Ausgabe #60

Ausgabe #60

Dirtbiker Magazine #60
Ab 19. März 2020 im Handel
Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 19. März 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #60(4/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

WZ RACING TEAM: SPITZENERGEBNIS ZUM SAISONAUFTAKT.

Spitzenergebnis zum Saisonauftakt.

 

Vor rund 26.500 Zuschauern traten die beiden KTM-Piloten des WZ Racing Teams zum Auftakt der 250er-Europameisterschaft im niederländischen Val-kenswaard an und präsentierten sich bestens aufgelegt.

1.630 Meter feinster Sandboden, der sich aufgrund des vorausgegangenen Regens extrem tief ausfuhr, war die Spielwiese des ersten EMX250-Aufeinan-dertreffens. Während Bastian Bøgh Damm schon im Zeittraining die Bestzeit seiner Gruppe vorlegte, musste sich Lion Florian als Neunter seiner Gruppe zufrieden geben.

Im ersten Rennen gelang es beiden Fahrern mit ihren KTM 250 SX-F ein Aus-rufezeichen zu setzen: Nach einem tollen Start setzte sich Bastian noch in den ersten Kurven an die Spitze des Feldes und ließ mit beeindruckendem Speed die Verfolger alt aussehen. Beinahe 23 Sekunden Vorspung auf den Zweitplat-zierten untermalten die tolle Performance beim Zieleinlauf: „Ich fühlte mich am gesamten Wochenende richtig wohl auf dem Bike. Da ich schnell in Führung ging, führte ich die ganze Zeit und konnte das Rennen kontrollieren. Darüber war ich sehr happy.“

 

Das zweite Moto am Sonntag Morgen begann für den Dänen etwas aufregen-der, denn nach einem erneut guten Start, verlor er zunächst ein paar Positionen. Allerdings zeigte Bastian seine Kämpfer-Qualitäten und fuhr auf den zweiten Platz vor. Aufgrund eines Regelverstoßes des Erstplatzierten, erhielt der 18-Jäh-rige auch im zweiten Moto die maximale Punktzahl: „Ich bin extrem glücklich über den Gesamtsieg sowie das Red Plate!“

Auch Lion Florian zeigte sein Können in beeindruckender Art und Weise. Der Bayer erwischte einen relativ guten Start und arbeitete sich zügig auf den fünf-ten Platz nach vorne: „Leider ging mir im letzten Renndrittel etwas die Luft aus, so dass ich nicht weiter bis auf vier oder drei vor pushen konnte. Dennoch war ich sehr happy!“

 

Am zweiten Renntag startete Lion noch etwas besser als im ersten Moto, hatte jedoch gleich etwas Pech: „Ich fuhr zu schnell in eine tiefe Rille, setzte mit der Fußraste auf und ging beinahe über den Lenker. Dank meines guten Speeds fuhr ich zügig von außerhalb der Top 20 wieder bis auf den achten Platz vor.“Nach der tollen Aufholjagd fehlte die Kraft um sich noch auf den letzten Metern einen weiteren Platz vorzukämpfen, dennoch bewies Florian seine Klasse: „Mit dem Wochenende bin ich zufrieden. Ich weiß, dass ich noch mehr aus mir raus-holen kann und das werde ich im nächsten Rennen probieren!“

 

Teamchef Waldemar Zichanowisch freute sich über die starke Performance seiner Schützlinge und schaut der weiteren Saison sehr positiv entgegen: „Das Wochenende war für uns ein mega Erfolg. Es hat uns allen bewiesen, dass unsere Arbeit der letzten Monate der richtige Weg war. Es war für niemanden einfach, aber im Endeffekt die richtige Wahl um vorne dabei zu sein. Ich bin auf beide Jungs sehr stolz! Auf Bastian, da er gelernt hat konzentriert sowie mit Ruhe an solch wichtigen Tagen an den Start geht und seine Leistung abzuru-fen. Lion hat sich ebenfalls sehr toll entwickelt und jedem gezeigt, dass auch Sandstrecken zu seinen Stärken gehören. Er hat nur ganz knapp das Podium verpasst. Ich bin mir sicher, wir werden von Lion noch einiges sehen. Ebenfalls einen Ganz großen Lob an die Mechaniker, die es bei den Bedingungen nicht einfach hatten.“

Ähnliche Artikel

Tom Koch sichert sich im Regen von Valkenswaard WM-Punkt.

Tom Koch sichert sich im Regen von Valkenswaard WM-Punkt.

Am vergangenen Wochenende ging es für das KTM Sarholz Racing Team zum ...

12

Mar

2020

Mx Gp of Germany Samtag News

Mx Gp of Germany Samtag News

Der Samstag vom MXGP of Germany in einer kurzen Zusammenfassung.

22

Jun

2019

Nico Koch fährt in St.Jean d'Angely knapp an den Punkten vorbei.

Nico Koch fährt in St.Jean d'Angely knapp an den Punkten vorbei.

Nico Koch vom Team CLASSIC Oil/SHR Motorsports verpasst knapp die Punkte, ist ...

29

May

2019