Ausgabe #70

Ausgabe #70

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Montag, dem 25. Januar 2020 , steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #70(1/2022) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen

News

ADRIEN VAN BEVEREN SICHERT SICH AUF DER NEUNTEN ETAPPE DER RALLYE DAKAR EINEN STARKEN FÜNFTEN PLATZ.

Adrien Van Beveren sichert sich auf der neunten Etappe der Rallye Dakar einen starken fünften Platz

 

Adrien Van Beveren vom Monster Energy Yamaha Rally Team hat sein bestes Etappenziel bei der Rallye Dakar 2021 erreicht. Der Franzose fand seine Form in der zweiten Hälfte der Rallye und genoss die technische Natur der heutigen Prüfung, in der er die fünftschnellste Zeit fuhr. Mit seinem starken Ergebnis rückt Adrien in der vorläufigen Gesamtwertung auf Platz 10 vor. Frustrierend ist, dass die Teilnahme von Ross Branch, der bei der diesjährigen Dakar vielversprechend war, nach einem technischen Problem vorzeitig beendet wurde.


Die neunte Etappe der Rallye Dakar 2021 war eine Schleifenetappe mit Start und Ziel in Neom an der Sandküste des Roten Meeres. Nach einigen Kilometern über glatten Sand führte die 465 Kilometer lange Prüfung - die zweitlängste der gesamten Rallye - die Fahrer ins Landesinnere auf sandige Pisten und felsige Wege, die einen Großteil des Geländes der Etappe ausmachten. Gegen Ende der Prüfung war eine genaue Navigation durch viele technische Canyons erforderlich, um ein starkes Ergebnis zu erzielen.


Als 13. Fahrer in die Tageswertung gegangen, hatte Adrien Van Beveren eine optimale Ausgangsposition für die Etappe, entschied sich aber dafür, sich auf sein Roadbook zu konzentrieren und sein eigenes Rennen zu fahren. Die Strategie ging auf, der Franzose kam auf dem anspruchsvollen Terrain schnell auf Touren. AVB erreichte jeden Checkpoint unter den führenden Fahrern und belegte einen guten fünften Gesamtrang - sein bestes Ergebnis bei der diesjährigen Veranstaltung und ein positiver Schub für das Monster Energy Yamaha Rallye Team. Nach seiner starken Leistung auf der neunten Etappe rückt Adrien auf Platz 10 in der Gesamtwertung vor und freut sich auf die letzten drei Etappen.


Nach vielen Highlights für Ross Branch bei der Rallye Dakar 2021 - allen voran der knapp verpasste Etappensieg auf der sechsten Etappe um 14 Sekunden - beendete ein technisches Problem kurz nach dem Start der neunten Etappe frustrierend die Zeit des Botswaners bei der Rallye.


Die 10. Etappe der Rallye Dakar 2021 beginnt mit einer wunderschönen Landschaft und atemberaubenden Ausblicken auf das Rote Meer, bevor es nach Osten in eine Reihe von felsigen Canyons geht. Geduld und eine präzise Navigation während der 342 Kilometer langen Prüfung werden für ein starkes Etappenergebnis vor dem vorletzten Renntag sorgen.


Adrien Van Beveren - Monster Energy Yamaha Rallye Team: Heute war ein wirklich guter Tag für mich und ich bin wirklich zufrieden mit meiner Fahrweise, meiner Navigation, alles lief perfekt für mich. Es gab nicht so viel Sand auf der Prüfung wie erwartet, aber ich war trotzdem in der Lage, ein gutes Ergebnis zu erzielen, und das gibt mir viel Selbstvertrauen für die kommenden Tage. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für die kommenden Tage. Es fühlt sich so an, als hätte sich die ganze Arbeit, die ich investiert habe, endlich ausgezahlt.


Alexandre Kowalski - Yamaha Europa Off-Road Racing Manager: Ein weiterer guter und schlechter Tag für das Team. Das Gute war, dass Adrien seine Form und sein Selbstvertrauen gefunden hat. Die Etappe führte durch dieselbe Gegend, in der er letztes Jahr aus dem Rennen gestürzt war, aber er konnte das hinter sich lassen, seinen Fokus behalten und ein starkes Tempo fahren. Er fuhr wirklich gut und es war mit Abstand der beste Tag für ihn bei der diesjährigen Rallye. Leider bedeutet für Ross ein technisches Problem, dass sein Rennen vorbei ist. Bis zu seinem Sturz am Sonntag fuhr er mit den besten Fahrern der Rallye mit, und auch danach zeigte er so viel Kampfgeist und Leidenschaft, um auf der zweiten Etappe der Marathon-Etappe gestern weiter zu pushen. Es ist wirklich traurig, er war unglaublich und es ist eine Schande, dass sein Rennen so endet.


Rallye Dakar 2021


Etappe 9 Vorläufiges Klassement

1. Kevin Benavides (Honda) 4:49:15

2. Ricky Brabec (Honda) 4:50:33 + 0:01:18

3. Jose Ignacio Cornejo (Honda) 4:50:49 + 0:01:34

4. Sam Sunderland (KTM) 4:59:26 + 0:10:11

5. Adrien Van Beveren (Yamaha) 5:03:07 + 0:13:52

6. Matthias Walkner (KTM) 5:03:34 + 0:14:19


Vorläufiges Gesamtklassement (nach Etappe 9)

1. Jose Ignacio Cornejo (Honda) 36:51:00

2. Kevin Benavides (Honda) 37:02:24 + 0:11:24

3. Sam Sunderland (KTM) 37:05:34 + 0:14:34

4. Ricky Brabec (Honda) 37:08:26 + 0:17:26

5. Joan Barreda (Honda) 37:20:00 + 0:29:00

6. Daniel Sanders (KTM) 37:29:23 + 0:38:23

10. Adrien Van Beveren (Yamaha) 37:53:48 + 1:02:48

 

Ähnliche Artikel

Ross Branch und Adrien Van Beveren sicher durch die achte Etappe der Rallye Dakar

Ross Branch und Adrien Van Beveren sicher durch die achte Etappe der Rallye Dakar

Ross Branch und Adrien Van Beveren sind sicher durch die achte Etappe der ...

11

Jan

2021

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor.

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor.

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor. Alles weitere im ...

09

Dec

2020

Solider siebter Platz auf der 10. Etappe der Dakar für Adrien Van Beveren

Solider siebter Platz auf der 10. Etappe der Dakar für Adrien Van Beveren

Ein starker solider siebter Platz auf der 10. Etappe der Dakar für Adrien Van ...

13

Jan

2021