Ausgabe #79

Ausgabe #79

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

News

DOPPELPODIUM FÜR JOSEP GARCÍA BEI SEINER RÜCKKEHR IN DIE ENDUROGP-WELTMEISTERSCHAFT

Doppelpodium für Josep García bei seiner Rückkehr in die EnduroGP-Weltmeisterschaft

Der Red Bull KTM Werksfahrer ist mit einem hart erkämpften Doppelpodium in der E2, Zweiter am ersten und Dritter am zweiten Tag, in die Enduro-Weltmeisterschaft gestartet. Am ersten Tag des portugiesischen GP wurde er Dritter in der EnduroGP. Eine extrem anspruchsvolle erste Runde der Weltmeisterschaft, in der García einen sehr schweren Sturz am Samstag überwinden konnte
LINK ZU HOCHAUFLÖSENDEN BILDERN
Copyright: Future7Media
Nach seiner Teilnahme an den letzten beiden Runden der EnduroGP-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr ist Josep García in die Saison in der internationalen Spitzenklasse gestartet und zählt nach dem GP von Portugal zu den besten Fahrern.

Der KTM-Pilot, der diesem lang ersehnten Moment mit besonderer Begeisterung entgegensah, begann den Tag am Samstag mit einem guten Tempo, wenn auch mit einem sehr harten Sturz im Cross-Test, bei dem er glücklicherweise unverletzt blieb, obwohl er dabei wertvolle Zeit verlor. Trotzdem schaffte es García, sich wieder aufzurappeln, die drittbeste Zeit am Samstag zu fahren und auf die dritte Stufe des Podiums in der EnduroGP und auf den zweiten Platz in seiner Kategorie, E2, zu klettern.

Am darauffolgenden Tag, dem Sonntag, wollte der Súria-Fahrer den problematischen Start in diese Saison hinter sich lassen. Er fuhr in der ersten Runde die beste Zeit und führte eine knappe Gesamtwertung an, bis in der letzten Runde ein weiterer Sturz das Pech für García war, der schließlich Dritter in der E2 und Vierter in der EnduroGP wurde, die gleichen Positionen, die er in der vorläufigen Wertung beider Klassen belegt.

Mit kaum Zeit zum Ausruhen machten sich Josep García und das KTM Team auf den Weg nach Edolo, dem Austragungsort des Großen Preises von Italien am kommenden Wochenende, vom 25. bis 27. Juni, der zweiten Runde der EnduroGP-Weltmeisterschaft.

26# JOSEP GARCÍA:

"In diese, die erste Runde der Weltmeisterschaft bin ich mit großem Enthusiasmus gestartet, ich fühlte mich von der ersten Prüfung an gut, aber ich hatte einen sehr schlimmen Sturz im Cross-Test und das bedeutete, dass ich mich den ganzen Tag zurückkämpfen musste. Auch später im Extremtest bin ich auf einer der Stufen hängen geblieben und habe etwas Zeit verloren. Trotzdem bin ich glücklich, den ersten Tag beendet zu haben und Zweiter in der E2 und Dritter im Scratch zu sein."

"Am Sonntag bin ich wieder motiviert und mit einer weißen Weste gestartet. Die erste und zweite Runde liefen sehr gut, praktisch alle Fahrer waren in der gleichen Sekunde an der Spitze, aber in der letzten Runde bin ich in vier Etappen dreimal zu Boden gegangen und wurde schließlich Dritter in der E2 und Vierter in der EnduroGP. Jetzt ist es also an der Zeit, einen 'Reset' zu machen und sich auf den Grand Prix von Italien nächste Woche vorzubereiten."

Ähnliche Artikel

GEWINN DES ZWEITEN TAGES FÜR JOSEP GARCIA BEIM ENDUROGP-FINALE 2020

GEWINN DES ZWEITEN TAGES FÜR JOSEP GARCIA BEIM ENDUROGP-FINALE 2020

Josep Garcia gewinnt den zweiten Tag beim Enduro GP Finale in Portugal. Alles ...

16

Nov

2020

DOPPELTER ENDURO2-PODIUMSPLATZ FÜR JOSEP GARCIA

DOPPELTER ENDURO2-PODIUMSPLATZ FÜR JOSEP GARCIA

Doppelter Podiumsplatz für Josep Garcia. Alles weitere im Artikel

21

Jun

2021

JOSEP GARCIA BEREIT FÜR DIE ENDUROGP-RÜCKKEHR

JOSEP GARCIA BEREIT FÜR DIE ENDUROGP-RÜCKKEHR

Josep Garcia ist bereit für seine Rückkehr in die Enduro GP

15

Jun

2021