Ausgabe #110

Ausgabe #110

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

AMA PRO MOTOCROSS MEISTERSCHAFT - 29. MAI 2021

AMA Pro Motocross Meisterschaft 2021 Fox Raceway

Am Samstag begann die AMA Pro Motocross Meisterschaft 2021 auf dem beliebten Fox Raceway in Pala, Südkalifornien. Das anspruchsvolle Zwei-Moto-Format sorgte für eine intensive Eröffnungsrunde und das Red Bull KTM Factory Racing Team kam mit gemischten Ergebnissen sowohl in der 450 als auch in der 250 MX Division davon.
 
Bei den 450MX-Rennen waren die Teamkollegen Marvin Musquin und Cooper Webb in der Lage, in Runde 1 an der Spitze mitzufahren und beide Fahrer lieferten den ganzen Tag über positive Momente. Für Musquin war das Qualifying ein Highlight, als er die zweitschnellste Runde in einem stark besetzten Feld von 450MX-Fahrern fuhr. In Moto 1 startete Musquin als Siebter und fand sich schnell in einem frühen Kampf um die Top-10 wieder. Im Laufe des Rennens lieferte er sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einigen starken Fahrern und sicherte sich schließlich den achten Platz in Moto 1.
 
In Moto 2 fand sich Musquin nach dem Start wieder auf Platz 10 wieder und kämpfte hart, um sich früh zu verbessern. Im weiteren Verlauf des Rennens fand Musquin seinen Rhythmus und überholte zwei starke Fahrer und wurde Siebter. Mit dem siebten Platz im zweiten Rennen sicherte sich Musquin den siebten Gesamtrang in der ersten Runde.
 
Musquin: "Ich wusste, dass die Konkurrenz sehr stark sein würde und ein guter Start der Schlüssel sein würde. Ich war mit meinem Training zufrieden, qualifizierte mich als Zweiter und ging mit einem guten Gefühl in die Wertungsläufe. In meinen beiden Motos war meine erste Runde nicht gut, ich war nicht aggressiv genug und machte große Fehler. Danach musste ich mich zurückkämpfen, aber es war sehr schwierig, auf dieser Strecke zu überholen. Ich kämpfte in beiden Rennen mit Tomac, das zeigt, wie stark die Konkurrenz in den Top-10 ist. Auf dem Papier bin ich mit dem Ergebnis nicht besonders glücklich. Ich habe ein paar gute Dinge gemacht, aber insgesamt kann ich es besser machen, also lasst es uns nächstes Wochenende wiederholen."
 
Mit einem frischen Titel in der 450SX-Klasse in die neue Saison kommend, hatte Webb große Hoffnungen für die erste Runde. Er kam in Moto 1 mit viel Energie aus dem Startgatter, als er auf seiner KTM 450 SX-F FACTORY EDITION den Holeshot holte und sich früh auf Platz zwei setzte. Webb kämpfte weiter um die Führung und konnte diese kurzzeitig übernehmen, als der Führende stürzte, aber er wurde schnell von Dylan Ferrandis eingeholt. In der Mitte des Rennens kämpfte Webb mit mehreren Fahrern um das Podium und belegte am Ende den fünften Platz in Moto 1.
 
In Moto 2 konnte sich Webb nach dem Start erneut an die Spitze setzen, doch ein kleiner Fehler warf ihn in der ersten Runde auf Platz sechs zurück. Von da an kämpfte Webb, um die Runden zu fahren, die er brauchte, um einen Angriff zu starten, und beendete das Rennen auf Platz 11 und den achten Platz in der Gesamtwertung des Tages.
 
Webb: "Ein harter Tag im Büro mit dem achten Gesamtrang zum Saisonstart in Pala. Es fühlte sich gut an, wieder im Freien zu fahren und ich freue mich darauf, die Fans wieder bei den Rennen im Sommer zu haben. Darauf werden wir aufbauen und bei den nächsten 22 Motos wieder voll durchstarten."
 
Teamfahrer Max Vohland gab am Samstag sein offizielles Debüt in der Pro Motocross Meisterschaft mit einer rundum beeindruckenden Leistung. Gleich bei seinem ersten Start schoss Vohland auf seiner KTM 250 SX-F von der Linie und holte sich den Holeshot und die frühe Führung im Rennen. Mit einem starken Duo hinter sich, hielt der Rookie den zweimaligen Serien-Champion Jeremy Martin für die ersten acht Runden auf Distanz, bevor er sich auf den zweiten Platz zurückfallen ließ. Fünf Runden vor Schluss hatte Vohland ein Problem mit dem Motorrad, das sein Rennen vorzeitig beendete und er nutzte die Zeit, um sich vor dem nächsten Rennen neu zu formieren.
 
In Moto 2 kam Vohland genauso stark zurück, als er sich vom Start weg unter die ersten Drei fuhr. Er hielt eine unglaubliche Pace, um den vierten Platz für die nächsten fünf Runden zu halten, aber ein anderer Fahrer kam ihm von hinten in die Quere, was dazu führte, dass er zur Halbzeit des Rennens zu Boden ging und er sich im weiteren Verlauf des Rennens nur noch innerhalb der Top-10 wiederfand. Er konnte noch einige Plätze gutmachen und beendete das Rennen als Siebter, was ihm den 13.
 
Vohland: "Insgesamt lief es heute wirklich gut. Ich hatte einen Holeshot im ersten Rennen und führte 23 Minuten lang, das war fantastisch. Man lernt viel und gewinnt viel Selbstvertrauen, wenn man glaubt, dass man es schaffen kann, wenn man es tatsächlich schafft! Für mein erstes National als Rookie denke ich, dass ich heute wirklich gut abgeschnitten habe und ich freue mich jetzt auf den Rest der Saison."
 
Runde 2: Thunder Valley National - 5. Juni - Lakewood, Colorado

Ähnliche Artikel

KTM Factory Fahrer bereit für das erste Rennen der Nationals

KTM Factory Fahrer bereit für das erste Rennen der Nationals

Die KTM Factory Fahrer sind bereit für das erste Rennen der Nationals, am ...

28

May

2021

WEBB HOLT EINE TOP-FÜNF-PLATZIERUNG BEIM WICK 338 NATIONAL

WEBB HOLT EINE TOP-FÜNF-PLATZIERUNG BEIM WICK 338 NATIONAL

Cooper Webb sichert sich eine gute platzierung beim The Wick 338 National Race. ...

12

Jul

2021

SAISONBESTLEISTUNGEN FÜR WEBB UND VOHLAND

SAISONBESTLEISTUNGEN FÜR WEBB UND VOHLAND

Cooper Webb und Maximus Vohland konnten in RedBud ihr bis jetzt Saisonbestes ...

05

Jul

2021