Magazine #44

Magazine #44

Ab 22. November 2018 im Handel
Josep Garcia, Mani-Mania, Rauchi-Ecke
Enduro-Triple in Deutschland, Six Days vor 50 Jahren
Gotland Grand National, Klassik MX in Wietstock

News

ERFOLGREICHES WOCHENENDE IN GAILDORF

Am vergangenen Wochenende fand die sechste Veranstaltung der ADAC MX Masters Serie im schwäbischen Gaildorf statt. Die Strecke „Auf der Wacht“ präsentierte sich, bei bestem Wetter mit angenehmen Temperaturen um 25 Grad, perfekt vorbereitet und bot den Fahrern bereits am Samstag anspruchsvolle Streckenverhältnisse.
Nach wie vor galt es für Dennis sowie seine Technik-Crew herauszufinden, ob das 2-Takt Motorrad von 2018 mit einem 300er Kit oder das 2019er Motorrad mit nur 250ccm Hubraum die bessere Wahl für die Strecke ist. So nutzte das Team das freie Training am Samstag zuerst, um beide Motorräder auf der Strecke zu testen.

Für das Qualifikationstraining entschied sich Dennis, nach ein paar Runden auf der 250er, dann doch für die stärkere 300er, da die Bergaufpassagen mehr Leistung erforderten. Mit der starken, ersten Qualifikationsgruppe wurde es ihm dann nicht gerade leicht gemacht. Die bereits abgetrocknete Strecke präsentierte sich deutlich ausgefahrener und die Kurven waren nicht mehr so rund wie im freien Training. Da ihm einfach keine perfekte Runde gelang, musste er sich am Samstag mit der elften Qualifikationszeit zufrieden geben, was einen 21. Startplatz für die Rennen am Sonntag bedeutete.
„Die Geometrie und das Fahrverhalten des neuen 2019er Bikes gefällt mir um einiges besser, weshalb wir uns dann am Abend dazu entschieden die Vorteile beider Bikes zu kombinieren“, kommentierte Dennis die Geschehnisse vom Samstag.

Hochmotiviert schob Dennis am Sonntag seine 2-Takt Maschine zum ersten Lauf ans Startgatter, doch wieder einmal kam er nicht optimal aus dem Gatter. Nach der ersten Runde fand er sich nur auf Platz 23 wieder, mit welchem er sich aber nicht zufrieden geben wollte. Er begann sich unmittelbar seinen Weg nach vorne zu kämpfen, glänzte hier mit der viertschnellsten Rundenzeit und fuhr fast genauso schnell wie die Spitze des Feldes. Harte Zweikämpfe, spannende Überholmanöver und hohes Risiko zehrten jedoch über die 30-Minuten Distanz an seinen Kräften, sodass ihm etwas die Puste ausging und er den ersten Lauf auf Platz 12 beendete.
„Da ich gesehen habe, dass ich den Speed der Top 5 gehen kann, ist es sehr ärgerlich mich zu Beginn des Rennens mit viel Kraftaufwand immer erst nach vorne kämpfen zu müssen. Wenn ich dann in die Nähe der Top 10 komme, bin ich natürlich nicht mehr super fit und kann um die Positionen in denen ich mich eigentlich sehe, nicht mehr voll attackieren“, erklärte Dennis das Ergebnis des ersten Laufes.

Auch der Start zum zweiten Lauf wollte nicht so recht gelingen, doch Ulle ging gleich zu Beginn volles Risiko und nutzte jede Lücke, um einige Plätze gutzumachen. Dieses Mal kam er als achter aus der ersten Runde, was ihm einen derartigen Motivationsschub verpasste, ihn in einen enormen Fluß brachte und er nicht mehr zu stoppen war. Fehlerlos schnappte er sich Fahrer um Fahrer und fand sich im letzten Drittel des Rennens auf Platz 3 wieder. Obwohl seine Kräfte bereits etwas am Limit waren, schaffte er es fast schon in altgewohnter Manier den Angriff des Spaniers José Butron abzuwehren und den dritten Platz und somit das Laufpodium nach Hause zu fahren.

„So langsam sind wir an dem Punkt wie ich es mir vorstelle und eigentlich auch schon zu Beginn der Saison sein wollte. Ich fühle mich auf dem neuen Bike wohl und auch die Abstimmung des 300er Motors passt jetzt. Wenn wir jetzt noch herausfinden was das Problem bei den Starts ist und ich in Zukunft nicht mehr von ganz hinten aufholen muss, bin ich zuversichtlich, dass solche guten Ergebnisse öfters rauskommen“, Dennis zum zweiten Lauf.

Am kommenden Wochenende wird Dennis im tschechischen Holice, das international ausgetragene Rennen unseres Sponsors Goldfren, auf der ehemaligen GP-Strecke bestreiten.

 

Ähnliche Artikel

Stürmisches Saisonfinale in Holzgerlingen

Stürmisches Saisonfinale in Holzgerlingen

Das Finale der diesjährigen ADAC MX Masters Serie fand traditionell beim KFV ...

27

Sep

2018

Dennis Ullrich kratzt an Top Ten

Dennis Ullrich kratzt an Top Ten

Bei bestem Motocross Wetter fand sich das 2-Stroke Revolution Racing Team um ...

29

Jun

2018

Titel-Favorit Ullrich mit schnellster Zeit beim Qualifying

Titel-Favorit Ullrich mit schnellster Zeit beim Qualifying

ADAC MX Masters: WM-Pilot Max Nagl Zweiter in der Qualifikation ADAC MX ...

17

Sep

2016