Ausgabe #41

Ausgabe #41

Ab 23. August 2018 im Handel
Red Bull Romaniacs: die epische Hölle
Yamaha YZ-Modelle 2019, Gear 2019
Andi Beier, Letti, Pascal Rauchenecker
DR BIG, Kurven mit Hindernis, GCC

News

KLASSIK OFFROAD: VERREGNETES JUBILÄUM

Über 200 Klassik-Solisten und Gespannfahrer hatten sich auf die 49. Geländefahrt „Rund um die Hohe Aßlitz“ im oberfränkischen Sonnefeld gefreut, galt es doch ein kleines Jubiläum zu feiern. Der veranstaltende Club hatte im Juli 1998, also vor genau 20 Jahren, zum ersten mal Klassiker am Start, die im Rahmen der damaligen DMSB-Veranstaltung in einer separaten Klasse mitfuhren – die Vorlage für den heutigen DMSB-Klassik-Pokal.

Später gab es dann im jährlichen Wechsel mit dem DMSB-Lauf die Sonnefelder „Klassik-Trophäe“ -eine reine Klassik-Veranstaltung. Seitdem in Sonnefeld nur noch Klassik-Geländefahrten ausgerichtet werden, wurde auch der Traditionsname „Rund um die Hohe Aßlitz“ übernommen.

Nach der wochenlangen Trockenheit begann es am Freitag, zu regnen – was die Gärtner freute, sorgte bei einigen Fahrern für Stirnrunzeln, ist doch bekannt, daß es in Sonnefeld an einigen Stellen richtig glatt und schwer werden kann.

Hier bewies sich wieder einmal die langjährige Veranstalterroutine. Die Senioren und die Motorräder bis Baujahr 1967 durften die Gespannumleitungen befahren, allerdings haben wir auf den Soloetappen auch einige der älteren Fahrer gesehen, die sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht die selektiven Sektionen gegönnt haben. Dazu wurde die letzte der drei je 45 Kilometer langen Runden gestrichen, sicher auch einer der Gründe dafür, daß sich die Ausfälle trotz der widrigen Umstände in überschaubarem Rahmen hielten. Schließlich gilt es auch Rücksicht auf das alte Material zu nehmen, weil man kaum noch Ersatzteile bekommt.

Die nächste Klassik-Geländefahrt gibt es in zwei Jahren – und mit der 50. Auflage steht dann wieder ein kleines Jubiläum an – dann vielleicht zur Abwechslung im Trockenen.

Klassensieger:

Bis Baujahr 1967

Bis 175 ccm: Herbert Heuger, DKW RT 175
Über 175 ccm: Thomas Sandig, NSU Max

Bis Baujahr 1974

Bis 175 ccm: Bruno Bierschenk, Hercules GS 125
Über 175 ccm: Ewald Aigner, KTM GS 250

Baujahr 1975-1980

Bis 50 ccm: Hans Patutschnik, Gori RG 50
Bis 125 ccm: Udo Meier, Kramer ER 125
Bis 175 ccm: Axel Niechoj, Kramer ER 175
Bis 250 ccm: Rolf Nickolai, Kramer ER 250
Über 250 ccm: Sven Roth, Kramer ER 410

Baujahr 1981-1985

Bis 125 ccm: Dag Kolhanse, KTM 125
Bis 250 ccm: Christian Tesdorf, KTM 250
Über 250 ccm: Gunther Fritsch, Maico GME

Baujahr 1986-1990:

Bis 125 ccm:  Xaver Großbeck, Yamaha YZ 125
Bis 250 ccm: Sven Schiller, Kram-IT 250
Über 250 ccm: Tobias Schönherr, KTM GS 350
Viertakt: Eddy Hau, Yamaha XT 550

Gespanne bis Baujahr 1980: Norbert Degenhardt/Kris Degenhardt, Yamaha Wasp
Gespanne bis Baujahr 1990: Ralf Dittrich/Gerd Mandel, Heos-Maico

Senioren über 65 Jahre: Michael Schießlbauer, KTM GS 250
Senioren über 70 Jahre: Gerd Rühl, Honda CR 250

Damen: Karin Spiegel, Suzuki RM 125
Mannschaften: Motorsportfreunde Moritzberg

Ähnliche Artikel

Kult-Klassiker

Kult-Klassiker

Bereits zum 48. Mal ging es am 24. Juli im oberfränkischen Sonnefeld „Rund ...

27

Jul

2016

Kult-Klassiker im Erzgebirge

Kult-Klassiker im Erzgebirge

„Rund um die MZ-Stadt Zschopau“

25

Jun

2017

10. Erich-Riemensperger Classic

10. Erich-Riemensperger Classic

Einfach viel Spaß

18

Sep

2016