Ausgabe #41

Ausgabe #41

Ab 23. August 2018 im Handel
Red Bull Romaniacs: die epische Hölle
Yamaha YZ-Modelle 2019, Gear 2019
Andi Beier, Letti, Pascal Rauchenecker
DR BIG, Kurven mit Hindernis, GCC

News

DENNIS ULLRICH KRATZT AN TOP TEN

Bei bestem Motocross Wetter fand sich das 2-Stroke Revolution Racing Team um Dennis Ullrich zum bereits dritten Aufeinandertreffen der ADAC MX Masters Piloten auf dem Waldkurs des MSC Bielstein ein. Nach zwei Sandstrecken in Folge, die erste Standortbestimmung auf Hartboden für den 24-jährigen Kämpfelbacher auf seiner Zweitakt KTM. Vor rund 7800 Zuschauern konnte Dennis auf der anspruchsvollen Naturstrecke sein Punktekonto in der Meisterschaft weiter aufstocken.

Im freien Training war zunächst Spurensuche angesagt. Die Hauptspur, die die Viertakt-Piloten vorlegten, schien für den Zweitakter nicht perfekt geeignet. So suchte Dennis nach der bestmöglichen Linie, um für das am Nachmittag anstehende Qualifikationstraining gerüstet zu sein. Aber die Linienwahl bot seine Tücken. „Auf meinen schnellen Runden sind mir die Jungs immer in meine Ideallinie gefahren, weil sie mir Platz machen wollten. Dass ich mir aber ganz andere Spuren zurecht gelegt hatte, konnten sie nicht wissen,“ zeigte sich Ulle nach dem Qualifikationstraining nicht ganz zufrieden. Mit zwei Sekunden Rückstand belegte er Platz sieben in seiner Gruppe, was gleichbedeutend mit dem 13. Startplatz für die sonntäglichen Rennen war.

Der Start zum ersten Lauf verlief nach Plan. Im vorderen Drittel des vierzigköpfigen Starterfeldes ging es durch die erste Kurve auf den 1655m langen Rundkurs. An elfter Stelle aus der ersten Runde kommend, versuchte Dennis alles, um weiter nach vorne zu fahren. Mit konstant schnellen Rundenzeiten kämpfte er sich an seine Konkurrenten heran, fand aber keinen Weg vorbei. Beim kräftezehrenden Kampf um die vorderen Plätze verlor er einige Positionen, welche er sich aber gegen Ende des Rennens wieder zurück erobern konnte. Nach zahlreichen Positionswechseln belegte Ulle Platz zwölf in Durchgang eins.

Der Start zum zweiten Umlauf war dann alles andere als gut. Von Platz 24 aus pilotierte Dennis seine 300ccm KTM über den engen Kurs und lag zur Rennmitte auf der zwanzigsten Position. Kurz vor Ende des zweiten Laufes konnte er einen weiteren Platz gewinnen und beendete das Rennen als Neunzehnter.

„Den Start zum zweiten Lauf habe ich verhauen. Es war danach unheimlich schwer auf dieser engen Strecke zu überholen. Sobald man ansetzt und von der Ideallinie abweicht, wird es speziell im Waldteil sehr rutschig. Es gibt dort auch keine Anlieger in den Kurven, was es mir noch schwerer gemacht hat. Man musste ein hohes Risiko gehen und ich habe zu viele kleine Fehler gemacht. Das kann man sich mit dem Zweitakter nicht erlauben. Der erste Lauf hat aber gezeigt, dass wir in die richtige Richtung arbeiten und ich freue mich schon auf den Wiesenboden in Möggers“, äußerte sich Dennis zum Wochenende in Bielstein.

Am 14. und 15.07. findet im österreichischen Möggers das nächste Kräftemessen der Masters- Piloten statt. Die schön gelegene Strecke, mit malerischem Blick auf den Bodensee, sollte Ulle noch in guter Erinnerung geblieben sein. Holte er sich doch dort beim letzten Aufeinandertreffen in 2016 mit Maximalpunktzahl den Tagessieg.

Ähnliche Artikel

Erfolgreiches Wochenende in Gaildorf

Erfolgreiches Wochenende in Gaildorf

Am vergangenen Wochenende fand die sechste Veranstaltung der ADAC MX Masters ...

13

Sep

2018

ADAC MX Masters-Finale in Holzgerlingen mit vielen WM-Stars und Lokalmatadoren

ADAC MX Masters-Finale in Holzgerlingen mit vielen WM-Stars und Lokalmatadoren

- Zweiter Gaststart von WM-Pilot Max Nagl beim ADAC MX Masters 2017 -Team ...

19

Sep

2017

ADAC MX Masters-Dreifach-Champion Ullrich neuer Tabellenführer in Jauer

ADAC MX Masters-Dreifach-Champion Ullrich neuer Tabellenführer in Jauer

Lokalmatador Dominique Thury auf Rang neun auf seiner Heimatstrecke - ADAC MX ...

30

Apr

2017