts fuhr und mir ziemlich heftig ins Gesicht schlug. Ich wollte für einige Punkte weiterfahren. Natürlich ist es nicht das Ergebnis, das wir wollen - und wir müssen Fehler vermeiden. Ich habe mir die Nase gebrochen, aber es hätte schlimmer kommen können. Wir haben das rote Schild nicht behalten, aber wir werden bereit sein, noch einmal zu fahren und am Mittwoch aufs Podium zu fahren.
 
MX2
 
Tom Vialle - Ein weiterer brillanter Holeshot und die Flucht vor dem Rest des MX2-Pakets bescherten Tom Vialle seinen achten Moto-Sieg des Jahres auf der KTM 250 SX-F. Der Franzose konnte den Start im zweiten Rennen nicht wiederholen, und eine Berührung in der Anfangsphase des Moto verursachte Schäden an seinem Vorderrad. Vialle pflegte sein Motorrad bis zur Fahne für die Plätze 14 und 6 des Tages. Seine Beharrlichkeit wurde belohnt: Sein Meisterschaftsvorsprung ist nun auf 30 Punkte angewachsen.
 
Tom Vialle: "Ein löchriger und guter erster Moto-Sieg, auch wenn die Strecke ziemlich schwierig und an einigen Stellen unsicher war. Im zweiten Moto hatte ich Kontakt mit einem anderen Fahrer, und dadurch bekam ich ein Problem mit meinem Vorderrad, und es fühlte sich nicht so stabil an. Ich bin nur gefahren, um ein paar Punkte zu holen. Ich muss an zwei guten Starts für Mittwoch arbeiten. Wenigstens haben wir mehr Punkte für die Meisterschaft gesammelt: Das war wichtig. Wir müssen für den Rest dieser Woche konzentriert bleiben".
 
 
Ergebnisse MXGP Grand Prix der Lombardei 2020
 
1. Jeremy Seewer (SUI) Yamaha (1-3)
2. Glenn Coldenhoff (NED) GasGas (4-2)
3. Jorge Prado (ESP) Red Bull KTM-Werksrennen (2-4)
4. Tim Gajser (SLO) Honda (8-1)
5. Romain Febvre (FRA) Romain Febvre (FRA) Kawasaki (10-5)
8. Tony Cairoli (ITA) Red Bull KTM-Werksrennen (3-15)
 
Stand MXGP 2020 nach Runde 09
 
1. Tim Gajser 316
2. Tony Kairoli 311
3. Jeremy Seewer 300
4. Jorge Prado 277
5. Glenn Coldenhoff 273
6. Jeffrey Herlings 263

Ähnliche Artikel

MX2 WELTMEISTER JORGE PRADO WIRD OPERIERT, UM DEN LINKEN OBERSCHENKELKNOCHENBRUCH ZU KORRIGIEREN.

MX2 WELTMEISTER JORGE PRADO WIRD OPERIERT, UM DEN LINKEN OBERSCHENKELKNOCHENBRUCH ZU KORRIGIEREN.

Jorge Prado von Red Bull KTM Factory Racing erholt sich von einer Operation in ...

13

Dec

2019

Pressemitteilung von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel.

Pressemitteilung von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel.

Pressemitteilung, von Red Bull Factory Racing zum Race in Lommel. Mehr wie ...

19

Oct

2020

Jorge Prado, verlängert bei Red Bull KTM bis 2023 und steigt 2020 in die MXGP Klasse auf.

Jorge Prado, verlängert bei Red Bull KTM bis 2023 und steigt 2020 in die MXGP Klasse auf.

Der Junge Spanier Jorge Prado, verlängert bei Red Bull KTM bis 2023 und steigt ...

26

Jun

2019