Ausgabe #90

Ausgabe #90

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazins!
Unsere neue Dirtbiker Magazine Ausgabe ist im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen!

Das DirtBiker Magazine bequem im Abbonement zu DIR nach Hause geliefert. www.paranoia-publishing.de/abo

News

GLEN COLDENHOFF SIEBTER BEI MXGP VON CITTA DI MANTOVA.

GASGAS Factory Racing hat bei der MXGP von Citta di Mantova, Runde 10 der FIM-Motocross-Weltmeisterschaft 2020, starke und konstante Ergebnisse in beiden Klassen erzielt.

Der Vizemeister der MXGP-Klasse, Glenn Coldenhoff, kämpfte am vergangenen Wochenende in beiden Rennen am scharfen Ende der MXGP-Klasse und belegte nach einem 7:5-Ergebnis den siebten Gesamtrang. Teamkollege Ivo Monticelli feierte in Mantova seinen eigenen Erfolg und belegte in der Gesamtwertung Platz 13, nachdem Krankheit und Verletzungen seine Ergebnisse in den vergangenen Wochen beeinträchtigt hatten. In der MX2-Klasse schlug Isak Gifting von den DIGA Procross Factory Juniors das Eröffnungsrennen mit einem Holeshot und belegte in seinem zweiten MX2 GP einen beeindruckenden achten Gesamtrang.

Runde 10 der FIM-Motocross-Weltmeisterschaft verlief für Standing Construct GASGAS Factory Racing mit Glenn Coldenhoffs bester Verkleidung positiv, mit einem Ergebnis von 7:5 auf den siebten Gesamtrang. In beiden Rennen lieferte sich der Niederländer heftige, rennenlange Kämpfe innerhalb der Top 10, wobei die Kombination aus einem engen Kurs in Mantova und der Tatsache, dass seine Rivalen alle sehr ähnliche Rundenzeiten fuhren, dazu führte, dass er in Rennen eins den siebten Platz und in Rennen zwei einen entschlossenen fünften Platz belegte.

Der zuvor glücklose Ivo Monticelli zeigte Anzeichen, wieder in Form zu kommen, und belegte im ersten Rennen einen starken 14. Platz, bevor er sich im zweiten Rennen um eine Position auf den wohlverdienten 13. verbesserte. Die zweite Moto-Leistung von Ivo Monticelli kam, nachdem er sich nach einem Sturz in der ersten Runde abgestaubt hatte. Der 13. Gesamtrang am Ende des Tages gibt dem Italiener den dringend benötigten Vertrauensschub vor Runde 11.

In der Klasse MX2 beeindruckte Isak Gifting in Mantua erneut. Mit dem ersten GP-Lochschuss der DIGA Procross Factory Juniors im ersten Rennen überhaupt gelang dem jungen Schweden der bestmögliche Start in die Veranstaltung. Nachdem er auf seinem MC 250F fast eine Runde lang in Führung gelegen hatte, kippte er frustriert um und fiel fast aus den Top 20 heraus. Als er erst in seinem zweiten MXGP tief in die Tasche griff, unternahm er einen tapferen Versuch, sich den zehnten Platz zu sichern.

Die Moto Two sah eine lange Aufholjagd von Isak. Nach einem Start aus der Mitte des Feldes erkämpfte er sich einen beeindruckenden achten Platz in der Moto und wurde mit dem achten Gesamtrang belohnt. Teamkollege Michael Sandner holte mit einem 17. Platz im ersten Rennen weitere MX2-Weltmeisterschaftspunkte, bevor er im zweiten Rennen knapp außerhalb der Punkteränge ins Ziel kam.

Glenn Coldenhoff: "Ich habe mich heute Morgen im Training ziemlich gut gefühlt. Im Qualifying konnte ich die viertschnellste Zeit fahren, damit war ich zufrieden. Im ersten Rennen war mein Start nicht so gut, ich startete knapp außerhalb der Top 10. Ich habe eine Weile gebraucht, um in einen guten Rhythmus zu kommen, und es ist nicht leicht, auf dieser Strecke zu überholen. Als ich den siebten Platz erreicht hatte, waren die Führenden weg, also fuhr ich einfach mein eigenes Rennen, und ich war mit meiner Geschwindigkeit zufrieden. Mein zweiter Rennstart war etwas besser, ich glaube, ich wurde Siebter. Es war von Anfang an ein großer Kampf, und wir waren alle sehr nah dran. Wir hatten alle so ziemlich das gleiche Tempo, aber wie im ersten Rennen ist es so schwer, vorbeizukommen. Ich hatte das Gefühl, dass ich heute ziemlich gut gefahren bin, und meine Starts müssen besser sein, damit ich bessere Ergebnisse erziele. Wir wissen, woran wir arbeiten müssen, und ich möchte am kommenden Wochenende wirklich mehr erreichen.

Ivo Monticelli: "Endlich ein guter Renntag für mich! Das erste Rennen war gut, ich war 13., aber ein kleiner Sturz bedeutete, dass ich 14. wurde, aber damit war ich zufrieden. Zu Beginn des zweiten Rennens gab es einen großen Crash, und ich steckte unter meinem Motorrad fest. Ich bin aufgestanden, habe mich einfach aufgeladen und kam als 13. ins Ziel, was ein erstaunliches Ergebnis war, nachdem ich so lange am Boden lag. Meine Rundenzeiten waren gut, Top-10-Gang, das gibt mir viel Selbstvertrauen vor dem Sonntag. Trotz der Stürze, die ich heute wirklich genossen habe, fühlte ich mich auf dem Motorrad großartig, meine Geschwindigkeit und Fitness sind gut, also freue ich mich auf Sonntag und den Rest der Saison.

Isak Gifting: "Heute war ein guter Tag. Ich habe in Rennen eins den Holeshot gezogen, das war toll, und dann hätte ich fast eine Runde geführt, bevor ich gestürzt wäre. Ich glaube, ich war vorne ein wenig nervös, aber vorne dabei zu sein, ist ein tolles Gefühl. Ich musste mich dann von etwa Platz 17 nach vorne arbeiten und kam als 10. ins Ziel, also war ich damit recht zufrieden. Im zweiten Rennen hatte ich keinen so guten Start, aber ich habe mich bis auf den achten Platz vorgearbeitet, so dass es insgesamt ein großartiger Tag war. Ich habe in beiden Rennen hart gekämpft und gute Punkte erzielt, deshalb freue ich mich auf Sonntag.

Michael Sandner: "Es war ein etwas enttäuschender Tag für mich. Ich habe da draußen ein bisschen gekämpft, aber es ist immer noch erst mein zweites Rennen für das DIGA Procross-Team. Ich werde mich vor dem nächsten Rennen am Sonntag etwas ausruhen und versuchen, meine Ergebnisse zu verbessern.

Die Standing Construct GASGAS Factory Racing und DIGA Procross Factory Juniors werden am 4. Oktober in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft in Runde 10 der Serie antreten und zum dritten und letzten Mal nach Mantova zurückkehren.

 

Ähnliche Artikel

Monticelli und Sandner greifen beim vorletzten GP von 2020 tief in die Tasche.

Monticelli und Sandner greifen beim vorletzten GP von 2020 tief in die Tasche.

Monticelli und Sandner greifen beim vorletzten GP von 2020 tief in die Tasche. ...

05

Nov

2020

Glen Coldenhoff auf dem Podium in Lettland.

Glen Coldenhoff auf dem Podium in Lettland.

Glenn Coldenhoff von GASGAS Factory Racing hat bei der lettischen MXGP den ...

10

Aug

2020

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team.

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team.

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team. Alles weitere im ...

07

Sep

2020