Ausgabe #70

Ausgabe #70

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Montag, dem 25. Januar 2020 , steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #70(1/2022) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen

News

ROSS BRANCH UND ADRIEN VAN BEVEREN SICHER DURCH DIE ACHTE ETAPPE DER RALLYE DAKAR

Ross Branch und Adrien Van Beveren sicher durch die achte Etappe der Rallye Dakar

 

Ross Branch und Adrien Van Beveren vom Monster Energy Yamaha Rally Team haben die achte Etappe der Rallye Dakar 2021 - die zweite Marathon-Etappe der Veranstaltung - sicher beendet. Mit den Plätzen 13 und 14 beendeten Ross und Adrien eine weitere physisch und mental herausfordernde Etappe und konzentrieren sich nun auf die alles entscheidenden letzten Tage des Wettbewerbs. Zur Enttäuschung von Franco Caimi ist die Rallye Dakar 2021 nach einem technischen Problem kurz vor dem Ziel der achten Etappe zu Ende.


Die achte Etappe der Rallye Dakar 2021 bildete die zweite und letzte Etappe der zermürbenden Marathon-Etappe der Veranstaltung. Die Etappe führte in südwestlicher Richtung nach Neom an der Küste des Roten Meeres und begann mit technischem, felsigem Terrain, bevor sie in der zweiten Hälfte auf sandigen Pisten verlief, wo eine genaue Navigation erforderlich war, um ein starkes Finish auf der 375 Kilometer langen Prüfung zu gewährleisten. Nach 828 Rennkilometern ohne technische Unterstützung wurden Ross und Adrien wieder mit ihrem Team im Biwak vereint, wo die Mechaniker nun die Räder für die morgige neunte Etappe vorbereiten werden.


Nach einer schwierigen siebten Etappe, auf der er wertvolle Zeit verlor, konzentrierte sich Ross Branch auf eine problemlose Fahrt, um die zweite Etappe des Etappenmarathons sicher zu beenden. Auf der achten Etappe fuhr Branch ein konservatives Tempo und erreichte das Ziel als 11. schnellster Fahrer, der das Biwak in Neom erfolgreich erreichte. Jetzt werden die Mechaniker des Teams den Unfallschaden an seiner Yamaha WR450F Rallye-Maschine reparieren, während Ross sich darauf konzentrieren wird, die diesjährige Rallye positiv zu beenden.


Adrien Van Beveren fährt weiterhin konstante Ergebnisse bei der Rallye Dakar 2021 ein. Der Franzose weiß, wie wichtig es ist, die Marathon-Etappe unbeschadet zu überstehen. Er beendete den Tag als 13. und freut sich auf die kommenden Etappen, die auf einem Terrain stattfinden werden, das ihm mehr zusagt. Als 14. der vorläufigen Gesamtwertung ist Adrien bereit, in den kommenden Tagen in die Top 10 der Gesamtwertung vorzudringen.


Franco Caimis Teilnahme an der diesjährigen Rallye fand auf der achten Etappe ein unglückliches Ende, als ein technisches Problem den Argentinier kurz vor dem Ziel aus dem Rennen warf.


Die neunte Etappe der Rallye Dakar 2021 ist eine Schleifenetappe, die in Neom an der Sandküste des Roten Meeres beginnt. Nach einer kurzen Zeit auf glattem Sand führt die 465 Kilometer lange Prüfung die Fahrer ins Landesinnere auf sandigen Pisten, die einen Großteil des Geländes der Etappe ausmachen. Gegen Ende der Prüfung müssen die Teilnehmer ihren Weg durch mehrere felsige Canyons präzise navigieren, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.


Ross Branch - Monster Energy Yamaha Rallye Team: "Ich bin froh, dass ich die Marathon-Etappe geschafft habe, denn es waren ein paar harte Tage. Die heutige Etappe begann wirklich felsig, also war ich vorsichtig, aber sobald die Etappe offen war, kam ich in einen guten Rhythmus. Hier in Neom in einem Stück anzukommen ist gut und wir können jetzt das Motorrad für morgen vorbereiten und ich bin gespannt auf die nächste Etappe."


Adrien Van Beveren - Monster Energy Yamaha Rallye Team: "Heute gab es nichts Besonderes für mich, ich bin einfach konstant gefahren und in der zweiten Hälfte der Etappe konnte ich mehr pushen und fühlte mich mehr wie ich selbst. Es war wichtig, die Marathon-Etappe ohne Probleme zu beenden, was ich auch geschafft habe, also bin ich glücklich. Das Motorrad ist gut und die morgige Etappe sieht so aus, als ob das Terrain ähnlich wie das Ende der heutigen Etappe sein wird, also freue ich mich darauf."


Alexandre Kowalski - Yamaha Europe Off-Road Racing Manager: "Heute haben wir wieder gesehen, wie hart die Dakar sein kann. Wir sind wirklich froh, dass sowohl Ross als auch Adrien das Ziel der Marathon-Etappe erreicht haben, besonders für Ross wegen seines Sturzes gestern. Beide Fahrer werden sich jetzt etwas ausruhen, etwas Physio bekommen und über die kommenden Tage nachdenken, während die Mechaniker die Motorräder vorbereiten. Die morgige Etappe sieht so aus, als würde sie eine starke Navigation begünstigen, was gut für unsere beiden verbleibenden Fahrer ist. Wir sind zuversichtlich, morgen ein gutes Ergebnis zu erzielen. Leider hatte Franco ein technisches Problem, so dass sein Rennen leider vorbei ist. Er war während der gesamten Rallye sehr schnell und konstant, daher ist es schade, dass es so endet."

 


 

Ähnliche Artikel

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor.

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor.

Adrien Van Beveren bereitet sich für die Rallye Dakar vor. Alles weitere im ...

09

Dec

2020

Adrien Van Beveren schließt Dakar-Vorbereitungen mit einem weiteren Hail Baja-Sieg ab.

Adrien Van Beveren schließt Dakar-Vorbereitungen mit einem weiteren Hail Baja-Sieg ab.

Adrien Van Beveren schließt Dakar-Vorbereitungen mit einem weiteren Hail ...

17

Dec

2020

Adrien Van Beveren sichert sich auf der neunten Etappe der Rallye Dakar einen starken fünften Platz.

Adrien Van Beveren sichert sich auf der neunten Etappe der Rallye Dakar einen starken fünften Platz.

Adrien Van Beveren sichert sich auf der neunten Etappe der Rallye Dakar einen ...

12

Jan

2021