Dirtbiker Magazine #53

Dirtbiker Magazine #53

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Freitag, dem 23. August 2019 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #53(9/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

HENRY JACOBI: GUTE PUNKTE-AUSBEUTE IN PORTUGAL

Das Crossodromo Internacional de Águeda war der Schauplatz zur 12. Runde der Motorcross Weltmeisterschaft. Es sollte, wie schon in Italien zuvor, ein heißes Wochenende werden. Darauf hatte sich der Thüringer in der letzten Woche vorbereitet – also reiste er mit einem guten Gefühl an die Westküste Portugals.
Und so konnte sich der Husqvarna Pilot bei Sonnenuntergang auch über einen sehr erfolgreichen Qualifikations-Samstag freuen. Man sah förmlich wieviel Spaß er auf dem Track hatte und so sicherte er sich im freien Training die neuntschnellste Zeit. Ähnlich ging es auch weiter im Zeittraining.Als 11. beendete das Teammitglied von STC-Racing die Session und hatte sich somit eine gute Startposition für den Qualifikationslauf erfahren. Nach einem Start auf Position zwölf schaffte es der 20Jährige mit konstanten Zeiten und sauberem Fahrstil, seine Position bis zur vorletzten Runde zu halten. Aber noch hatte er sich mit seiner Platzierung nicht angefreundet, machte weiter Druck und eroberte sich mit einer starken Performance noch Platz 10 mit einem Überholmanöver in der letzten Kurve.
„Ich kann gar nicht viel sagen, es war einfach ein guter Tag. Strecke, Motorrad und meine Leistung, alles hat gepasst.“

Natürlich wollte der Förderfahrer des ADAC Hessen-Thüringen diese Form auch in den beiden Rennläufen zeigen. Das Warm-Up ließ er, so wie auch der Rest des Feldes, wegen der großen Hitze noch ruhig angehen und beendete es auf Platz 13.

Zum Rennen hatte man den 1500 Meter langen Hartboden-Track gut gewässert, womit Henry nicht so gut zu Recht kam. So konnte er sich am Start im Mittelfeld platzieren und musste dann den Kampf aufnehmen. Auf dem Weg nach vorne entbrannte ein spannender Wettstreit mit einem Konkurrenten, den Henry kurz vor Rennende verlor. „Der Start war nicht optimal aber das Rennen war gut. Schade nur, dass ich den Zweikampf nicht für mich entscheiden konnte.“

Der Start zu Rennen zwei verlief ähnlich zum ersten Lauf. An Position 16 liegend nahm er das Rennen auf und arbeitete sich Schritt für Schritt nach vorne. In Schlagdistanz zu Platz 12 und 11 verrutschte das Vorderrad und es kam zum Sturz. Der Vorsprung war groß genug, dass er keine weitere Position verlor, doch die vor ihm fahrenden Konkurrenten waren enteilt. So beendete der ehemalige Junioren-Weltmeister auch den zweiten Lauf als Dreizehnter. „Ich war wirklich gut drauf im 2. Race, ich konnte trotz der hohen Temperaturen über die ersten 25 Minuten Vollgas fahren, leider hat dann der Sturz meine Aufholjagd gestoppt. Ich bin zufrieden mit dem Wochenende. Bisher meine größte Punkteausbeute bei einer WM.“ so Henry, der in der Gesamtwertung damit auf Platz 22 klettert.

Weiter geht es für Henry Jacobi bei den ADAC MX Masters in Tensfeld.

Ähnliche Artikel

MXGP of of Trentino - spannende Rennen in Italien

MXGP of of Trentino - spannende Rennen in Italien

Henry Jacobi auf dem Podest - Larissa Papenmeier schnappt sich das Red Plate

08

Apr

2018

Henry Jacobi: Gute Form bestätigt in Portugal

Henry Jacobi: Gute Form bestätigt in Portugal

Fünfter Halt für die MXGP Heroen war in Agueda – Portugal. Bei Ankunft der ...

17

Apr

2018

Henry Jacobi: Gelungener Start in Argentinien

Henry Jacobi: Gelungener Start in Argentinien

Während in Deutschland der Winter noch einmal richtig in Fahrt kam, reiste der ...

07

Mar

2018