Ausgabe #56

Ausgabe #56

Dirtbiker Magazine #55
Ab 21. November 2019 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 21. November 2019 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #56(12/2019) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

POSITIVE ERGEBNISSE FÜR ROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING

POSITIVE ERGEBNISSE FÜR ROCKSTAR ENERGY HUSQVARNA FACTORY RACING BEI MXGP RUNDE ACHT ALS TKO EIN WEITERES MX2 KLASSENPODIUM ERREICHTE.

Thomas Kjer Olsen hat Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing durch einen anspruchsvollen MXGP von Russland geführt, um auf der hügeligen, rutschigen und hart umkämpften Orlynok-Strecke an der Schwarzmeerküste einen hart umkämpften zweiten Platz in der MX2-Gesamtwertung zu erzielen. Nachdem Olsen's Teamkollege Jed Beaton von einer Verletzung zurückkehrte, um sein zweitbestes Laufergebnis von 2019 mit Platz sieben im zweiten Rennen zu sichern, holte Paul Jonass mit einem starken siebten Gesamtrang das beste MXGP-Klassenergebnis des Teams.

Thomas Kjer Olsen erzielte ein weiteres wohlverdientes Gesamtpodiumsergebnis und machte sich die rutschigen und teilweise unvorhersehbaren Bodenverhältnisse auf der Strecke von Orlynok zunutze, um nicht weniger als 12 Runden während des ersten MX2 Laufes zu führen. In Runde eins kam er als Vierter schnell auf den zweiten Platz, bevor er in Runde sieben das Überholmanöver auf Darian Sanayei für die Führung machte. Er drückte hart, während er als Rennleiter von den Runden abkam, und trotz einer enorm temperamentvollen Leistung wurde er schließlich von Jorge Prado auf den zweiten Platz zurückgedrängt, zwei Runden vor Schluss. Nach dem Tabellenführer der MX2-Meisterschaft erzielte TKO ein starkes Ergebnis auf dem zweiten Platz und lag weniger als anderthalb Sekunden hinter Prado.

Mit dem zweiten Platz in der Gesamtwertung unterschied sich das zweite Rennen von TKO deutlich vom ersten. In Runde vier fuhr er auf den zweiten Platz vor. Er fuhr fehlerfrei zuende und belegte den zweiten Platz.Kjer Olsen belegt in der MX2-Meisterschaft weiterhin den zweiten Platz.

Jed Beaton konnte nicht am GP von Frankreich teilnehmen, da er die Auswirkungen seines Sturzes beim GP von Portugal immer noch zu spüren bekam. Er kehrte sehr erfolgreich in die MXGP zurück. Beaton musste während des Eröffnungslaufes, in dem er von außerhalb der Top 20 startete auf seine endgültige Position dem Platz 12 hart kämpfen und fuhr damit sein bestes ergebniss eines zweiten laufes ein. Obwohl er die Auswirkungen der hohen Temperaturen und seiner Bemühungen beim Eröffnungsrennen spürte, wechselte er von der neunten auf die achte auf die siebte Position, bevor er sieben Runden lang die sechste Position einnahm. Mit zwei Runden vor Schluss rutschte er schließlich hinter Ben Watson zurück und erzielte mit dem siebten Platz sein bisher zweithöchstes Ergebnis in der Meisterschaft.

In der MXGP-Klasse rundete Pauls Jonass den MXGP von Russland mit dem siebten Gesamtrang ab, gefolgt von zwei starken und fehlerfreien Leistungen. Jonass, ehemaliger Sieger der MX2-Klasse auf der Rennstrecke in Orlynok, atte sich schnell mit den Bodenbedingungen angefreundet und nach einem guten Start und mehreren frühen Rundendurchgängen kam er in Runde drei auf Platz fünf. Er hielt die Position acht Runden lang und fiel für drei Runden auf den achten Platz, bevor sich seine Ausdauer auszahlt, und er erreichte seine endgültige Endposition als Siebter, zwei Runden nach Rennende.

Nach einem weiteren guten Start belegte Jonas zu Beginn des zweiten Laufes für fünf rasante Runden den sechsten Platz, bevor er sich für die Mehrheit des Rennens auf den siebten Platz setzte. Der ehemalige MX2-Weltmeister holte sich mit viel Druck drei Runden vor Schluss, Glen Coldenhoff und belegte so Platz sechs.

Leider konnte Arminas Jasikonis, der nicht die besten GPs hatte, nicht über den 10. Platz hinauskommen. Der große 450-Fahrer kämpfte darum, sich auf der russischen Strecke zu behaupten und wurde im ersten Rennen Neunter, bevor er im zweiten Lauf den 11. Platz belegte. Jasikonis liegt in der MXGP-Meisterschaft immer noch auf Platz fünf, nur acht Punkte von Platz vier entfernt.

Das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team wird als nächstes am 16. Juni in Runde neun der FIM Motocross-Weltmeisterschaft, dem MXGP von Lettland, im Einsatz sein.

 

Ähnliche Artikel

Team Honda HRC auf dem Weg zum MXGP nach Orlyonok (Russland)

Team Honda HRC auf dem Weg zum MXGP nach Orlyonok (Russland)

Team Honda HRC berichtet über ihre Erwartungen des MXGP in Orlyonok (Russland)

05

Jun

2019

Gayser und Prado zeigen Bestleistung in Agueda (Portugal). Jacoby gesamt auf 4 Position.

Gayser und Prado zeigen Bestleistung in Agueda (Portugal). Jacoby gesamt auf 4 Position.

Tim Gayser und Jorge Prado zeigen Bestleistung in Agueda (Portugal) und ...

21

May

2019

Rennbericht Henry Jacoby 2019 Orlyonok

Rennbericht Henry Jacoby 2019 Orlyonok

Rennbericht von Henry Jacoby, zum 8 MXGP Rennen in russischen Orlyonok.

12

Jun

2019