Ausgabe #38

Ausgabe #38

Ab 24. Mai 2018 im Handel - Kevin Gallas
Test: SHERCO - ADAC MX Masters - Bikewäsche
Enduro-Traum Kroatien - 25 Jahre Klassik-Sport
Spitzkehre im Hang - HardEnduroSeries Germany

News

HARDENDUROSERIES GERMANY: GALLAS RÄUMT ZUM AUFTAKT IN CRIMMITSCHAU AB

Sonnenschein, zufriedene Gesichter und ein rundum gelungener Auftakt in Crimmitschau

Mit dem Auftakt der HardEnduroSeries Germany hat es heute in Crimmitschau einen neuen Meilenstein in der Geschichte des deutschen Endurosports gegeben. Der HET Reinsdorf als sportlicher Ausrichter des ersten Laufes in Crimmitschau hat eine schwere aber zugleich auch flüssige Strecke in den Kiestagebau Gablenz bei Crimmitschau gezaubert.
Bereits im Prolog, der über 2 volle Runden ausgetragen wurde zeigte sich die Schwierigkeit der Piste. Unzählige Auffahrten, Abfahrten selektierten das 164 Fahrer große Teilnehmerfeld. Auch der Superenduro Juniorenweltmeister Kevin Gallas war von der Strecke sehr angetan. Auf kleine Änderungen wurde ebenfalls super reagiert.

Kevin Gallas war erwartungsgemäß der schnellste Fahrer im Prolog, gefolgt von Leon Hentschel. Somit konnte Gallas auch als erster Fahrer im Finale, was über 3h ausgetragen wurde, ins Rennen gehen. Im LeMans Start setzte sich der Baden-Badener sofort an die Spitze und versuchte direkt eine Lücke herauszufahren. Am Ende der ersten Runde staunten alle aber nicht schlecht als er erst auf Platz 8 zurückkam. Was war passiert ? „Ich hatte an einer unübersichtlichen Stelle einen schweren Sturz. Erst als ich unter dem Motorrad wieder zu mir kam, realisierte ich dies. Nachdem ich nach einer kurzen Wartezeit wieder ins Rennen gehen konnte versuchte ich erstmal wieder zu sinnen zu kommen und cruiste zunächst um die Strecke“ so Gallas nach dem Rennen im Interview.

An der Spitze war somit zunächst Robert Scharl zu finden. Gefolgt von einem glänzend aufgelegten Kenny Lötzsch. Für den Drebacher endete das Rennen nach einem ebenfalls schweren Sturz allerdings im Krankenwagen.

An der Spitze bildete sich ein Wahnsinns Dreikampf um den Sieg. Circa 60 Minuten vor Rennende hatte sich Gallas an Scharl und Hentschel herangeschoben. Über mehrere Runden bildete sich ein Dreikampf der sich sehen lassen konnte. Als Gallas an den beiden Fahrern vorbei war setzte er sich sofort ab und fuhr zum Sieg des ersten Laufes der HardEnduroSeries Germany. Dahinter auf Rang 2 landete Leon Hentschel der ebenfalls bester Junior wurde, sowie Robert Scharl auf Rang 3. Tobias Wittek schrammte genauso wie Marcel Teucher knapp am Podest vorbei. Für Marcel Teucher war es nach fast 12-Monatiger Verletzungspause eine Super Rückkehr in den Rennsport: “Ich bin mit meiner Leistung super zufrieden. Bisher konnte ich kaum trainieren, umso mehr freue ich mich jetzt zurück zu sein. Ein großes Lob geht an die Organisatoren der HardEnduroSeries Germany. Endlich haben wir auch eine Meisterschaft für die etwas härten Fahrer.“


Mit Dirk Peter auf Rang 6 platzierte sich auch der beste Senior unter den Top10.

Wie schwer die Veranstaltung war, zeigt die Tatsache das nur 1/3 überhaupt die kompletten 3h absolviert haben.
Bereits kommende Woche geht es in Neuhaus-Schierschnitz in den zweiten Saisonlauf. Dann mit einem etwas anderen, aber sicherlich für alle spannenden Rennmodus.

Ähnliche Artikel

Ausgabe #38

Ausgabe #38

Ab 24. Mai 2018 im Handel - Kevin Gallas Test: SHERCO - ADAC MX Masters - ...

18

May

2018

HardEnduroSeries Germany: Fahrervorstellung 2018 Teil 3

HardEnduroSeries Germany: Fahrervorstellung 2018 Teil 3

Leon Hentschel, Sebastian Wolter, Kevin Gallas

14

Apr

2018

WAS NICHT TÖTET, HÄRTET AB

WAS NICHT TÖTET, HÄRTET AB

Video: HardEnduroSeries Germany 2018 in Neuhaus Schierschnitz

17

May

2018