Ausgabe #87

Ausgabe #87

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

EREIGNISREICHES MOTOCROSS DER NATIONEN FÜR GASGAS

Erfolgreiches Motocross der Nationen für GasGas

 

Es war ein nasser, wilder und größtenteils positiver Tag für GASGAS Factory Racing beim FIM Motocross of Nations, an dem Isak Gifting den dritten Gesamtrang in der MX2-Klasse belegte! Der Super-Schwede, der zum ersten Mal an dem prestigeträchtigen Event teilnahm und in den letzten Wochen in Topform war, überwand einen Sturz und die schrecklichen Wetterbedingungen, um sich den letzten Platz auf dem MX2-Gesamtpodium zu sichern. Für Simon Langenfelder war es ein anstrengender Tag im Büro, denn der Deutsche kämpfte sich durch die schwierigen Bedingungen und sicherte sich den achten Gesamtrang in der MX2-Klasse.

Isak Gifting: "Das war heute definitiv eine schlammige Angelegenheit! Aber ich habe mich voll reingehängt und bin mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung sehr zufrieden. Mein Fahrstil war das ganze Wochenende über gut und mein Motorrad funktionierte unter den schwierigen Bedingungen perfekt, das ist ein Verdienst des DIGA Procross Teams. Ich stürzte im ersten Rennen, wodurch ich im Feld zurückfiel, was etwas frustrierend war, aber bei diesen Bedingungen ist es leicht, Fehler zu machen. Abgesehen von diesem Sturz war es ein großartiges Wochenende für mich, und ich hoffe, dass ich diesen Schwung beibehalten kann, wenn wir nächstes Wochenende wieder in die MX2-Weltmeisterschaft gehen."

Isak Gifting, der sein Debüt beim Motocross of Nations für das schwedische Team gab, konnte seine beeindruckende Form und seinen Speed aus der Mitte der Saison auch in Mantua unter Beweis stellen und belegte einen hervorragenden dritten Platz in der MX2-Klasse. Nach einem guten Start im ersten Rennen des Tages mit gemischter Besetzung lag Isak zunächst an 10. Nur wenige Runden später ereignete sich das Unglück: Der Schwede stürzte und fiel in der Gesamtwertung auf Platz 16 zurück. Da er sich nicht mit einer Position zufrieden gibt, gab Isak Gas und beendete das Rennen schließlich auf Platz 14.

Ein weiterer starker Start im zweiten Rennen brachte Gifting früh in die Top-10, während der Regen weiter anhielt. In der vierten Runde schob sich der 20-Jährige auf den achten Platz, und da er für den Rest des Rennens konstante, problemlose Runden fuhr, konnte er seine Position halten und brachte seine MC 250F als Achter und dritter MX2-Fahrer ins Ziel.

Enttäuschend für Simon Langenfelder, der das Team Germany vertrat, war, dass der 17-Jährige in beiden Rennen aus dem Mittelfeld startete. Im ersten Lauf kämpfte sich der Deutsche ohne Schutzbrille von Platz 24 in der ersten Runde tapfer durch das Feld und sicherte sich am Ende Platz 16.

In der Hoffnung auf ein besseres Rennen lag Langenfelder nach dem Start erneut im hinteren Teil des Feldes und kämpfte sich durch den Regen und das Getümmel bis auf Platz 24 vor. Nach zwei anspruchsvollen Rennen belegte Simon den achten Gesamtrang in der MX2-Klasse.

Simon Langenfelder: "Bei den Wetterbedingungen wusste ich, dass es ein harter Tag werden würde, aber es macht mir nichts aus, zu fahren, wenn es so schwierig ist, wie es heute war. Leider hatte ich in beiden Rennen nicht den besten Start und im ersten Rennen musste ich meine Brille abnehmen, was es noch schwieriger machte. Es war in Ordnung, wenn ich nicht in der Nähe von anderen war, aber ich wusste, dass ich überholen musste, und wenn ich einen Fahrer einholte, musste ich mich sehr anstrengen, um ihn schnell zu überholen. Insgesamt war es eine Ehre, wieder für das Team Germany zu fahren, und jetzt freue ich mich auf meinen Heim-GP am nächsten Wochenende."

Simon und Isak werden das nächste Mal bei der 11. Runde der MX2-Weltmeisterschaft am 3. Oktober beim MXGP of Germany in Wettkampf-Action sein.

Ergebnisse - 2021 FIM Motocross of Nations

Rennen 1 (MXGP + MX2)
1. Thomas Kjer Olsen (Husqvarna)
2. Tom Vialle (KTM)
3. Ben Watson (Yamaha)
14. Isak Gifting (GASGAS)
16. Simon Langenfelder (GASGAS)

Rennen 2 (MX2 + OPEN)
1. Jeffrey Herlings (KTM)
2. Valentin Guillod (Yamaha)
3. Rene Hofer (KTM)
8. Isak Gifting (GASGAS)
24. Simon Langenfelder (GASGAS)

Rennen 3 (MXGP + OPEN)
1. Jeffrey Herlings (KTM)
2. Antonio Cairoli (KTM)
3. Glenn Coldenhoff (Yamaha)

Gesamt
1. Mannschaft Italien
2. Team Niederlande
3. Team Großbritannien
11. Team Deutschland
19. Mannschaft Schweden
 

 

Ähnliche Artikel

CAIROLI & GUADAGNINI FEIERN 2021 MOTOCROSS OF NATIONS HEIMERFOLG

CAIROLI & GUADAGNINI FEIERN 2021 MOTOCROSS OF NATIONS HEIMERFOLG

Cairoli und Guadagnini feiern ihren Heimerfolg beim Motocross der Nationen. ...

27

Sep

2021

Motocross der Nationen 2022 in Redbud (USA)

Motocross der Nationen 2022 in Redbud (USA)

Das Motocross der Nationen findet 2022 in RedBud (USA) statt. Alles weitere im ...

27

Sep

2021

Pauls Jonas im Interview

Pauls Jonas im Interview

Pauls Jonas im exclusiven Interview. Alles weitere im Artikel.

10

Jun

2021