Ausgabe #66

Ausgabe #66

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazine!
ab Donnerstag, dem 24. September 2020 im Handel, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #66(10/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

SCHWIERIGES WOCHENENDE FÜR DAS GASGAS FACTORY MX WERKSTEAM.

Schwieriges Wochenende im Italienischen Faenza für das GasGas Factory MX Werksteam.

 

Der MXGP von Citta di Faenza erwies sich als ein durchwachsener Tag für GASGAS Factory Racing, wobei Glenn Coldenhoff erneut die besten Ergebnisse erzielte und starke 6-5 Leistungen zeigte, die den Standing-Construct-Fahrer auf den sechsten Gesamtrang brachten. Teamkollege Ivo Monticelli musste aufgrund eines anhaltenden Magenproblems, das sich in der vergangenen Woche zuspitzte, aufgeben, während Simon Langenfelder, DIGA Procross Factory Juniors, als Neunter seine beste Qualifikationsleistung aller Zeiten erzielte, bevor er im ersten MX2-Moto auf dem Boden landete und sich am Unterschenkel verletzte.

Glenn Coldenhoff sorgte bei der MXGP von Citta di Faenza, der siebten Runde der FIM-Motocross-Meisterschaft, für ein solides Eröffnungsmoto. Als in der ersten Kurve und der anschließenden Eröffnungsrunde Chaos herrschte, wurde der Niederländer zunächst aus den Top 10 nach hinten geschoben. Im weiteren Verlauf des Rennens stürmte er nach vorne und kam nur knapp unter die Top-Fünf, überquerte als Sechster die Ziellinie und bereitete sich auf ein starkes zweites Moto vor.

Im zweiten Rennen stand Coldenhoff näher an der Innenseite des Starttores, um ein mögliches Gemetzel zu Beginn des Rennens zu vermeiden. Der Plan des Standing-Construct-Fahrers ging auf, denn er schaffte es weit in die Top 10, bevor er Clement Desalle und Romain Febvre in der gleichen Kurve schnell aus dem Rennen warf. Als Fünfter und mit dem Ziel, Vierter zu werden, wobei sich eine schnelle Linie um die Strecke bildete, konnte sich Glenn nicht weiter verbessern und brachte seine MC 450F auf einem starken fünften Platz nach Hause.

Obwohl er alles in seiner Macht Stehende tat, um eine Magenkrankheit zu überwinden, musste Ivo Monticelli sich aus Runde sieben zurückziehen.

Simon Langenfelder erlebt weiterhin die Höhen und Tiefen der MX2-Weltmeisterschaft. Der junge Deutsche erzielte als Neunter die karrierebeste Qualifikationszeit und setzte sich damit vor vielen erfahrenen Rennfahrern und GP-Siegern durch. Mit seinem MC 250F, der Langenfelder zu einem weiteren Top-Fünf-Start in Rennen eins verhalf, war sein Tag schnell zu einem vorzeitigen Ende, als er nur zwei Kurven vor dem Ziel von einem Konkurrenten angefahren wurde und sich dabei am Unterschenkel verletzte.

In der EMX125-Klasse kletterte Guillem Farres zum zweiten Mal in Folge auf das Podium und holte sich nach zwei starken Fahrten den dritten Platz. David Braceras setzte seinen eigenen konstanten Formlauf mit dem fünften Gesamtrang fort, während Gerard Congost den Tag als 13. beendete.

Glenn Coldenhoff: "Ich bin mit meiner Fahrweise zufrieden, auch wenn das Endergebnis das nicht unbedingt zeigt. Heute war eine Verbesserung am Sonntag, also bin ich damit zufrieden. Am vergangenen Wochenende war ich nicht ganz auf der Höhe der Zeit, aber heute war ich es, im Qualifying und in den Rennen. Rennen eins war in den ersten Runden verrückt, also bin ich im zweiten Rennen nach innen gefahren, um das zu vermeiden. Es wurde immer noch viel an der Bar geknallt, und ich konnte mich auf dem fünften Platz absetzen. Der Rückstand auf den vierten Platz war nicht so groß, aber wir haben alle ein ähnliches Tempo an der Spitze, so dass es schwer war, ihn einzuholen und zu überholen. Ich freue mich auf Sonntag, wo ich sicher um bessere Ergebnisse kämpfen kann.

Das Standing Construct GASGAS Factory Racing Team wird als nächstes am 16. September in der FIM Motocross-Weltmeisterschaft an der dritten Runde eines Trios teilnehmen, die am Veranstaltungsort Faenza ausgetragen wird.

Ergebnisse - FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2020, Runde 7

MXGP - Insgesamt
1. Jorge Prado (KTM) 44 Stimmen; 2. Tim Gajser (Honda) 41; 3. Jeremy Seewer (Yamaha) 39... 6. Glenn Coldenhoff (GASGAS) 31

MXGP - Rennen 1
1. Jeremy Seewer (Yamaha) 17 Runden, 35:00:143; 2. Jorge Prado (KTM) 35:15:824; 3. Romain Febvre (Kawasaki) 35:34:594... 6. Glenn Coldenhoff (GASGAS) 35:46:517

MXGP - Rennen 2
1. Tim Gajser (Honda) 17 Runden, 35:30:119; 2. Jorge Prado (KTM) 35:34:408; 3. Antonio Cairoli (KTM) 35:35:233... 5. Glenn Coldenhoff (GASGAS) 35:38:798

MX2 - Insgesamt
1. Tom Vialle (KTM) 50 S.; 2. Maxime Renaux (Yamaha) 40; 3. Thomas Kjer Olsen (Husqvarna) 38...

MX2 - Rennen 1
1. Tom Vialle (KTM) 17 Runden, 35:25:198; 2. Maxime Renaux (Yamaha) 35:27:525; 3. Jago Geerts (Yamaha) 35:29:768...

MX2 - Rennen 2
1. Tom Vialle (KTM) 16 Runden, 34:23:246; 2. Jed Beaton (Husqvarna) 34:29:716; 3. Thomas Kjer Olsen (Husqvarna) 34:32:666...

 

 

Ähnliche Artikel

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team.

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team.

Herrausfordernder Tag für das GasGas Factory Racing Team. Alles weitere im ...

07

Sep

2020

Glen Coldenhoff auf dem Podium in Lettland.

Glen Coldenhoff auf dem Podium in Lettland.

Glenn Coldenhoff von GASGAS Factory Racing hat bei der lettischen MXGP den ...

10

Aug

2020

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP.

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP.

7. Gesamtrang für Glen Coldenhoff beim Italienischen Emilia Romagna MXGP. Alle ...

14

Sep

2020